Saitenabstand--600€ gitarren

von lukefilestalker, 22.02.07.

  1. lukefilestalker

    lukefilestalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #1
    Hallo leute!

    Ich hab eine wirklich ungewöhnliche frage:

    Mit welchem Saitenabstand müsste man bei einer 600€ Ibanez Gitarre(bsp. Ibanez s470)
    rechnen? Laut anleitung sollten es am 14 bund ca. 2 mm sein(ohne scheppern versteht sich ;)) leider habe ich keine refferenz zu anderen gitarren und würde euch mal bitten mir zu sagen, ob diese angabe realistisch ist oder eher nicht!:great:
    PS: bei mir trifft der vorgegebene abstand leider nicht ein -.-

    Vielen dank
    gruß luke
     
  2. Hicks

    Hicks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.05.14
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 22.02.07   #2
    Der Saitenabstand ist wohl bei baugleichen gitarren ab Werk nie identisch. Da verschiedene Spieler auch hier verschieden Vorlieben haben ist die Saitenlage aber gottseidank relativ einstellbar. Suche einfach mal hier im Forum nach Threads bzgl saitenlage und hals einstellen.

    Wenn die Saitenlage deiner Gitarre zu hoch ist, versuch doch den Händler zu bitten sie nochmal neu einzustellen.

    Einen genau bezifferten Abstand den deine Gitarre haben muss wird hier aber wohl keiner eindeutig festlegen können.
     
  3. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 22.02.07   #3
    Bei Ibanez kannst du die Saitenlage seeehr tief einstellen.
    Bei meiner (RG420 / UVP 600EUR) darf man nicht zu stark gegen die Saiten pusten weil dann schon ein Ton "gegriffen" ist. Ohne nervendes Scheppern ;)

    Kannst also denke ich mal auch bei deiner alles tieferlegen^^
     
  4. lukefilestalker

    lukefilestalker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #4
    hmm...wo einen erfolg will ich auch haben!:rolleyes:
    meine Gitarre befindet sich wieder auf dem weg zum rock-shop. ich hatte einen abstand von 6 mm am 14 bund(hals war alles korekt eingestellt). vielleicht waren die bünde nicht abgerichtet, anders kann ich mir dies nicht erklären!
    danke schonmal für eure antworten:great:
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.114
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.935
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 22.02.07   #5
    Hallo lukefilestalker,

    die erreichbare Saitenlage hängt auch von deiner Saitenstärke und deiner Spieltechnik ab. Dünnere/weichere Saiten lenken beim Anschlag stärker aus und benötigen eine etwas höhere Saitenlage als dicke/steife Saiten. Ein harter Anschlag mit einem 208er Dunlop Plek (meine Favoriten auf der Archtop) braucht ebenfalls eine höhere Einstellung als "sanftes" Streicheln mit einem dünnen Plek.

    Greetz :)
     
  6. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 22.02.07   #6
    Mehr als 2mm sind für Ibanez wirklich heftig. An Bund 14 kann ich gerade noch so mein 1mm Plek einschieben, aber es berührt schon die Saite... Ein Freund von mir hat eine RG350, da kann man die Saiten abartig tief einstellen, das ist mir schon zu niedrig. Und bei verschiedenen Ibanez die ich spielen konnte, war das überall der Fall.
     
  7. lukefilestalker

    lukefilestalker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #7
    hi peter,

    ja ich spiele lieber 9er saiten und da bin ich ja wohl jetzt schon im nachteil xD
    aber wirklich mit 10er (oder drüber) saiten zu spielen ist nicht so mein fall.
    danke auch für die informationen :)

    cheers luke
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.114
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.935
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 23.02.07   #8
    Hallo Luke, auf meiner Tele und der Paula sind auch 009er Saiten drauf (wesche de Bequeemlischkeit beim Ziehe ...), trotzdem habe ich aber sehr akzeptable Saitenlagen erreichen können. Ich habe im Lauf der Jahre die Erfahrung gemacht, daß eine sehr tiefe/flache Saitenlage zwar die Spielgeschwindigkeit erhöhen kann, aber das Saitenziehen doch erschwerte, weil die Saite öfter einfach unter meinem dicken Finger wegrutschte. Aber weniger als deine erwähnten 6mm hätte man bei deiner Ibanez auf jeden Fall erreichen sollen - aber, sei's drum - jetzt ist sie ja wieder weg! Ich wünsche dir mehr Glück bei "der nächsten"!

    Greetz :)
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.02.07   #9

    Quatsch, der Unterschied zu 10ern im Ausschlag ist minimal. Ich spiele 9er und manchmal sogar 8er und habe auf keiner Gitarre mehr wie 2mm am 12. Bund. Wenn die Bünde gut abgerichtet sind, geht es natürlich mit jeder Gitarre, ob Ibanez oder sonst was.
     
Die Seite wird geladen...

mapping