Saiten Wechseln?!

von Matti91, 04.04.08.

  1. Matti91

    Matti91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    9.07.15
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #1
    Ich hab ein großes Problem :-(
    Heute sind meine neuen Saiten gekommen und da wollt ich sie sofort wechseln. Hab das allerdings noch nie gemacht. Und ich seh einfach ni durch, wie ich die Saiten aufwickel...
    Als ich die E-Saite vorhin mal mehr schlecht als recht aufgewickelt habe hat es bei der Mechanik geknattert (!)...
    Hilfe...Wie mach ich das?????
    Hab dazu auch das Buch "Garantiert E-Gitarre Lernen gekriegt und will damit heute noch anfangen...
     
  2. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 04.04.08   #2
    Dazu gibt es auch schon unzählige threads;)

    Hier mal ein Video zum mitmachen:

    Klick

    Greetz
    Jonderik:great:
     
  3. XS5

    XS5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Thüringen
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.801
    Erstellt: 04.04.08   #3
    Hallo, dann sieh mal hinten im Buch nach. Da ist es genau beschrieben.
    Thomas
     
  4. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 05.04.08   #4
    davon abgesehen, dass du mit SuFu und Buch eigentlich hinkommen müsstest, kann es aber auch noch erschwert werden durch unterschiedliche Mechaniken und Vibratosysteme (falls du das hast). falls du es also nicht schaffst solltest du da nochmal was posten. :)

    mfg: rob
     
  5. JeffLord

    JeffLord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 06.04.08   #5
    Beim großen T gibts auch einen guten Guide:

    LINK
     
  6. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
  7. Robert60

    Robert60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    2.09.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    241
    Erstellt: 07.04.08   #7
    Und da steht dann:

    Quelle:
    http://www.musik-service.de/e-gitarrensaiten-wechseln-mkb15de.aspx


    Wichtig: Werden alle Saiten einer Gitarre gewechselt, dann entfernt man die erste, zieht die neue Saite auf und stimmt sie zumindest etwa, bevor die zweite entfernt wird usw... also nicht alle Saiten entfernen und dann die neuen aufziehen. Es ist nicht so gut, wenn der Hals völlig entlastet wird und beim völligen Entfernen aller Saiten ist das nachherige Stimmen schwieriger.



    Gerade für Anfänger die noch nie Saiten gewechselt haben sicher die bessere Idee als alle abzunehmen und sich dann zu "wundern"
     
  8. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 07.04.08   #8
    Is ja lustig, dass dies ausgerechnet von Musik Service empfohlen wird.
    Wie soll man denn Griffbrett reinigen und ölen, oder Bundstäbe reinigen und polieren, wenn man immer nur eine Saite entfernt?

    Ich mach alle Saiten runter. Dann wird geputzt und neu aufgezogen. Und danach habe ich weder 'nen verzogenen Hals, noch irgendwelche Probleme beim Stimmen.
     
  9. Robert60

    Robert60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    2.09.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    241
    Erstellt: 07.04.08   #9
    von einem verzogenen Hals oder mehr Problemen beim stimmen hört man aber öfters, für mich als Anfänger klingt das auch absolut logisch.

    Ich würde beim ersten Saitenwechsel von meinem eigenen Gefühl her auch nur "Saite" für "Saite" vorgehen und nicht alle runternehmen.

    Bei meiner Harley Benton ist die Saitenlage auch nicht sooooo tief dass man nicht vorsichtig die Reinigung trotz der gespannten Saiten oder Bundstäbchen durchführen kann.
     
  10. 7#9

    7#9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 07.04.08   #10
    Also ich habe bislang auch immer alle Saiten runter und dann alle neuen einzeln aufgezogen. Also auch ein dünner Strathals ist doch eine gewisse Masse an Holz, die sich nicht gleich verzieht (schließlich sitzen die Saiten ja auch nicht absolut stramm, so dass sie den Hals in seiner Form halten):screwy: Nehmt es mir nicht übel, wer seine seltene Klassikergitarre von tausenden von Euro über alles liebt - da kann ich ja durchaus verstehen, dass man pedantisch wird. Aber bei einer handelsüblichen Gitarre finde ich das etwas zu große Vorsicht....
     
  11. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 07.04.08   #11
    DAS ist das erste traurige daran, das zweite traurige ist, dass es so viele glauben
     
  12. Robert60

    Robert60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    2.09.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    241
    Erstellt: 07.04.08   #12
    Für einen Anfänger der das erste mal die Saiten wechselt ist es sicher nicht ratsam alles runter zu reissen.

    Die Leute vom "Musik Service" werden sicher auch ihre Erfahrungen mit der Kundschaft, vor allem "Einsteigern" gemacht haben und nicht ohne Grund das einzelne wechseln der Saiten empfehlen.
     
  13. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 07.04.08   #13
    WARUM ???

    ich denke eher, dass dies ein veralteter Text ist, oder irgendwo abgeschrieben oder teilweise von einem Unerfahrenen geschrieben wurde...

    was hat das mit Kundschaft zu tun ??? ... meinst du im Ernst, es kommen tagtäglich "Einsteiger" ins Haus gerannt und jammern, dass der Hals ihrer Gitarre jetzt krumm ist, weil sie alle Saiten auf einmal runter gemacht haben????


    Das Abnehmen ALLER Saiten schadet keinem Gitarrenhals, warum wehrt sich nur die halbe Gitarristenwelt gegen diese Aussage????
     
  14. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 07.04.08   #14
    Alles Psychologie
     
  15. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 07.04.08   #15
    sorry aber glaubst du das der Hals sich bei Anfängern anders verzieht oder wie? :o
    also ma im Ernst da kannste unbesorgt sein. irgendwo gab es hier auch ma die Frage im Forum. der sie gestellt hat war sich nich sicher und es haben etwa 15 Leute geantwortet (auch ich übrigens :D) und es waren sich glaub ALLE einig, dass es schei*egal is, ob man die Saiten alle gleichzeitig runterzieht oder nich.

    mfg: rob :)
     
  16. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 08.04.08   #16
    Der Hals verzieht sich nicht. Das ist nur ein hartnäckiges Gerücht. Selbst nach zwei Wochen (ohne Saiten) hat sich der Ahornhals meiner Billigstrat nicht verzogen. Man sollte auch nicht vergessen, dass der Stahlstab im Inneren schon seinen Beitrag leistet.

    Aber Robert 60 hat trotzdem nicht ganz unrecht, wenn er Anfängern rät, nicht alle Saiten auf einmal zu entfernen. Es stellt sich die Frage nach der Übersicht ("Welche Saite kommt jetzt wo hin?" oder "In welche Richtung muss ich jetzt die Mechanik drehen?"), die einen blutigen Anfänger durchaus überfordern kann (besonders wenn die abgezogenen Saiten auch noch alle neben den neuen Saiten liegen :p).

    Gruß

    Andreas
     
  17. Spatz

    Spatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    BaWü - Landkreis Reutlingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.04.08   #17
    Bei einem ganz regulären Vintage-Vibrato [auch als Tremolo bekannt...] (oder bei Gitarren ohne Vibrato) ist es ganz egal, ob man alle Saiten gleichzeitig runtermacht, oder einzeln...

    Etwas anders sieht es, meines Wissens nach, bei Floyd-Rose-Vibratos aus. Hierbei bietet es sich sehr wohl an (wenn auch ebenfalls NICHT notwendig), wenn man die Saiten einzeln aufzieht, da bei der Alternative angeblich irgendein Teil des Vibratos rausrutschen kann, und es ein nerviges Gepfriemel sein soll, dieses wieder an Ort und Stelle zu bekommen...
    Ich selbst besitze jedoch kein FloydRose-Tremolo, und wiederhole damit nur Wissen, das ich aus zweiter Hand besitze.

    Aber, bevor ich nun endgültig alle Anfänger vollends kirre gemacht habe, lasst Euch gesagt sein, daß zumindest nichts kaputt gehen oder beschädigt werden kann, egal wie Ihr die Saiten aufzieht/runtermacht...
     
  18. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 08.04.08   #18
    Das wie beim Runtermachen ist nicht egal! Denn in gespannten Zustand die Saiten durchzuzwicken wäre ja auch noch eine ganz schnelle Möglichkeit. Aber dieser schlagartige Belastungsunterschied dürfte sicherlich schädlich sein.
     
  19. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 08.04.08   #19
    Ist auch nicht schädlich für den Gitarrenhals, Fridolin. - Aber äußerst gefährlich für den, der die Saiten durchschneidet. Das kann wörtlich genommen ins Auge gehen! Also: Niemals gespannte Saiten durchschneiden! Schlimm genug, wenn eine Saite von allein mal reißt.

    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping