Sandberg KEN TAYLOR 20th Anniversary

von D'Buzz, 16.10.06.

  1. D'Buzz

    D'Buzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    27.06.11
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #1
    Habe vor ein paar Tagen den Sandberg KEN TAYLOR 20th Anniversary gespielt. Wow, also ich muss schon sagen - das Teil ist einfach unglaublich vor allem was Handling angeht, den Rest konnte ich leider nicht richtig testen da eine vernünftige Verstärkung leider nicht vorhanden war. Kennt einer diesen Bass? Wie sind die Delano MM-Humbs und die active 3-Band-Electronik vom Charakter her?

    Danke
     
  2. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 16.10.06   #2
    Jaaaa, hier! Der Ken Taylor war definitiv (neben einem Bullet JJ) mein Hauptfavorit, als ich mich für einen neuen Bass entscheiden musste (ca. 3 Wochen her).

    Zum Handling muss ich wahrscheinlich nix sagen, einfach nur Sahne. Der Klang ist dank 3 Band EQ sehr variabel, vom Grundcharakter her sehr clean, ausgewogen und neutral (fast (aber auch nur fast) ein bisschen langweilig). Sobald man aber anfängt mit dem EQ paar Mitten und Bässe zuzugeben Druck ohne Ende; oder Bässe und Höhen - geiler Slapsound; oder von Humbucker auf Singlecoil und die Höhen bisschen boosten - ein wunderbarer Solosound; oder... (ich glaub du weißt was ich sagen will). Wie gesagt, am Ende musst du selber entscheiden, aber wenn du das Geld hast und auch schon genug andere Bässe in der Hand hattest um sagen zu können: ja, das isser!, dann greif zu.

    Am Ende hat's bei mir übrigens ein G&L Tribute gemacht, einfach weil er halb so teuer ist, einen besseren Grundsound, aber leider nicht so variabel ist.
     
  3. D'Buzz

    D'Buzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    27.06.11
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #3
    Danke für deine Antwort!

    Ich werde versuchen den Sandberg auf jeden Fall auch verstärkt zu testen. Ich glaube der ist es!

    Ja, die G&Ls finde ich auch ganz cool, die sind aber lieder nicht so verbreitet hier in Deutschland. Zumindest ich habe die nicht so oft in den Läden gesehen, paar mal vielleicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping