SAnsamp+ ProFet3 ??

von Matzmatiks, 08.12.04.

  1. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #1
    Liebe Bassgemeinde!

    Weihnachten rückt immer näher und ich weiß noch nicht, in was ich investieren soll...
    Aktueller Stand der Dinge: Amp: Warwick ProFet3 Boxen: Hartke VX410 + Ampeg SVT15E Bass: FEnder JazzBass Mexican

    Boxen werde ich am SAmstag testen fahren...
    Bass glaub ich werd ich erstmal noch hinten anstellen, aber werd ich am Samstag auch a bissl rumprobieren...

    Was ich mir jetzt noch überlegt hab: Warum nicht mal versuchen aus diesem etwas waschigem Warwick-Sound mehr rausholen...und zwar mit dem hier so hochgelobten Sansamp Bass Driver... Hat das Sinn den an mein Top zu hängen?(btw wo muss ich ihn einschleifen? Nach dem KOmpressor und dann in Input, oder vor den Kompressor?)

    Wie sehen eure Erfahrungen diesbezüglich aus?
    Und was is mit dem Tech 21 Tri-AC ?

    Und sollte ich das ganze dann lieber über ne Endstufe oder weiter über den WArwick laufen lassen?
    DAnke,
    Matthias
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 08.12.04   #2
    Also der Tech 21 Tri-AC ist auf jedenfall nen Gitarrenpreamp würd ich mal sagen...

    Die einfachste Lösung wäre wohl mit dem Sansamp direkt in ne Endstufe, z.B. eine T-Amp von Thomann, zu gehen..

    Könntest ja den Warwick dann evt verkaufen..
    Ansonsten könntest du wenn der das unterstützt auch in einen "Effect-Return" oder ähnliches gehn..

    Also Bass --> Sansamp in --> Sansamp out --> Effect Return
     
  3. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #3
    Entweder Sansamp Bassdriver DI oder Sansamp RBI. Die anderen Preamps sind für Gitarre und nicht wirklich für E-Bass zu gebrauchen.

    Du kannst den Sansamp auch als Stompbox benutzen, sprich als Preamp vor dem Preamp. Einfach Bass --> Sansamp Input --> Sansamp Output --> Instrumenten Input vom Warwick. Der Sansamp ist sehr flexibel und auf www.tech21nyc.com müsste es auch eine Anleitung zum Bassdriver bzw. zum RBI geben. Dort sollte auch beschrieben sein, wie man den Preamp für welche Situation einstellt.

    Ich habe den Sansamp zunächst auch als Stompbox vor meinem Peavey Mark III Top benutzt und das hat wunderbar funktioniert. Nun spiele ich den Sansamp aber als reinen Preamp in eine T.Amp Endstufe und das ist imho die beste P/L-Lösung mit richtig geilem Sound.
     
  4. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #4
    den tri-a.c. kann man AUCH für bass nehmen

    hört euch mal die soundbeispiele auf der homepage von denen an. hört sich auch nett an.

    aber ich denke auch dass der bass driver für bass alleine besser is.
     
  5. R?

    R? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.02.06
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #5
    Der Profet-3 ist eine Endstufe oder etwa nicht ?!?
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #6
    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_Profet3_Bass_Top.htm

    Nope ist nen ganz normales Top (wenn auch im 19Zoll Format)
    Also Preamp + Endstufe in einem..

    Wie Ibanezbasser geschrieben hat kannst du den Sansamp aber auch vor dem Preamp benutzen, dann solltest du allerdings in den Low Gain input gehn bzw den Gain nur sehr vorsichtig hochziehen...

    Edit: Ich glaub der hat nur einen Eingang.. also Gain mit Vorsicht dosieren...
     
  7. Matzmatiks

    Matzmatiks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #7
    schonmal Danke für eure Antworten...
    ich werd am Samstag mal zum Thomann fahren...
    Wenn ich den SAnsamp vorm Warwick hab und beim WArwick Equalizer alles auf Neutral hab, müsste ich doch den Sound vom Sansamp kriegen, oder?
     
  8. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #8
    Wenn ich das der Homepage von Warwick richtig entnehmen hat der Amp eh nen Effect Loop...

    Also einfach vom Sansamp direkt in den Effectreturn...
     
  9. Matzmatiks

    Matzmatiks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #9
    also dann folgende Anordnung: (?)

    Bass --> Kompressor --> Normaler Eingang Topteil --> effekt Ausgang --> Sansamp --> Effekt REturn (=geiler Sound?)

    oder ist es sinnvoller:

    Bass --> Kompressor --> Sansamp --> normaler Eingang Topteil

    Danke,Matthias
     
  10. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #10
    Weder noch:

    Bass --> SansAmp Eingang --> Sansamp Ausgang --> Effect return
     
  11. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 09.12.04   #11
    ja und den kompressor vor den sansamp. du benutzt dann nur die endstufe deines Profet, die vorstufe übergehst du so und das ist imho die einzige praktikable möglichkeit
     
  12. Matzmatiks

    Matzmatiks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #12
    Aha...
    Habe ich dann immer noch den Limiter oder fällt der dann auch weg?

    Also am sinnvollsten scheint es dann zu sein, den wArwick abzugeben und sich ne Endstufe zu holen... :rolleyes: da werd ich am SAmstag mal n bisschen rumprobieren...
    Was glaubt ihr, bekommt man für den wArwick ProFet3 noch? Hab ihn im Februar gekauft, hat keinerlei Gebrauchsspuren...
     
  13. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #13
    meinst du den limiter der clip wenn du den gain zu hoch drehst?
    ja der is dann auch weg aber is ja auch egal weil der zum preamp gehört den du dann ja eh nich mehr benutzt.

    also ich würd den warwick nur gegen ne pa-endstufe eintauschen wenn du für den warwick mehr geld kriegst als die endstufe kostet, weil du mit dem warwick ja ein ganzes topteil hast und mit so einer endstufe ohne preamp nich veil anfangen kannst :)
     
  14. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #14
    Einfach mal versuchen den Warwick für ca 350€ oder so loszuwerden...

    Und dann für 250 nen T-Amp 1040 holen...

    Dann solltest du glücklich werden...
     
  15. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 09.12.04   #15
    Und wenn Du im Geld schwimmst ;) ;) dann kaufst Du dir diese Endstufe
     
  16. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #16
    wenn er im Geld schwimmen würde würde er vermutlich nicht fragen was er für den Warwick noch bekommen kann sondern ob ihn jemand geschenkt haben will :rolleyes:
     
  17. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #17
  18. Matzmatiks

    Matzmatiks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #18
    Nein, ich schwimme nicht im Geld...außer am SAmstag klappts mit den Lottomillionen... :p

    Also, werd morgen mal den SAnsamp ausprobieren. Klanglich is er ja sicherlich besser als mein wArwick-Top.

    WEnn der Limiter dann nicht mehr geht, wie verhindere ich dann "Clipping"?

    DAnke,
    MAtthias

    Achso, nochwas: Hab den Digitech Bass Squeeze Compressor. Solld er vor oder hinter den Sansamp?
     
  19. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 10.12.04   #19
    Bass->Digitech Squeeze Compressor->Sansamp In->Sansamp Out->Warwick Effect return->freuen! :)

    "Clipping" verhinderst du dadurch, dass du deine Endstufe nicht weiter als 7/10 aufdrehst. Oder beschallst du alleine ganze Sälle?
    Ein durchsetzungsfähiges Signal kriegst du durch den Compressor.
    Welche Einstellung hast du eigentlich an diesen?
     
  20. Matzmatiks

    Matzmatiks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #20
    Hab die EInstellung nicht ganz im Kopf.Der liegt im Bandraum.
    bei den beiden bin ich mir sicher:
    Level: voll aufgedreht
    Frequenzübergang, etwa 10-11 Uhr

    die beiden könnten auch genau andersherum sein:
    Low: 13UHr
    High 10-11 Uhr

    aber wie gesagt nichts genaues, werd am SOnntag mal nachschaun.
    Wie hast du deinen eingestellt? Du hast ja glaub ich auch einen, zumindest hast du ihn immer gegen Spezis Boss verteidigt.

    So, in 20 minuten geht`s auf zum Thomann. Dann wird getestet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping