Saitenlage zu hoch

von shaolin, 20.12.07.

  1. shaolin

    shaolin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.12.07   #1
    Hallo,

    ich hab ein Problem mit meiner spanischen Rubens Gitarre.

    Die Saitenlage ist extrem hoch und ich bin am Ende mit meinem Latein,
    da ich sie einfach nicht weiter runterbekomme....

    Habe
    a) die Plastikeinlage am Steg so weit abgefeilt, dass sie schon fast deckungsgleich
    mit dem Holz ist
    b) das Bundstäbchen am Sattel so weit ausgefeilt wie´s nur ging

    dennoch ist die Lage unten viel zu hoch.
    Den Hals kann man nicht verstellen.

    Es ist eine sehr hochwertige Gitarre, also kein verzogener oder krummer Hals

    Wieso ist die Saitenlage so schrecklich???

    Weiß jemand Rat?
     
  2. Devi

    Devi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.10
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Vielleicht saiten aufziehen die einen nicht so starken zug haben?
    (sorry falls das grad ein dummer tipp war, ich bin eben ein anfänger ;) )
     
  3. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 21.12.07   #3
    Was meinst du mit 'Die Lage unten ist zu hoch'? Du meinst Richtung Steg oder?
     
  4. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 21.12.07   #4
    Sind hochwertige Gitarren aus einem Spezialholz gebaut oder speziell behandelt dass sie gegen zu hohe Zugkraft, gegen zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit resistent sind???

    Ich würde den Halswinkel kontrollieren bzw. die Halskrümmung.

    - ist mir auch ein wenig unklar?
     
  5. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 21.12.07   #5
    n foto würde helfen...

    groetjes
     
  6. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 23.12.07   #6
    Und die Angabe was "zu hoch" ist ;)
     
  7. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 23.12.07   #7
    Hi Shaolin,

    ich kenne das Problem mit der Rubens. Hatte selbst mal eine und musste, als es in die hohen Lagen ging, feststellen, dass ich nur wie der Storch im Salat greifen konnte.

    Ich feilte Steg und Sattel runter, soweit es ging aber dennoch war die Saitenlage nicht optimal einzustellen.
    Nachdem sie mir jemand umgeworfen hatte und ein Riss in der Decke das Instrument verschandelte, hatte ich endlich auch noch den letzten Grund, sie für wenig Geld zu verscherbeln.

    Damit es nicht so weit kommen muss, rate ich Dir, sie mal zu einem Gitarrenbauer oder in den Laden zu geben, in dem Du sie gegauft hast. Die können evtl. mit Sachverstand die Saitenlage einstellen.
    An sich sind die Rubens ja schön klingende Gitarren, desshalb sag ich, probieren... ansonsten, stroß sie ab und kauf dir eine Andere, die du auf Herz und Nieren vorher prüfst und spielst.

    Grüße,
    think
     
Die Seite wird geladen...

mapping