Sampler:ich will verschiedene kurze Sounds...

von dimebag, 24.12.05.

  1. dimebag

    dimebag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 24.12.05   #1
    Ich weis nicht genau wie ich es erklären soll:
    Ich will verschiedene (so 10 oda mehr) kranke,kurze (zb einen fetten Bassdrum Ton oder einen Hochen Ton etc) Sounds in unsere Musik einbauen...
    Ich komme eigentlich aus der Gitarren-Abteilung und hoffe ihr könnt mir helfen....

    Ich hab da an so ein Sampling-Teil gedacht,mit ein paar Gummipads oder Tastern (oder midi Keyboard) wo ich dan per Pc die einzelnen Sounds einspeichern kann....

    Gebt mir bitte Tips,und Produkte,die ich verwenden kann....:confused:

    Daungsche!
     
  2. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.12.05   #2
    Hast du ne Preisgrenze ?
    Oder nen (Preis-)Bereich ?
    Könnens auch 2 Geräte mit Midi-Verbindung sein (vom Platz her) ?

    Wär ganz hilfreich :rolleyes:

    Mfg Bene
     
  3. dimebag

    dimebag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 24.12.05   #3
    ja soll halt billig sein,also anfänger/Projekt equipment...nur um es halt zu probieren...
    geil wär auch,wenn ich es mit meinem Behringer Midifußboard verbinden könnter....

    also gebrauch vieleicht so 200-300 euro..auch billiger...

    im grunde muss es nicht viel können.....
    also :knopf1 drücken:"Boing"
    knopf2 drücken:"Buuum"
    knopf3 drücken:"Wooom".....

    nur einfache sachen,keine Begleitautomatik etc...
     
  4. EDC

    EDC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    1.04.07
    Beiträge:
    115
    Ort:
    wollt ihr nicht wissen 8)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #4

    hmm:confused:, dafür reicht doch dann der pc mitm vernünftigen programm?...belegste du ein par tasten mit samples usw. und drückst dann druf. da würd ich mir das geld sparen, denn wenn du was vernünftiges haben willst (korrekter sound und aufnahmemöglichkeiten), dann bist du normalerweise mehr als 200-300euro los;)
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.12.05   #5
    Der Thread ist im Synth&Midi-Forum vielleicht besser aufgehoben. Mit 200-300 Euro kommst du locker hin. Gebrauchte Sampler gibts bei eBay auch für die Hälfte, und die sind natürlich per MIDI steuerbar (wie auch sonst?). Globalmodellpolitisch kenn ich mich da nicht aus, ich weiß nur, mit meinem Sampler würde es gehen, und den gabs für 100.

    Die Steuerung hast du ja schon mit der Fußleiste, musst sie nur richtig programmieren (den Sampler übrigens auch, ist schon ein bisschen Arbeit). Oder du nimmst ein wirklich kleines MIDI-Keyboard mit zwei oder drei Oktaven.

    Die entsprechenden Sample-CDs mit solchen "Spaßgeräuschen" gibts überall "fürn Appel undn Ei", im Vergleich zu dem, was "richtige" Sounds kosten. Wenn du Glück hast, sind die schon beim Sampler dabei.

    Einen PC kannst du natürlich auch verwenden, aber mit dem bist du dann halt nicht flexibel. Proberaum, Bühne, usw.

    Gruß,
    Jay
     
  6. dirtinspector

    dirtinspector Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #6
  7. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 10.01.06   #7
    ontopic: korg electribe es-1 mk2 oder roland sp-404 sind meine tips; Du solltest beide mal antesten.

    @dirtinspector: das ist ein loopsampler. Du kannst da keine samples drauf speichern, nur in echtzeit welche aufnehmen und natürlich loopen,
    also ist er für den verwendungszweck so richtig schön daneben ;) den soundbite gibts auch nur noch ganz selten, weil redsound
    aufgekauft wurde, und zwar von peavey. würde mich wundern wenn Du den soundbite da tatsächlich auch bestellen kannst,
    ganz zu schweigen davon, dass er etwas teurer ist als sein nachfolger...
     
  8. dirtinspector

    dirtinspector Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #8
    okay sorry kenn mich auch net so gut aus. hab gedacht das man die samples auch speichern könnte.
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 11.01.06   #9
    macht ja nix, dafür sind wir ja hier. jeder von uns hat in diesem forum was gelernt :great:
     
  10. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 11.01.06   #10
    warum hat eigntlich noch keiner das akai trigger pad erwähnt?
     
  11. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 11.01.06   #11
    Weil ich denke, dass es stinkt wenn ich immer damit angebe,
    dass ich das Teil habe. Ausserdem fehlt dann noch ein Sampler.

    Zum Beispiel derhier.
    Im Prinzip kann man sich auch nur den ESX-01 kaufen, denn der hat ja auch Funktionen um Samples gezielt abzuspielen. Mit dem Akai MPD-16 (das ich sauteuer gekauft habe :D ) geht das aber viel easier.

    Ne andere Samplinglösung sind die hier ....

    Da sind zwar schon Triggerpads drin, aber nicht so geile wie im MPD-16
    und ausserdem habe ich nicht gerne so nen Klotz aufm Tisch stehen.

    Am besten find ich noch die Kombi Akai MPD-16 + Korg ESX-01.

    Zu den Korg - Gerät kann euch Tranqui noch viel sagen :D (hoffe ich doch mal)

    Mfg Bene
     
  12. dirtinspector

    dirtinspector Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #12
    kann man das mpd eigentlich auch an den pc anschließen und mit mitgelieferter software direkt musik machen oder braucht man sowas wie frutiy loops oder so? ist whrscheinlich nur nen controler ne?
     
  13. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 11.01.06   #13
    oh ja, allerdings beschränke ich mich diesmal auf ein wort: RULEZ :great:
     
  14. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 16.01.06   #14

    Du brauchst noch eine Samplingsoftware oder ähnliches, funzt mit FL und Cubase. Funzt auch mit Guitar Pro. Bei FL ist allerdings zu bemerken, dass man ganzschön auf die Tasten haun muss, um Töne zu bekommen, weshalb ich es nicht benutze (ich nehm lieber Hardware - wäre zwar sicher nur einstellungssache, aber da bin ich zu faul und zu doof :D )

    Mfg Bene
     
Die Seite wird geladen...

mapping