Saitendicke/Saitenspannung für schnellen Wechselschlag?

von iron_man, 06.05.08.

  1. iron_man

    iron_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.08   #1
    Hi,

    Ich hab immer das problem das die saitenspannung zu locker ist für e-saiten shred.
    hab daher schon 54-60 basssaiten im E-D Tuning. die sind aber nicht so geeignet für wechselschlag.Ist das normal oder liegts an der gitarre?
    hab ne ltd ec-50


    danke
     
  2. shredset

    shredset Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    28.01.11
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 08.05.08   #2
    60 bei D-tuning :eek: , was für Picks spielst du und welche Richtung (Musik), oder hebst du zu viele Gewichte ;). Für tight (oh glaubt mir ich hasse diese englischen Bezeichnungen:D) shreds, sprich triolische 16tel usw. sind dickere Picks empfehlenswert, ich z.B. nehme Dunlup JazzIII. Saiten habe ich für D 010-048 von GHS (Santana Saiten) auf einer Gibson, von dem her ist meine Mensur also nicht allzu lang. Wie siehts mit der Brücke aus, ist die zu hoch eingestellt ?
     
  3. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 08.05.08   #3
    Für D Tuning kannste mit deiner 24,75" Mensur schon 52-54 nehmen, wenn du´s dann nicht packst liegts an deiner Technik und nicht an den Saiten!!!
     
  4. iron_man

    iron_man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.08   #4
    spiel carbon nylon picks 1mm.brücke ist so flach wie möglich eingestellt. wenn ich aber saiten unter 50 nehme sind die mir zu lasch. auch für e tuning.
    wechselschlag schaff ich mit sechzehntel gerade mal 190 bpm. geht irgendwie nicht schneller
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 09.05.08   #5
    Versager.

    Scherz beseite, mal ganz davon abgesehen das 190bpm eh schon ne Menge Holz ist, ab solchen Geschwindigkeiten hat das nix mehr mit Equipment zutun sondern mit Übung. Ein wirklich schneller Gitarrist zockt dir auf jeder Gitarre über 200bpm, auch mit dünneren Saiten.

    mfg rÖhre
     
  6. iron_man

    iron_man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.08   #6
    dann muss es wohl so sein. hab nur mal gedacht das man nach 3 jahren spielen schon bissl schneller spielen müsste.
     
  7. Yberion

    Yberion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.05.08   #7
    Solche Aussagen sind überhaupt nicht pauschal zu treffen.

    Einer der drei Jahre nur aufs Shredden hinarbeitet wird vermutlich schneller sein.
    Einer, der drei Jahre lang auf einen guten Ton hinarbeitet, der bringt diese Geschwindigkeit lange nicht.

    Ich spiele zufällig seit ziemlich genau drei Jahren und bin nicht so schnell.
     
  8. iron_man

    iron_man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.08   #8
    stimmt schon.ist nur komisch das ich abschlag master of puppets hinkrich und bei wechselschlag gerade mal sowas wie whiplash durchhalte. wenn ich mir denn slayer angucke die da mit 250 bpm zocken bin ich am verzweifeln.
     
  9. Yberion

    Yberion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.05.08   #9
    Dann liegt das vermutlich einfach daran, dass du deinen Wechselschlag eben nicht so viel geübt hast, wie dauerhafte Downstrokes à la Master Of Puppets.
     
  10. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 10.05.08   #10
    Kerry King spielt auch nur 10er Dunlops;)
     
  11. JohnCoop1

    JohnCoop1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 11.05.08   #11

    richtig. ich spiele seit über 10 jahren gitarre und schnelle sachen sind alle nicht mein ding. ich übe auch nie mit so sachen wie metallica oder sowas, sondern eher RHCP oder ärzte und sowas.
     
Die Seite wird geladen...

mapping