Saiten rosten

von Rise-up, 29.06.07.

  1. Rise-up

    Rise-up Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 29.06.07   #1
    Also erstmal seas

    Ich habe folgendes Problem. Meine Gitarrensaiten(Ernie Ball 2221) rosten schon noch paar Tagen immer. Keine Ahnung woran das liegt. Bei den anderen Gitarren und Bass ist nix. Nur bei meinen Saiten. Kann alle 2 Wochen Saiten wechseln. Ich weiß jetzt aber nicht warum das so ist. Hoffentlich weißt da jemand was dagegen.

    Danke fürs lesen
    Aufwiederlesen
    Hias
     
  2. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 29.06.07   #2
    Vielleicht liegt es an aggressivem Handschweiss. Du solltest die Saiten nach dem Spielen mit einem trockenen Tuch abwischen, ggf. zur Reinigung der Saiten Fast Fret ö.ä. verwenden. Alternativ wäre der Wechsel auf beschichtete Saiten (z.B. Elixir) zu überlegen.
     
  3. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 29.06.07   #3
    Meine Rede mit den Elixir-Saiten, die SInd über einen Monat ohne großartige akustische Verluste einsetzbar. Was allerdings Fast Fret angeht, würde ich drauf verzichten. Ich finde das Spielgefühl definitv unangenehm, so als wäre Seife auf dem Griffbrett. Ist meiern Meinung nach nur eine Methode, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, ein sehr indirektes Spielgefühl.

    Bei den Elixir-Saiten solltest nur darauf achten, dass wenn du ein hartes Plektrum jenseits von 0,88mm Stärker verwendest, sich nach ca. einem Monat merklich die Ummantelung löst. hängt auch vom Anschlag ab, allerdings brauchst du dir da wirklich nur Gedanken machen, wenn du jeden Tag mehrere Stunden exzessiv übst. In dem Fall würde ich die Saiten auch nicht länger als 2 Wochen drauflassen.
    Noch ein Tipp, grad in der Warmen Jahreszeit: wenn du die Möglichkeit hast, such dir ein kühles Plätzchen zum Üben, das erhöht die Konzentration gewaltig und nebenbei ist Schweiß eigentlich kein Thema mehr.
    Ich hab zB das Problem, dass ich unterm Dach wohne und es nachts bei ausreichender Tagestemperatur nicht unter 30°C werden. Wie ihr merkt, fällt mir das Schlafen schwer... :eek::(
     
  4. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 29.06.07   #4
    Man soll ja auch nicht den Hals in Fast Fret baden ;);)
    Ich finde es sehr gut, um stumpfen, schmutzigen Saiten nochmal etwas "Leben" einzuhauchen und man sollte es sorgfältig abwischen, sonst schmierts wirklich. Aber teuer? Bei mir hält das ewig...

    Bei den Saiten sei noch angemerkt, dass sich die Beschichtung nur auf die umwickelten Saiten bezieht. Die Diskantsaiten sind nicht beschichtet.
     
  5. guenni986

    guenni986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 29.06.07   #5
    Nach dem Spielen die Saiten abwischen. Ich verwende dazu ein Tuch, das ich leicht mit Ballistol getränkt habe. Ballistol ist ein Waffenöl, schützt vor Korrosion und ist unschädlich für Holz (wird auch als Holzpflegemittel verwendet). Habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, spiele meine Saiten mehrere Monate (ca. 2 Std./Tag). Und ist billiger als FastFret.

    Gruß
    Günni
     
  6. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 29.06.07   #6
    Ballistol ist wirklich gut, damit mache ich u.a. meinem Hund die Ohren sauber ;)

    Man sollte aber aufpassen: Ballistol löst Knochenleim an. Der wiederum wird manchmal zum verleimen des Griffbretts verwendet.
     
  7. Boern Olgardson

    Boern Olgardson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    399
    Erstellt: 29.06.07   #7
    Mit Fast Fret habe ich auch nur schlechte Erfahrungen. Seltsamer Weise ist mir nach jeder Behandlung meiner Saiten mit Fast Fret mindestens eine gerissen.... -.- Nach drei, vier Behandlungen habe ich diese dann abgebrochen. Weiß nich, ob da wirklich nen Zusammenhang besteht, aber ich bin auf jeden Fall skeptisch.

    MfG
    Boern
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 29.06.07   #8
    Slashjuenger: ich z.B. könnte ohne FastFret kaum noch normal spielen, es ist für mich absolut genial. Benutze ich schon seit Jahren konstant und kann das mit gerissenen Saiten überhaupt nicht nachvollziehen, vor allem da ich meine Klampfen immer voll mit Floyd und Extrembendings quäle.
     
  9. Boern Olgardson

    Boern Olgardson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    399
    Erstellt: 29.06.07   #9
    Ist ja auch gut möglich, das es da keinen Zusammenhang gibt, den habe ich ja nur unter Einbeziehung einer Irrtumswarscheinlichkeit unterstellt.

    MfG
    Boern
     
  10. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 29.06.07   #10
    Fast Fret hat nur ein Nachteil oder ein Vorteil , je nachdem wie man es betrachtet . Neue Saiten hören sich nach der Behandlung an wie gut Eingespielte.
    Ich finde es sehr gut , da sich das Ganze immer konstant anhört. Ohne Fast Fret würden meine Finger bluten. Mit der fehlender "Behandlung" sind die Saiten spätestens nach 2 Wochen stumpf und bei Slides reibt man sich nur die Fingerkuppen wund.
     
  11. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 29.06.07   #11
    Ich benutz momentan D'Andrea String Cleaner.
    Ist aber auch nicht grad billig.
    Und man sollte es nicht aufs Griffbrett träufeln.
    Wirkt aber wunderbar.

    Aber die Idee mit Ballistol ist auch super. Werd ich mal ausprobieren.

    A.
     
  12. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 29.06.07   #12
    Kostenlose Möglichkeit für arme Schüler:
    Mamas Geschirrspülmittel zweckentfremden. Einen Tropfen auf ein Geschirrtuch und die Saiten umfassend mit kräftigem Druck damit reinigen.
     
  13. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 29.06.07   #13
    Hoffentlich schäumt das dann nicht, wenn man kräftig schwitzt.
     
  14. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 29.06.07   #14
    neee, aber die Spülmittelreste, die auf den Saiten verbleiben lassen die Saiten weicher und glatter erscheinen, ähnlich wie nach einer Fast Fret Behandlung.

    Ich verschiebe den Thread übrigens, denn unter E-Gitarren ist er falsch
     
  15. Missing$lash

    Missing$lash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 29.06.07   #15
    Hallo.
    Hab auch mal ne Frage zu dem Thema: Habt ihr ein spezielles Tuch zum Saitenreinigen? Die die ich benutze fusseln ohne Ende, das nervt.:mad:
    Gibts da spezielle?:o
     
  16. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 29.06.07   #16
    Ich nehm einfach immer ein Mikrofasertuch.
     
  17. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 29.06.07   #17
    Thema war schon mal irgendwo....

    Ich benutze glatte (manche haben auch Riffelung, Noppen, oder wie immer man es nennen mag)
    Microfasertücher aus dem Supermarkt. ca 5 Euro.
    Hat sich bewährt.

    A.
     
  18. t jonez

    t jonez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    10.02.15
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Neunkirchen (Saar)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.06.07   #18
    ansonsten taugt auch ein trockentuch von Mutti ;-)
     
  19. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 30.06.07   #19
    Die Meinungen spalten sich bei Fast Fret, die einen lieben es und würden es sich sogar spritzen, wenns ginge :D:D:D; die anderen hassen es, und ich bin einer davon. Gerade bei langen und schnellen Slides fühlt man sich wie bei Aquaplaning. Und Bendings mit dem kleinen Finger können wegen andauerndem Abrutschen auch zur Geduldsprobe werden, wenn man sich nicht grad ne Saitenkerbe in den Finger geschnitzt hat.
     
  20. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 01.07.07   #20
    Als Saiten würde ich an der Stelle noch Dean Markley Blue Steel empfehlen - halten länger und rosten nicht so schnell.

    Bei D'addarios habe ich es schon nach 3 Proben geschafft, die Saiten wegen Rost wechseln zu müssen. Die Blue Steel halten wesentlich länger.

    Bei der Pflege schwanke ich noch - ich habe lange Fast Fret benutzt, aber ich habe bis heute nicht verstanden, ob man nach einiger Zeit vorne was abschneiden soll oder wie oder was? Der Effekt ist ja schnell weg...daher bin ich vor kurzem zu Dunlop FORMULA65 STRINGCLEANER gewechselt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping