Sampler oder CD-Player mit Scratchfunktion?

von Tastentrampel, 14.11.05.

  1. Tastentrampel

    Tastentrampel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #1
    Ich weiß nicht, ob's hier richtig einsortiert ist, wird sich zeigen, also:
    Ich suche ein Gerät mit dem ich selbst erstellte Samples scratchen kann - und zwar auch live (spiele Keys in einer Band, bin also kein DJ).

    Möglichkeit 1: Ein scratchbarer CD-Player wie Numark CDX. Hat den Nachteil, dass ich jedes Mal 'ne CD brennen muss um dann festzustellen, dass das Sample doch erst noch editiert werden muss, also CD wegschmeißen und noch mal. Das würde ewig dauern.
    Gibt es irgendwo Soundbeispiele zur Scratchfunktion des CDX?

    Möglichkeit 2: Ein Sampler mit Scratchfunktion, anzusteuern über einen Ribboncontroller. Mir sind da nur uralte Dinger von Yamaha bekannt mit einem lächerlich kleinen Speicher und ohne PC-Schnittstelle, sowas kann ich nicht gebrauchen.

    Und nu? Irgendwelche Ideen? Ich hab vom Scratchen keine Ahnung, ich weiß nur, wie's ungefähr klingen soll :D , hab aber keine Lust mir einen echten TT anzulachen und dann eine riesen Plattensammlung mitzuschleppen - zusätzlich zu den Keys.
     
  2. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 14.11.05   #2
    Prinzipell hast du glaub ich das gleiche Problem wie sehr viele andere "ich-will-scratches-in-meiner-Band" Leute vor dir. Nämlich, dass du das Scratchen sehr unterschätzt. Um sicher und einigermaßen gut insbesondere live scratchen zu können erfordert es sehr sehr viel Übung und ich weiß nicht ob du dazu bereit bist soviel zeit zu investieren. Gerade im Bandbereich werden ziemlich hohe Anforderungen an den DJ gestellt. Außerdem benötigst du zum Scratchen auch noch einen Mixer sonst bist du bei den Techniken sehr eingeschränkt. Ganz gute Mixer für den Bereich bekommt man so ab 200-300€.

    Vielleicht wäre es besser für euch, wenn ihr euch nen DJ sucht der schon scratchen kann und auch das Equipment hat.

    Zu deinenen eigentlichen Fragen:

    Wenn du keine Turntables willst, ist der CDX warscheinlich die beste Wahl. Ich hab ihn zwar noch nie selbst benutzt aber schon von mehreren Seiten gehört, dass man mit dem super scratchen kann. Ich persönlich bleibe allerdings lieber bei richtigen Turntables.
    Wenn du mehr über den CDX wissen möchtest, kannst du dich an Tranqui hier ausm Forum wenden. Der hat nen CDX und schickt dir bestimmt auch mal ein Soundbeispiel wenn du ganz nett fragst.

    Von Samplern mit Scratchfunktion habe ich noch nie was gehört. Höchstens der Numark HDX (siehe anderer Thread hier). Das ist im prinzip nichts anderes als ein CDX mit Festplatte.

    Die warscheinlich einfachste Möglichkeit wenn ihr keinen zusätzlichen DJ wollt, wäre warscheinlich ein ganz normaler Sampler auf den ihr schon gescratchte Samples legt und diese dann eventuell live noch mit Effektgeräten (Delay, Echo usw) verändert.
    Problem ist natürlich, dass ihr dann nur geklaute Samples verwenden könnt weil ihr ja selber nicht scratchen könnt.

    Ich scratche selbst in einer Ska-Punk Band, hab aber schon ein Jahr vorher damit angefangen und mache das nur neben meinen sonstigen DJ Tätigkeiten (Auflegen, Turntablism usw).
     
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 14.11.05   #3
    ich kann mich veto nur anschließen. der cdx ist echt gut zum kratzen (ich hab' selber einen), aber sich einen 900 EUR-player
    nur zum skratchen anzuschaffen ist irgendwie nicht wirklich sinnvoll. sicher ist der cdx definitiv das beste digital-skratch-deck
    und mit keinem wär's einfacher, das zu machen, was Du willst (selbsterstellte samples zerkratzen), außer vielleicht mit dem
    nachfolger des CDX (HDX), der hat 'ne festplatte, wo Du Dir die samples raufhauen kannst und Dir die cd-brennerei sparst.
    dieser player wird allerdings um einiges teurer in der anschaffung als der CDX, vor allem ist er noch nicht richtig draussen.

    aber warum sowas überhaupt starten? bedenke:

    - ein "echter" DJ kann das auf jeden fall besser (no offense intended, ist aber so)
    - ein "echter" DJ hat sein eigenes equipment, kostet die band also nix außer vielleicht ein paar bierchen, wenn er korrekt ist
    - die meisten DJs machen sowas gerne mit (es gibt auch arschlöcher, aber fragt einfach mal rum, das wird schon)

    die idee mit dem sampler ist prinzipiell nicht schlecht, aber Du wirst niemals den sound synthetisieren können, den ein DJ kreiert.
    was man sehr gut machen kann, ist die möglichkeiten eines samplers MIT skratches zu kombinieren, aber wie das geht,
    erklär' ich jetzt einfach mal nicht weil es zu lange dauert und nur mit bestimmten samplern geht.
     
  4. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.11.05   #4
    wo wohnst du/wo spielt ihr?
     
  5. dirtinspector

    dirtinspector Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #5
Die Seite wird geladen...

mapping