Saitenlage bei SG eingestellt, jetzt schnarrt sie sogar im allerletzten Bund

von bierbob, 13.09.06.

  1. bierbob

    bierbob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.06.07
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #1
    hallo leute,

    ich hab am montag meine harley benton sg bekommen... und da war die saitenlage noch höher als bei meiner akkustikgitarre. darum hab ich die saitenlage niedriger eingestlllt... dann hat sie überall geschnarrt und ich habe hier im forum gelesen, dass man da am halsstellstab noch was einstellen muss. also hab ich wie bei planet guitar (da unter know how) beschrieben, an der imbuss-schraube gedreht... es wurde dadurch nicht bessser, also habe ich die saitenlage wieder ein stück hochgenommen... und jetzt scharren 5 von 6 saiten sogar, wenn ich eine saite im allerletzten (22.) bund abdrücke...

    was kann ich tun? bitte helft mir!
    danke schon im vorraus.

    bob :o
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 13.09.06   #2
    Kann ja eigentlich net sein, denn danach kommt ja nix mehr - es sei denn, die Saiten berühren jetzt die PUs.
     
  3. bierbob

    bierbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.06.07
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #3
    doch das ist wirklich so und sie liegen nicht auf den tonabnehmern auf. kann das auch irgendwie von der brücke kommen? zuvor war es ja nicht so. und wenn ich die saiten ganz hoch stelle, bis zum höchsten punkt, dann ist das scharren auch nciht mehr da. kann es sein, dass die saiten in den saitenraitern (oder wie diese dinger da auf der brücke heißen :o ) zu viel spiel haben?
    wenn ich auf eine saiten zwischen dem ding hinter der brücke (wo die ball-ends hinein kommen) und der brücke einen druck ausübe, und währenddessen die saite ganz normal anspiele, ist das scharren auch weg. :confused:
    danke für deine hilfe hans.
     
  4. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 14.09.06   #4
    :rolleyes:

    Versuch mal ein wenig an den Oktavenschrauben zu drehen oder gugg mal ob da irgendwo was locker ist. Ist bei meiner billig Strat auch so: Wenn ich eine Schraube etwas weiter rausdrehe beim Saitenreiter schnarrts auch.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.09.06   #5
    Eigentlich nicht. Wenn sie richtig gestimmt sind, ist genügend Druck vorhanden, dass sie kein Spiel haben. Es sei denn, dass der Steg jetzt so extrem runtergeschraubt ist, dass er tiefer als der Saitenhalter liegt. Dan würden allerdings die Saiten auch alle auf dem Hals aufliegen.

    Schwer zu sagen. Könnte so sein, wie Defiler sagte. Foto? Oder hast Du evtl. am Saitenhalter (nicht Bridge) herumgeschraubt?
     
  6. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.09.06   #6
    Hmm vlt musst du mit einem Kompromiss leben und die Saitenhöhe so einstellen, dass es grade nicht schnarrt...
    Wenn du es selber nicht hinbekommst, wirst du wohl ca 10-20€ aus deinem Geldbeutel nehmen und in einem Gitarrenladen fragen, ob sie dir die Gitarre nach deinen Wünschen einstellen...
     
  7. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 14.09.06   #7
    Na komm, so schwer ist die Sache doch nicht, außer der Hals ist völlig verzogen, was ich einfach mal nicht glaube..
    Sinnvoll: Saiten etwas lockern, dann den Steg wieder minimal hochschrauben dabei testen wie sehr es schnarrt.., Saiten in etwa stimmen (ist wichtig wenn du wirklich eine niedrige Saitenlage willst),
    das ganze so lange wiederholen bis die E Saite nicht mehr schnarrt, danach die anderen Saiten testen, vorher genau stimmen. Wenn du fertig bist: Saitenhöhe am 12 bund messen, ist sie sehr viel höher als 2mm musst du dir die Halskrümmung anschauen.. was dann aber wieder ein ganz anderes Thema wäre.
    Vergiss aber nicht anschließend die Oktavreinheit einzustellen... Es ist viel Schrauberei und sehr oft Stimmen der Saiten angesagt, aber können sollte man es dennoch.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.09.06   #8
    Irgendwie aber auch bezeichnend, dass Kunden von Billigprodukten des Musikhauses X dann im Forum von Musikhaus Y nach Lösungen für ihre schlechte Ware suchen, anstatt das vom Werk schon verhunzte Zeug an den Händler zurückzuschicken. Nix gegen Dich, bierbob, ist ja OK, dass Du Rat suchst. Aber ich sehe mich in meiner grundsätzlichen Abneigung gegen jegliches musikalische Billigzeug leider wieder mal bestärkt.
     
  9. hair_energizer

    hair_energizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    4.689
    Erstellt: 14.09.06   #9
    schraub net so viel rum, is das Schnarren über Amp zu hören?

    Ok, dann haste ein "South Korea" - Modell. Dann lass et so. Oder du feilst die Bünde nach. Aber da bin ich grad zu besoffen zu, um dir den Link rauszusuchen.
    Da gibts ne Methode, die Gitarre, bzw. die Bünde nachzuschleifen, um das Schnarren wegzubekommen.
    Leider haben wahrscheinlich nur die Ibanez - Modelle den Hals den du brauchst. Aber nen bisschen Schnarren hab ich bei meiner Framus auch. Is normal.
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.09.06   #10
    Spinnst Du? Der User hat sich das Teil gerade neu gekauft und schraubt verzweifelt dran rum. Und nun soll er mal eben noch an den Bünden rumschleifen?

    Dacht ich's mir doch :)

    Gelaber. Aus Korea kommt das, was der Importeur bestellt und der Kunde zahlen will: Von Schrott bis High-Tech.

    Und mein Hals wird hier langsam dick, wenn ich dieses praxisfremde Gepupe lese.
     
  11. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 14.09.06   #11
    Das kommt in meinen Wortschatz.:great:
    Danke Hans, du bringst es mal wieder auf den Punkt.

    Wobei man aber imho nicht allgemein das ganze Billigzeug verdammen darf.
    Für einen blutigen Anfänger ist es eher ungeeignet, da man das Optimum aus der Gitarre erst noch rausholen muss. Das ist klar.
    Aber für einen mit wenig Geld und viel Engagement sind diese günstigeren Sachen ab und zu doch schon recht hilfreich.

    Aber trotzdem gilt auch hier wie immer: Wer billig kauft, kauft zweimal.

    Das durfte ich leider auch schon feststellen;)..habe es aber dann gelernt:p
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.09.06   #12
    Das Schnarren kommt vom Steg, die einzelnen Sattelstückchen und Schrauben sind wahrscheinlich etwas locker und vibrieren mit. Versuch die mal hin- und her zu bewegen bis die einen festen Sitz finden. Checke auch etliche Federn und Schrauben überall, alles was lose ist kann so was hervorrufen.
     
  13. bierbob

    bierbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.06.07
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #13
    danke für diese vielen antworten :great:

    :o ja,da hats du recht, es ist nicht gerade die feinste art von mir. aber ich wollte sie eigentlich nicht wieder zurückschicken, darum habe ich auch hier im forum gefragt.nachmal danke für eure hilfen.

    das hab ich gemacht. einzelne schrauben gehen unterschiedlich schwer zu drehen, aber soweit ist alles fest.

    ich hab auch noch zwei fotos gemacht. der pfeil zeigt dahin, wo es scheppert. ganz besonders schlimm ist das vor allem auf der g-saite ab dem 12. bund und auf der h-saite ab dem 16. bund. auch im allerletzten bund der g-saite hört man viel mehr das scheppern als den ton.

    ist der saitenhalter zu niedrig? daran habe ich noch nichts verstellt. bis jetzt habe ich nur an der saitenlage und ein ganz klein wenig am hals gedreht. und den humbucker an der brücke habe ich nach unten gedreht, weil der bis fast zum anschlag herausgedreht war, weil ja die saitenlage so hoch war.
    danke für eure hilfe. bob
     

    Anhänge:

    • SG1.jpg
      Dateigröße:
      103,3 KB
      Aufrufe:
      156
    • SG2.jpg
      Dateigröße:
      56,6 KB
      Aufrufe:
      151
  14. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 14.09.06   #14
    Ich erinner mich noch an ein Turbonegro Interview, muss so '97 gewesen sein vor der Reunion und dem Drogenentzug und vor MTV :D.. Da wurde dann auch gefragt wie sie den geilen Sound hinbekämen. Naja da stand doch dann wirklich: billigste Les Paul kopien und nen vollaufgedrehten Röhrenamp den Overdrive erledigen lassen.. Schlecht? Nur wenn man die Dinger gar nicht eingestellt bekommt. Ok, Euroboy spielt, glaube ich, inzwischen dann doch lieber Gibson, wenn die Kohle da ist, warum auch nicht..

    Aber was Bierbob hier schreibt hört sich eher nach "keine Ahnung von E Gitten" an, jeder fängt einmal an, ihr auch :D Und du kannst eine 2500€ SG auch dermaßen falsch einstellen das 1. die Saitenlage zu hoch, 2. die Halskrümmung in der Gegenrichtung, oder gleich 3. die Saitenlage/oder gar der Steg zu niedrig ist. Und so jemandem zu sagen "schraub blos nicht soviel daran rum (= lass dir lieber vom Musikladen deiner wahl mal eben ein paar Zehner aus der Tasche dafür ziehen..)", heisst für mich "lerne deine Gitte nie kennen" was wiederum heisst: "lerne nicht wie man gute von schlechten Gitarren richtig unterscheidet, alleine von der Bespielbarkeit her".. und dann noch obendrauf das Kommentar "Billigmist".. naja, könnte man auch gleich in "lass es lieber oder nimm einen Kredit auf" umdeuten.. :D

    Er hat das Dingens nunmal, nun soll er versuchen sie richtig einzustellen, wenn's nach dem x-ten Mal nicht klappt: Zurück mit dem Ding, 30 Tage Rückgaberecht.. notfalls noch nen Garantiefall draus machen :D Aber wie schon gesagt, ich glaube es nicht.
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.09.06   #15
    Der Seitenhalter ist viel zu niedrig, der sollte nur max. 5mm niedriger sein als der Steg.
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.09.06   #16
    Ach, und falls es wirklich der Steg ist - ein Ersatz von Kluson, Schaller oder Gotoh kostet ca. 30€, die kleine Investition lohnt sich dann auf alle Fälle.
     
  17. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 14.09.06   #17

    hehe ^^ mir kommt es eher so vor, als wäre der Steg zu hoch.

    @ Threadersteller: Wie hoch ist denn der Abstand von der E - Saite zum 12ten Bundstäbchen? Dass es nur? in den letzten Bünden schnarrt, kann auch an einem zu gelockertem Halzstab liegen (Der Hals ist zu krum), in dem Fall müsstest du den Halsstab wieder etwas anziehen, lies dir dafür am besten mal den workshop bei

    www.rockinger.de

    durch und immer nur eine viertelumdrehung drehen, dann gitarre neu stimmen und gucken ob es schnarrt. Generell musst du aber erstmal die Saitenhöhe richtig einstellen, also die Sache mit dem Steg und dem Saitenhalter hinbekommen, ich hab leider nur Gitarre mit vibrato und kenne mich damit nicht ganz so aus. Halseinstellungen und Intonation kommt danach.

    Du kriegst das schon hin, da muss jeder Anfänger früher oder später durch.
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 14.09.06   #18
    Wenn er passt! Leider gibt es da keine Normen, also ist es quasi Glückssache, ob die Markenstege auf die Billigitarren passen. Wenn nicht, muss der ganze Steg neu gesetzt werden, was eine Gitarrenbauer nötig macht und das kann dann ins Geld gehen.
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.09.06   #19
    Habe ich gar nicht beachtet, ich meinte einfach das Höhenverhältnis zwischen Steg und Seitenhalter :)

    @ The Flix: natürlich sollte man es ausmessen und passend bestellen, das trau ich aber jedem zu dass er das schafft ;)
     
  20. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 14.09.06   #20
    Das Höhenverhältnis stimmt auch nicht.. vollkommen richtig :D Aber das scheint ein Dauerproblem speziell bei LPs und Sgs frisch aus dem Laden zu sein.. , da sind Harley Bs keine Ausnahme..
    Wenn du die Krümmung prüfen willst.. Bierbob, probier mal jede Saite einzeln am ersten und letztem bund runterzudrücken und gleichzeitig leicht anzuspielen, Schnarren alle Saiten, ist der Hals nicht seitlich verzogen (vorraussetzung gleichhoher Steg), aber die Krümmung stimmt nicht. Danach mit einem Blick über den Sattel prüfen in welche Richtung der Hals gebogen ist, lösen der StellSchraube wenn die Krümmung nach oben (richtung der Saiten) geht, festziehen wenn der hals von den Saiten weggebogen ist. Alles sehr sachte und wohlüberlegt machen, die Schraube nur in kleinsten Schritten drehen, nach dem erneutem stimmen der Saiten nochmals prüfen bis sie nicht mehr schnarren, beim rünterdrücken 1 und letzter Bund.. dem Hals evtl. auch etwas "ruhe" gönnen, je nach Holz braucht der etwas Zeit um sich zu richten..
     
Die Seite wird geladen...

mapping