Saitenlage einstellen

von Chief Tiger, 04.01.08.

  1. Chief Tiger

    Chief Tiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #1
    moin allerseits,

    kann ich bei meinem bass(thunderbird) die halsneigung/saitenlage selbst auch verstellen? also es geht bestimmt irgendwie, aber wie mach ich das, oder wie machts sonst der gitarrenman meines vertrauens? oder is das mit nem riesenaufwand verbunden oder so??

    danke schonmal im vorraus für antworten
     
  2. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 04.01.08   #2
    Nunja soweit ich weiß, musst du nur an den Reitern der Bruecke rumschrauben. Die Saite sollte beim 12ten Bund einen bestimmten Abstand zum Griffbrett haben, welchen weiß ich momentan nicht so genau (Bei mir stands in der Bedienungsanleitung des Basses).
    Aber wenn man es falsch macht, kann man sich auch was versauen.
    Fuer mehr Information wartest du besser auf weitere Antworten^^
     
  3. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 04.01.08   #3
    guck mal HIER, ist übrigens der dritte google Eintrag, wenn du "Bass setup" eingibst.
     
  4. paddlepunk

    paddlepunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    6.04.16
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Kuhardt
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 05.01.08   #4
    also für die halsneigung hast du oben am kopf eine schraube an der du drehen musst! (manchma wird die von ner platte verdeckt, abschrauben^^) zum einstellen gehst du hin, legste den bass auf deinen schoß, so wie du ihn spielen würdest ;) dann drehst du mit einem passenden imbus zu dir um die neigung des halses zu erhöhen und von dir weg um sie zu veringern. wenn du dass zu arg machst dann kannst du die schraube überdrehn(reperatur wird teuer) also vorsicht... das holz braucht dann einige tage um sich anzupassen^^ die saitenlage kannst du mit nem anderen imbus an der saitenaufhängung verändern ;) (da kannste wenig kaputt machen)
     
  5. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 11.08.10   #5
    Ich klinke mich hier mal ein:

    ich hab bei meinem Yamaha RBX 374 die Saiten höher gelegt um die Saitenlage etwas flacher hinzubekommen. Nun hab ich das Problem, dass besonders die beiden mittleren Saiten im 12ten oder 13ten Bund aufliegen. Aber eigentlich auch nur da, dahinter oder davor nicht.
    Lässt sich dieses Problem vielleicht durch eine andere Art und Weise als durch das Hochschrauben der Auflagen lösen, z.B. durch vorsichtiges Herunterhämmern oder Abschleifen der Bünde?

    Oder stellt man das in dem Fall über die Halsspannung ein? Da das jetzt das erste mal ist, dass ich an so einer Sache arbeite dachte ich, ich frag mal vorher bevor ich vielleicht was kaputt oder falsch mache.
     
  6. Dr. Shoggoth

    Dr. Shoggoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.09
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    bei Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    69
    Erstellt: 11.08.10   #6
    Ich würde einschätzen, dass du das am besten über die Halskrümmung regeln kannst.
    Bünde bearbeiten würde ich lieber dem Profi überlassen...
     
  7. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    18.434
    Erstellt: 11.08.10   #7
    Der Artikel auf JustChords.de sollte dir bei der Problematik weiterhelfen. Dort ist das Setup eines Basses gut beschrieben.
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 11.08.10   #8
    Hallo Gepuschelter,

    der Halseinstellstab wirkt zwischen dem 12./13. Bund und der Halstasche kaum noch. Ich würde auch auf eine nicht korrekte Einstellung tippen. Bezieh das in deine Einstellarbeiten mit ein. Vielleicht versuchst Du noch etwas zu experimentieren? Man sollte die komplexen Wechselwirkungen durchdenken und in die Einstellung mit einbeziehen. Am Ende nennt man das "automatisce Einbeziehen komplexer Wechselwirkungen": Erfahrung ... ;)

    Gruß
    Andreas
     
  9. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 12.08.10   #9
    Danke erstmal für eure Hilfe, am Halsstab werde ich am Freitag mal ein bisschen drehen. Wenn ich das richtig verstehe, dann müsste ich ihn leicht anziehen?!

    Außerdem habe ich gerade gesehen, dass ich in meinem ersten Beitrag ein wenig Blödsinn geschrieben habe, ich meine natürlich "...den Hals höher gelegt..." (bzw. unterfüttert) und nicht "...die Saiten...".

    @Casdfael: was genau meinst du mit "... eine nicht korrekte Einstellung tippen. Bezieh das in deine Einstellarbeiten mit ein."? Das ich da Erfahrung sammeln muß ist mir ja schon klar, und das manchmal das Drehen an einer anderen Schraube plötzlich den gewünschten Erfolg bringt kenne ich vom Trommelstimmen, nur verstehe ich in dem Zusammenhang nicht so ganz worauf du die "nicht korrekte Einstellung" beziehst?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping