Saiteneigenschaften?

von Portishead, 09.05.08.

  1. Portishead

    Portishead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.08   #1
    Hallo!
    Hab mir neulich endlich mal ne Westerngitarre neben meiner Konzertgitarre zugelegt udn wollte jetz auch n paar Saiten haben... hatte jetz mal

    die hier

    gefunden.

    Jetz würd ich gern mal wissen: was ist ein transparenter glockiger ton oO und was heißt (extra) slinky im bezug auf die toneigenschaften
    Danke schonmal!
    Portishead
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 09.05.08   #2
    also "extra slinky" ist quasi der name der saiten.
    Earny Ball benennt alle Saitenstärken anders. "extra slinky, regular slinky, xyz slinky"
    das sagt aber nur was über die saitenstärke aus. in deinem fall 10er saiten, was ich für ne westerngitarre relativ dünn finde, aber das ist geschmackssache.

    vergiss einfach was die dabei schreiben. das ist eh nur werbetext. "glockenklang" zielt halt auf das reine klangverhalten einer glocke ab..

    probier einfach nen paar saiten aus, bis dir was gut gefällt.
    je mehr und je länger du ausprobierst, desto mehr vergleichsmaterial hast du
     
  3. Portishead

    Portishead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.08   #3
    alles klar - ich probier sie mal. hatte mich ja auch mal extra nach dünnen umgeguckt :p
     
  4. crossy1976

    crossy1976 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    11.11.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 24.05.08   #4
    Eine Frage... ich spiel beiher eher e-gitarre und hab jetzt bei ebay ne recht gute western ersteigert.
    Was mich stört sind die megaharten saiten.. fühlen sich an wie stahlstäbe und lassen sich nur ganz ganz schwer benden.. ich hab keine ahnung welche seitenstärke da jetzt drauf idt aber ich will auf jeden fall weicher haben.. welche saitenstärken könnt ihr mir empfehlen? welche gängigen saitenstärken gibt es eigentlich?
    Bei der e-gitarre sind es ja meist 9-42 extrem labberich, 10-46 gut bespielbar und wers fester mag und gern auf drop d stimmt nimmt 11-52 ... so ganz grob zusammengefasst.. wie ist das bei western?
     
  5. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 24.05.08   #5
    geh mal davon aus, dass westerngitarren nicht so die"bend"-meister sind. shifts & slides sind hier eher angesagt. standardstärken sind .11er und .12er. 10er sind für western eher dünn, also unplugged (zumindest für meine ohren) nicht zu gebrauchen. .13er sind die saiten für die flatpicker unter uns, die den knackigen sound wollen.

    groetjes
     
  6. Baruse

    Baruse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #6
    Die optimale Saitenstärke ist natürlich auch Gitarrenabhängig.
    Mein Tip:
    Wenn Du von der E-Gitarre kommst, dann beginne auf jeden Fall mit einem 011-er Satz.
    Versuche Dich auf 012 zu steigern - das halte ich für die ideale Stärke.
    Du wirst die notwendige Technik/Kraft im Lauf der Zeit entwickeln um auch mit 012-ern sauber zu benden.
    Mir ging es genau anders rum - ich komme von der Westerngitarre und hab vor einem halben
    Jahr mit E-Gitarre angefangen.
    Da hier meist ein 009-er Satz drauf ist, hab ich die Saiten fast aus dem Griffbrett rausgezogen :-)
    Mittlerwile spiele ich 010-er auf der E (Strat Style) und 012-er auf der Western.
     
mapping