Sand

von Wüstenstaub, 03.07.07.

  1. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 03.07.07   #1
    Strophe 1
    der sand will mich zu seinem machen
    indem er meine lunge mit saub auffüllt
    aber er wird es nicht so einfach schaffen
    denn mein wille ist in gedult eingehüllt

    flammen die in mir brennen...
    folgen nur einen simplen lebenslauf
    wollen mich vom leben trennen
    und die asche nach sich benennen



    Brige:

    die strahlen brennen sich in die haut
    und nehmen mir das letzt stück kraft
    der sand flüstert -tod-Tot-Tod-Tod
    denn irgendwann kommt für mich die zeit

    Refrain:
    im kampf um das bitter überleben
    wo der selbstmord so verlockent wirkt
    muss du auch das letzt dafür geben
    bevor du stirbst, bevor du stirbst!

    Strophe 2

    mich bringt die hitze um den verstand
    weil ich nur eins ganz genau weiß
    keiner reicht mir hier seine hand
    wenn der faden über meiner brücke reißt

    wenn sich knie im sand verbrennen
    weil sie mich nicht mehr tragen wollen
    kann ich den schmerz nicht weg drängen
    und bleibt als einzelner verschollen

    echo (in der Wüste)







    uuuuuuuuund?^^ : )
     
  2. Kornhulio

    Kornhulio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 04.07.07   #2
    hoffe die sachen können dir nen bissl helfen.

    also: von der idee her finde ich es sehr gut. hab auch mal versucht nen text mit dem thema wüste zu schreiben, weil es doch ein sehr feines bild ist, was sich gut eignet.
    allerdings hat der text meiner meinung nach noch recht viele schwachstellen (auf die ich ja oben verweise ^^), und sollte noch überarbeitet werden (vor allem hast du noch recht viele rechtschreibfehler drin, die teilweise den sinn verzerren... letzte zeile müsste doch eigtl "und bleib [ohne t] als einziger zurück" heißen, oder?). aber wie gesagt, mit etwas nacharbeit ist das sicher nen feiner text!
    grüße!
     
  3. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 05.07.07   #3
    JO danke, hat mich weiter gebracht...




    13-06-07

    Strophe 1
    der sand will mich zu seinem machen
    indem er meine lunge mit saub auffüllt
    aber wird er es, nicht schaffen
    denn mein wille ist in geduld eingehüllt

    flammen die in mir brennen...
    folgen nur einen simplen lauf
    wollen mich vom leben trennen
    wie es die natur vorschreibt



    Brige:

    die strahlen brennen sich in die haut
    und nehmen mir die letzte kraft
    irgendwann gibt es kein wasser mehr
    die sonne muss sich vom blut ernähren mal was neues

    Refrain:
    im kampf um das bitter überleben
    wo der selbstmord so verlockend wirkt
    muss du auch das letzt dafür geben
    bevor du stirbst, bevor du stirbst!

    Denn du weißt nicht ob dich himmel oder hölle hohlen wird
    also naja finds nit so der hammer ^^ aber den refrain ganz umschreiben will ich auch nicht


    Strophe 2

    mich bringt die hitze um den verstand
    weil ich nur eins ganz genau weiß
    keiner reicht mir hier seine hand
    wenn der letzte faden hoffnung reist / das ist viel besser ^^ bin nur nicht drauf gekommen

    wenn sich knie im sand verbrennen
    weil sie mich nicht mehr tragen wollen
    kann ich den schmerz nicht weg drängen /hat ich auch als alternative gehabt. aber nícht mit rein kopiert ^^
    und bleibt als einzelner verschollen

    echo (in der Wüste)
     
Die Seite wird geladen...

mapping