Saitenhöhe über Tonabnehmer

von monsterschaf, 09.06.05.

  1. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 09.06.05   #1
    Mach grade mal wieder Inspektion an meinen Instrumenten, und bin über folgendes auf der Rockinger-HP (mein Standardwerk beim schrauben) gestolpert:

    hohe e tiefe e
    Steg-PU 1,5mm 3,0mm

    Hals-PU 5,5mm 7,5mm


    Beim Steg erscheint mir das okay, aber am Hals? Bissi viel, oder?

    -schraubschaf-
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.06.05   #2
    Kommt drauf an, was du willst. Wer Stratitis unbedingt ausschliessen will und SCs mit Einzelmagneten hat, der kann solche Höhen durchaus gebrauchen. :)

    Kommt auch auf die messung an. Manche messen Leersaiten, andere, wenn die Saite am letzten Bund gedrückt ist.
     
  3. monsterschaf

    monsterschaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 09.06.05   #3
    ...woher wußte ich nur, daß Du oder Lobo als Erste antworten...



    Also: die besagte Gitte hat 2x Hum, und ich messe von der obersten Höhe des Pickups, bis zur Unterkante der Saite im Leeranschlag, also nix gedrückt.

    Die Hums sind übrigens zweiteilig: eine Reihe ist mit der Oberfläche der Plastikkappe bündig, die andere Reihe etwas erhöht (aber nicht gestaggert). Betrifft sowohl Neck-PU als auch Bridge-PU.

    Dankööö.
     
  4. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 09.06.05   #4
    gut die meisten Humbucker haben wenn überhaupt nur eine Seite mit einstellbaren Polepices.

    der diMarzio SuperDistorsion (und andere) afaik sogar gar keine


    e:
    ich stell meine Pickuphöhe übrigends nach Gefühl ein,
    wenns zu hoch ist kleben ,meistens eh die Saiten an den Magneten :p
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.06.05   #5
    Zufall :rolleyes:

    Die meisten Hums haben Barrenmagnete unten drunter, die sind nicht so empfindlich. Da kann man meist tiefer gehen.

    Gedrückt ist an sich sinnvoller, denn du willst ja normalerweise nicht nur sauberen Leersaiten-Ton, sondern auch gegriffen noch was anständiges. Je nach Saitenlage usw. verfälscht man mit Angaben für ungegriffene Saiten dann alles. gegriffen isses aber klar.

    Unterm Strich: ausprobieren. Einmal clean, einmal volle Zerre rein. PU ganz runter schrauben, dann langsam hoch, dabei immer spielen. Wenns lauter, aber net schlechter klingt, weiterschrauben. Sollte es irgendwann eklig werden, wieder Stück zurück.

    Interessant ist auch: PU runterschrauben, Polepieces hoch (sofern Schrauben) oder PU hochschrauben, Pole-Pieces runter. Trotz gleichem Abstand der Pole zu den Saiten andere Klang wegen anderem Magnetfeld.
     
Die Seite wird geladen...

mapping