sansamp gleich?

von maddinc, 28.06.06.

  1. maddinc

    maddinc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.06.06   #1
    hallo. ich wollte mir ein effektgerät holen, mit dem ich einen knackigen, harten und vollen sound hinbekomme. ich habe mich da shcon umgeguckt und mir ist bis jetzt nur sansamp aufgefallen, aber leider fällt der presi auch auf. wüsste hier jemand was es da von digitech gibt? kann ich da für overdrive oder so nehmen? wenn jemand eine idee hat, dann bitte hier posten.

    peace martin
     
  2. fivestar

    fivestar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    25.06.07
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.06.06   #2
    also ich spiel den BDI21 von behringer. der ist sein geld wert, jedoch hab ich noch nie einen sansamp gespielt und kann die beiden daher nicht vergleichen. aber mich würde auch mal interessieren was es für alternativen gibt die preislich zwischen BDI21 und sansamp liegen.
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 28.06.06   #3
    Die GDI und BDI von Behringer sind wirklich echt nicht übel.
    Die Teile sind ziemlich geil, bei dem Preis für jeden erschwinglich und passen in jedes Gigbag.
    Der Hartke Bass Attack wäre auch noch eine Idee.
     
  4. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 28.06.06   #4
    von digitech ist mir jetzt kein reiner preamp bekannt...naja, beim sansamp macht wohl den preis das metallgehäuse und die allgemein höhere qualität und made in usa aus...bisher nur sansamp gespielt (würd auch gerne einen haben^^), hab aber bald wohl ne möglichkeit die dinger zu vergleichen...wird sicher interessant
     
  5. maddinc

    maddinc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.06.06   #5
    ok. danke. ich glaub ich guck mir mal den bdi von behringer an. der ist ja wirlich preiswert. so dann hab ich noch ne frage, die vielleicht dumm rüberkommt. wenn ich dann einen preamp angeschlossen hab, dann ist mein bass eigentlich aktiv, da ja vorverstärkt wird. ja?

    gruss martin
     
  6. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 28.06.06   #6
    hi,
    hier gibts nen thread zum sansamp mit soundsamples uvm.
     
  7. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 04.07.06   #7
    ich finde die frage garnicht dumm.

    Ich würde sagen Ja und Nein.

    Ja, weil das Signal verstärkt wird, und weil die Regler für Bass und Höhen nicht nur "abschwächen" (so wie die Tonregler bei einem klassischen passiven Bass) sondern auch anheben können.

    Eindeutig nein, weil der Preamp nicht im Bass untergebracht ist, außerdem ist der BDI21 oder Sansamp oder welcher auch immer fast nichts anderes als eine gewöhnliche Vorstufe eines Bassverstärkers, die auf den Boden verlagert wurde.

    Zu deinen Soundvorstellungen: Ja, das geht mit dem Sansamp. Sehr gut sogar, wie ich finde. Ob du nun den "Echten" oder den Behringer nimmst bleibt deinem Budget und deiner Spitzfindigkeit überlassen. Ich bin von BDI auf Sansamp umgestiegen und bereue es nicht. (Ich finde der Sansamp arbeitet feinfühliger, vorallem im EQ. Außerdem hat er, ja nach Version, drei Kanäle :twisted: )
     
  8. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 04.07.06   #8
    geht es bei aktiv und passiv nicht auch maßgeblich um den ausgangspegel?
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 04.07.06   #9
    Quite. Der Ausgangspegel eines aktiven Basses ist höher, als der eines Passiven. Daher haben manche Amps zwei Eingangsbuchsen.
    Was den Output anbelangt bietet Dir der Sansamp zwei Möglichkeiten "Instrument" oder "Line", wobei die "Instrument"-Variante die Leistung eines aktiven Basses simuliert und die "Line"-Option fürs direkte Füttern ins Mischpult gedacht ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping