Saitenstärke Ibanez GSA60

von troller, 10.08.08.

  1. troller

    troller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #1
    Hallo,

    ich möchte gerne die Saiten meiner GSA60 wechseln. Im Moment sind noch die original Saiten drauf.
    Wie finde ich denn heraus welche Saitenstärke standardmäßig aufgezogen ist? Ich würde gern diese Stärke erstmal beibehalten, da ich nicht alles neu einstellen will (bin noch nicht lange dabei).

    Grüße
    Stefan
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 10.08.08   #2
    Hallo troller,

    standardmäßig sind allgemein Saitensätze von 009 drauf oder mit Ausnahmen sicher auch mal 010er. Zwischen beiden Saitenstärken hast Du nicht viel Unterschied, das merkst Du erst eher ab einer Saitenstärke von 011er. Du kannst es mal mit 009 – 042 (eher diesen) oder 009 – 046 ausprobieren.

    Du kannst mal einen Blick unter die Brücke werfen und gucken ob der Saitensatz der aufgezogen ist bunte Ballends (D’Addario Saiten) oder Messing Ballends hat.

    Stärkere (Schrauben im Korpus reindrehen) Saitensätze üben mehr (Brücke geht nach oben) Zug aus als schwächere (Brücke geht nach unten, Schrauben wieder rausdrehen) Saitensätze. Hängt davon ab, von welcher Stärke Du wechselst. Wenn Du von 009 - 042 auf 009 - 046 wechselst, musst Du nur minimal die Schrauben in den Korpus drehen.

    Früher oder später müsstest Du Dich sowieso mit dem Einstellen der Brücke auseinandersetzen. Wenn Du die Gitarren stimmen kannst, die Grundtöne kennst und verstehst wie sich die Stärken der Saiten auswirken, dann sollte das gehen. Du kannst dabei nichts kaputt machen. Es kann beim ersten Mal eventuell frustrierend sein, aber hinterher hat man etwas gelernt.

    Grüße

    -Silence-
     
  3. troller

    troller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.08   #3
    Hallo Silence,

    die Ballends unter der Brücke sind tatsächlich unterschiedlich gefärbt. Bedeutet dann wohl, daß es sich um D'Addario Saiten handelt.
    Ich werde morgen mal losgehen und einen Saitensatz kaufen, 009-042er. Ich muß ja nicht wieder D'Addario Saiten kaufen, weil die schon drauf sind; oder sind die zu empfehlen?

    Danke für die Hilfe!
    Stefan
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 17.08.08   #4
    Hallo Stefan,

    nein Du musst nicht die gleichen Saiten kaufen die aufgespannt waren, Du kannst ruhig die gleichen nehmen und nach und nach kannst Du verschiedene Saitenmarken ausprobieren, um so die richtige für Dich zu finden. Auch mit verschiedenen Saitenstärken kannst Du später mal spielen.

    Hier noch ein interessanter Link zum Thema Saiten: https://www.musiker-board.de/vb/zub...ssenswertes-ber-ein-st-ck-draht-workshop.html

    :)

    Grüße

    -Silence-
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 17.08.08   #5
    Hi,

    ergänzungsweise; die GSA60 hat von Haus einen 9er Saitensatz.

    Ich habe damals 10er aufgezogen und es hat mir auf Dauer den Sattel zersäbelt, den musste ich austauschen. Nu is wieder alles dufte.

    Grüße,
    Schinkn
     
Die Seite wird geladen...

mapping