Saitenlage bei Epi SG G-400

von McFlash99, 30.04.04.

  1. McFlash99

    McFlash99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 30.04.04   #1
    Hi!

    Ich hab letztens mal ein bisschen mit der Saitenlage bei miner G-400 rumexperimentiert. Ich habe dieses Guitar Basics Sonderheft der Zeitschrift Guitar und da steht allgemein drin, dass der Abstand im 12. Bund von Bund zu Saite bei der tiefen E-Saite 1,7mm und bei der hohen E-Saite 1,3mm betragen sollte. So hab ich das auch alles bei mir eingestellt, doch festgestellt, dass es manchmal schnarrt und dass ich ziemlich wenig Sustain habe.
    Gestern abend habe ich mir von der Epiphone Homepage eine Anleitung für die Gitarre runtergeladen, da stehen andere Werte drin, umgerechnet bei der tiefen E-Saite 2,3mm und bei der hohen E-Saite 1,5mm. Ist also an beiden Seiten ein gutes Stück höher, seitdem klingt das ganze fetter und vor allem länger!

    Lange Rede, kurzer Sinn: Solche allgemeinen Maßangaben findet man ja auf vielen Saiten im Internet, doch diese sind wohl von Gitarre zu Gitarre unterschiedlich, deswegen sollte man am besten nach Herstellerangaben suchen!
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.04.04   #2
    Ist so oder so sehr individuell. Vorgegeben sind natürlich Griffbrettradius und die Genauigekeit der Halskonstruktion. Aber der Rest ist sehr individuell. Geht bei der Sattelhöhe los, dann muss man die Anschlagstechnik mit einbeziehen, die Saitenstärke, ob man überwiegend clean oder verzerrt spielt, welches Spielgefühl man vorzieht (fürs Benden kann eine höhere Saitenlage sogar sinnvoll sein) etc.pp


    Und 1,7/1,3, das ist schon verdammt niedrig, um nicht mehr zu schnarren. Auch bei lockerem Anschlag.

    Aber Herstellerangaben sind auch oft untauglich. Hab da schon Werte entdeckt, die bei 1,0 für die tiefe E lagen.

    Ganz gut war Fender, in meinem Handbuch z.B. gehen die von 2,0 plusminus 0,4 aus. Also von 1,6 bis 2,4, damit kann man was anfangen.

    Alles in allem: einfach ausprobieren. :-)
     
  3. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 30.04.04   #3
    hm.. hab ma eben so spontan bei meiner sg nachgemessen:

    die hat beier tiefen e saite ca. 2,5 bei der hohen ca. 2mm !!! hab das ma so irgendwann nach gefühl eingestellt, find den soun d aba absolut FETT!!!!

    mfg heiko
     
Die Seite wird geladen...

mapping