Saiten zu schlaff

von Nirvana xP, 09.10.07.

  1. Nirvana xP

    Nirvana xP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #1
    Hi hab mir gestern ne E-Gitarre gekauft und hab sie auch gestimmt und so aber das Problem ist die Saiten sind irgendwie zu schlaff die schlagen viel zu doll aus. Wie kann man das ändern ? Hatte vorher nur Akustik und da hat ich das Problem nich.
     
  2. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 09.10.07   #2
    Dickere Saiten drauf machen.

    Ich nehme mal an, dass du im moment einen 09er Satz drauf hast, dann würde ich mal einen 10er ausprobieren. Um welche Gitarre handelt es sich denn ?
     
  3. Nirvana xP

    Nirvana xP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #3
    Ist eine Fender, naja keine Originale also so eine Nachgemachte.
     
  4. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 09.10.07   #4
    25.5” Mensur, ok, hatte jetzt zwar eher was anderes erwartet...egal :D.
    Versuch halt wirklich mal mit einem dickeren Saitensatz, dann ist die Saitenspannung höher und die Saiten sind nicht mehr so schlaff. Jedoch werden halt Bendings dadurch auch etwas schwieriger.
     
  5. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 09.10.07   #5
    Sicher, dass du richtig gestimmt hast? Auch .09er Saiten schlabbern bei Standard-Tuning (EADGHE) eigentlich nicht rum.
    Natürlich sind E-Gitarren-Saiten etwas dünner als die Saiten auf einer Akustik-Gitarre. Gegenüber einer Western-Gitarre fühlen sich E-Saiten deshalb vielelicht am Anfang etwas "weich" an.

    Wenn du natürlich deine Gitarre runterstimmen willst, brauchst du dickere Saiten. Für ein Dropped C (nur mal so als Beispiel) würde ich schon 0.11er empfehlen.
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 09.10.07   #6
    hast du nur den Vergleich zu deiner Akkustischen??? ... wenn da nämlich 13er Saiten drauf sind und auf deiner E-Gitarre evtl. 9er Saiten, dann wäre der krasse Unterschied ganz normal.

    Richtig gestimmt ist sie ????


    Gruß
     
  7. Nirvana xP

    Nirvana xP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #7
    Gut hab ebend mal mit Plektrum gespielt und da gings wesentlich besser. Nur ich hab noch ne Frage, auch wenn ich sie richtig gestimmt hab klingt sie etwas seltsam. Ich hab so ein Stimmgerät von Stagg und unten rechts gehts von 435 Hz bis 445 Hz. Hab bei meiner Akustik immer 445 benutzt und war ja auch richtig nur kann es sein das ich bei ner E-Gitarre eine andere Herz Zahl einstellen muss?
     
  8. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 09.10.07   #8
    Also eigentlich solltest du bei jedem Instrument immer 440 Hz verwenden. Das bedeutet, dass du den sog. Kammerton A (und der hat eben eine Frequenz von 440 Hz) als Referenzpunkt nimmst.

    Es kann allerdings Situationen geben (zum Beispiel wenn du mit Bläsern zusammen spielst oder mit einer Orgel), wo du dich in der Tonhöhe diesen Instrumenten anpassen musst. Dann stimmst du auf eine andere hz-Zahl. Kommt aber im Rock selten vor...
     
  9. Nirvana xP

    Nirvana xP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #9
    ok danke
     
  10. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 09.10.07   #10
    ..na sag DAS mal Jon Lord ;)
     
  11. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 09.10.07   #11
    Hatte da eher an Kirchenorgeln und Adventskonzerte oder so gedacht... :) Aber hast Recht.

    Was Keys in Bands angeht, bin ich ein Kind der schönen, neuen, digitalen Welt. Da stimmt die Tonhöhe von Haus aus. Und wenn nicht, gibt's da diese pitch-Tasten... ;)
     
  12. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 10.10.07   #12
    Hast du als akkustische Gitarre eine Western- oder Konzertgitarre? Die Saiten auf E-Gitarren sind normalerweise wesentlich weicher als die auf Westerngitarren.

    Aber was meinst du mit "die schlagen viel zu doll aus"? Vielleicht schlägst du einfach zu stark an oder die Saitenlage ist schlecht. Wenn die Saiten richtig gestimmt sind, können sie eigentlich nur eine Spannung haben, alles andere wäre mindestens esoterisch, wenn nicht sogar ein Wunder.
     
  13. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 10.10.07   #13
    Hi
    bei mir was genau das selbe "Problem"
    Es war nämlcih gar keins da ich die ganze Zeit akustik gespielt hab und dann auf einmal zu einer 09 E gitte umgewechstel bin..
    Wenn ich heute auf ner Akustik spiel ist das wieder ei ganz anderes gefühl aber du gewöhnst dich dran!:great:
     
  14. Nirvana xP

    Nirvana xP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #14
    ok wenn du das sagst danke =)
     
  15. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 11.10.07   #15
    Und du bist sicher, daß du nicht auf 220 Hz gestimmt hast?
     
  16. Nirvana xP

    Nirvana xP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #16
    220? Das Stimmgerät zeigt nur von 435-445 Hz an.
     
  17. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 15.10.07   #17
    Das soll meinen, ob Du sicher bist, dass Du nicht eine
    Oktave zu niedrig gestimmt hast. Der Abstand einer Oktave entspricht iirc einer Verdopplung (bzw. in diesem Fall einer Halbierung) der Frequenz.

    Die Saiten wären dann deutlich (!!!) schlaffer.


    Grüße,
    Peter


    EDIT: Das Stimmgerät würde wahrscheinlich trotzdem "E", "A", "D", "G", "B", "E" anzeigen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping