Saitenlage bei Klassikgit. ist zu hoch.- Sattel abschleifen ?

von insane ruler, 06.07.04.

  1. insane ruler

    insane ruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erkelenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #1
    Hi,
    ich hab das Problem, dass bei meiner Klassikgitarre die Saitenlage viel zu hoch ist.

    Am 1. Bund sind es 2,5 mm und am 12. Bund 6 mm.

    Meine Frage ist nun, ob das noch normal ist, und ob ich den Sattel (also das, wo unten die Saiten drüberlaufen, bevor sie verknotet sind)
    abschleifen kann. Wenn ja, was ist dabei zu beachten ?

    Könnte das ganze auch an den Saiten liegen ? -Hab momentan Hannabach High Tension drauf. Biegt sich der Hals mit weniger starken Saiten vielleicht nach hinten und die Saitenlage wird flacher ?


    danke schonmal

    greets
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.07.04   #2
    Wenns am 1. Bund schon 2,5 sind, dann liegts nicht (nur) am Steg (das, was du als Sattel beschreibst), sondern am Sattel (das, wo vorne bzw. oben die Saiten drüber laufen).

    Die Steg-Einlage (das meist weisse längliche Ding) kann abgeschliffen werden. Entweder von unten, für ein allgemeines tieferlegen, oder von oben, da kann man dann entsprechend Rundungen einbauen, je nachdem, welche Saiten besonders tief sollen.

    Bei 2,5 mm am Sattel, sollte aber auch dieser tiefer gefeilt werden. da können 2 mm wech...

    Sollte aber im Gitarrenladen gemacht werden, wenn du null Ahnung davon Hast.

    Beim Steg ists etwas einfacher, aber wenns du nen Piezo-Tonabnehmer drin hast, sollte auch hier der Fachmann ran, zumindest wenn man das Ding von unten abschleift. Wenn die Stegeinlage unten nicht exakt grade ist, verfälscht das nämlich den Ton enorm.
     
  3. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 06.07.04   #3
    Schon gemein, dass der Steg auf englisch saddle heißt, während der Sattel nut heißt.
     
  4. insane ruler

    insane ruler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    3.07.07
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erkelenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #4
    hab heute bei dem Musikladen angerufen, bei dem ich die Gitarre gekauft hab, und die wollen sich das mal anschauen, bring sie morgen hin.

    danke für deine Tips

    greets
     
  5. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 07.07.04   #5
    0,5mm lassen ist ziemlich knapp, das könnte klirren. 1mm würde ich wenigstens stehen lassen.
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.07.04   #6
    1mm überm Bundstab? dat is aber viel.

    Bedenke: der Sattel ist nix anderes als der nullte Bund. Er übernimmt die Funktion, die dein Finger als Barree über dem ersten Bund hat. Und nun leg mal deinen Finger als Barree über den ersten Bund und miss dann den Abstand zwischen Saite und zweitem Bundstab. Ich wette, das ist nicht mehr als 0,5mm, eher deutlich weniger.

    Bie E- und Westerngitarren geh ich sogar deutlich tiefer, ohne dass was scheppert. Meine teuerste und am besten eingestellte Westerngitarre hat sage und schreibe 0,2mm, und das war werksmässig so. Und da scheppert nix, nicht mal bei vollem anschlag mit 1mm Plektrum.

    Bei Nylon bin ich grosszügiger, ist ja auch nicht so wichtig. Die Saiten greifen sich auch bei etwas höherer Saitenlage noch recht weich. Aber 1mm? Da kann ich ja Bottleneck spielen ;-)

    Is natürlich Geschmacksache. Aber alleine schon wegen der Intonation würde ich nicht so hoch spielen. Die wird nachweislich schlechter, kann ja auch nicht anders sein physikalisch.
     
  7. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 07.07.04   #7
    Hatte bei mr schnell nachgemessen, da isses 1mm und ich komm gut klar. Aber stimmt, hast eigentlich Recht, beim Baree greifen ist ja der Abstand auch geringer. Ok, 1:0 :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping