Sansamp PSA entäuschend

von Kleinerfrank, 26.05.06.

  1. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.05.06   #1
    Hmm,

    hab mir heute mal von 'nem Kollegen das PSA-Teil von Sansamp ausgeliehen und angesehen/gehört und muss sagen, dass ich echt enttäuscht bin...
    Wird immer in den höchsten Tönen gelobt aber mich hat's echt nicht vom Hocker
    gehauen. Die Sounds klingen fast alle sehr ähnlich (stellenweise richtig schlecht,
    örks), kein Druck, einige Sounds (die Rectifier) "kratzen" recht unangenehm und klingen wie aus der Dose...
    Sorry, aber mach ich vielleicht was falsch?Ich gehe direkt ins Mischpult und dann
    Stereoanlage. Also die Kombination Boss Metalzone>Behringer(jawohl, dieser billige Mist) >Mischpult>Anlage klingt für mich fetter und mindestens genauso gut. Und jetzt erzähl mir bitte keiner, dass man die guten Sounds erst finden muss...Ich hab jetzt nur mal die Presets genommen aber von nem Gerät für 650€ klann ich doch erwarten, dass es ein paar amtliche Presets hat.
    Ich hab auch mal testweise die Palmer PDI-Speakersimulation dahintergepackt, hat auch nicht viel geholfen. Meine Gitarre ist 'ne SG mit Keramik-Humbucker in Bridgeposition.
    Mann, völlig überbewertet die Kiste...

    :(:(

    kF
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 26.05.06   #2
    ist das dein ernst? du schließt einen sanspreamp an eine stereoanlage und fragst dich warum die sound schlecht sind? kein druck?

    schließ ihn mal an ne ordentliche röhrenendstufe oder wenigstes an irgendeinen gitarrenverstärker.

    ich kenn das teil selber nicht, erlaube mir deshalb kein urteil. aber aus ner stereoanlage wirst du nie glücklich werden.
     
  3. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Also sorry, aber ich hab noch absolut kein Gerät gehört, dass über ne Stereoanlage gut geklungen hat... und hat dein Mischpult überhaupt ne Endstufe? Ich mein ohne endstufe klingt das natürlich nicht.... Und bei solchen Modelingteilen, ob Analog oder digital musst du den Sound anpassen auf dein Equipment.... man kann nicht erwarten, dass die magische Presets entwickeln die zu jedem Equipment passen....
     
  4. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 26.05.06   #4
    da gibts nur eins zu sagen; LOL:D :great:
     
  5. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 26.05.06   #5
    :D
    mein gt2 klingt über Stereoanlage auch endsbeschissen
    mit ner Ampendstufe.... perfekt! :D
     
  6. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.05.06   #6
    Sorry Jungs,

    aber ich dachte die Kiste ist für's Homerecording konzipiert...
    Wenn es so über die Stereoanlage klingt, dann kann's ja
    über ne Transistorendstufe mit Fullrangespeakern nicht viel
    besser klingen, oder (was ja von vielen Leuten empfohlen wird, so 'ne Transiendstufe soll ja auch möglichst neutral klingen, oder?)
    Ich mein, mein Hifiamp ist okay, hab 'n paar gute Lautsprecher (Tannoy Reveal),
    aber das hier ist echt nicht der Brüller.
    Werd das mal noch an meiner PA antesten aber ich glaub nicht mehr an das PSA-Ahawunder.

    Gruss

    kF
     
  7. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 26.05.06   #7
    http://musiker-board.de/vb/showthread.php?p=1528992

    is mit der "kleinen Version" (gt2) aufgenommen
    ohne gescheite endstufe klingts einfach scheiße find ich
     
  8. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.05.06   #8
    Na ja, was heisst Stereoanlage. Das isn Hifiamp mit Monitorboxen. Also die Kombination
    Metalzone und GDI21 klingt geil drüber. Ich dachte der PSA wird am besten mit Transistorendstufen gefahren?.. Ist denn 'n Hifiamp so viel anders. Ich bin echt mal
    gespannt wie's auf der PA klingt. Wie nehmt ihr denn mit dem Sansamp zuhause auf?
    Mit Superendstufe dazwischen? Vielleicht hab ich ja gar kein Original-Sansamp in der
    Hand sondern nur 'ne Behringer-Kopie...:D:D

    kF
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 27.05.06   #9
    Ähm...
    Erstens schonmal nix gegen Behringer, die bauen auch gute Sachen, wenn man nen Gitarrencombo mit 50W für 100€ kauft, dann bekommt man immer Schrott.

    Zweitens, ein Gitarrenpreamp (und nichts anderes ist der PSA) klingt eben nur mit einer dementsprechenden Endstufe (zweitrangig) und einer dementsprechenden Box (seeehr wichtig!). Mit ein bisschen Fähigkeiten was die Einstellung anbelangt kann man aber auch aus einem bescheidenen Lautsprechersystem passable Klänge zaubern...ich spiel im Moment über einen Vollröhrenamp und einen 12er Subwoofer...also es geht.

    MfG OneStone
     
  10. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 27.05.06   #10
    Gibt's da ein Geheimrezept?

    Gruss

    kF
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 27.05.06   #11
    Ja, das nennt sich Klanggefühl.

    MfG OneStone
     
  12. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.05.06   #12
    Spielst du den PSA darüber?
     
  13. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.05.06   #13
    Hallo,

    hab jetzt mal das Behringer GDI21 hinter den PSA geschaltet und siehe da:
    macht 'nen ziemlichen Unterschied aus...
    Der PSA allein klingt echt wie aus der Dose und mit der GDI21 klingts schon
    eher amtlich?
    Was ich aber nicht verstehe:
    Wenn ich den PSA über 'ne Transenendstufe fahre, die ja auch neutral sein soll
    und Fullrangespeakern, dann müsste doch rein theoretisch der Klang nicht gross
    gefärbt werden und somit fast genauso klingen wie über die Stereoanlage...

    :confused::confused::confused:

    Gruss

    kF
     
  14. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 28.05.06   #14
    hast du die speakersimulation eingeschaltet? weil ohne klingt das natürlich schrott. und mit dem behringer dahinter, der ja ne speakersimulation hat, wenn dann amtlich klingt könnte es ja daran liegen.
     
  15. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 28.05.06   #15
    Ich finde das Direktsignal des PSA auch ziemlich enttäuschend, aber nur wenn es ums Recording geht. Ich habe daher bei mir zwei Palmer PDI-9 installiert (stereo). Diese genialen DI-Boxen mit Speakersim holen nochmal richtig was aus dem PSA raus - Die Behringer GDI hingegen fand ich nicht ganz so gut, kosten aber auch nur die Hälfte.

    Ansonsten gehe ich (ohne Speakersim) direkt in den Effekt-Return meines Rocktron Replitone 212. Dies entspricht dann in etwa einer Rocktron Velocity 120 Endstufe plus offener 2x12 Box. Das drückt schon gewaltig.

    Ich glaube, das mit den Fullrange-Boxen bezieht sich nur auf möglichst lineare 12"er. Mit Hochtönern (wie bei dem HiFi-Beispiel) kratzt es doch schon ganz schön. Mit einem EQ kann man aber auch hier noch so einiges machen (Mitten bei 4,5 KHz und Höhen ab 12 KHz runter).
     
  16. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.05.06   #16
    Die Speakersimulation kann man nicht einschalten. Die ist immer an. Möchte gerne mal wissen wer das in die Welt gesetzt hat.
    Habe mal den PSA an meine PA gepackt und wie schon vermutet ist das auch nicht
    der Brüller. Mit der GDI21 nachgeschaltet isses dann wieder besser. Hab dann auch
    mal über 'ne Endstufe (PA) und den dazugehörigen Boxen gespielt:
    gleiches Resultat. Dann noch in 'nen Marshall Röhrenamp und das war am besten...
    Hmm, na ja. Da muss doch mehr gehen, oder? Wie machen das die Leute, die über
    PA spielen?

    :confused::(:confused:

    Gruss

    kF
     
  17. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.05.06   #17
    Danke

    kF
     
  18. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 28.05.06   #18
    Prinzipiell hast du recht, Kleinerfreak. Der PSA müsste über ne Stereo-Anlage schon gut klingen - wenn du eine gescheite und möglichst neutrale (!!!) Anlage hast. Leider ist letzteres gerade bei HiFi nicht immer gegeben. Eher sogar seltenst. Auf Grund des natürlichen Frequenzgang des Gehörs sind werden bei HiFi-Anlagen die Tiefen und Höhen immer etaws angehoben, dass für das Menschliche Gehör sich eine gewissen linearität ergibt - teilweise wird noch mehr angehoben.
    Dass der PSA jetzt aber so schlecht klingt, kann ich mir fast garnicht vorstellen. Ich nehm mal an, du hast schon die richtigen Ausgänge benutzt, oder? ;)
    Die SpeakerSim im PSA soll ja ganz gut sein. Und wenn ich da mit den RecordingOuts vom Mesa StudioPreamp was gescheites über meine HiFi-Anlage hinbekomme, dann sollte das doch auch mit nem PSA gehen...
     
  19. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.05.06   #19
    Mir ist gerade noch was eingefallen: der PSA ist aus Amerikaland(110 Volt Netzspannung)
    und wird hier in Germanialand mit einem Step-Down-Konverter (Abwärtswandler, 220>110V) betrieben. Das beeinflusst doch nicht den Sound, oder?

    Gruss

    kF
     
  20. AndyR

    AndyR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    235
    Erstellt: 29.05.06   #20
    Ich habe meinen PSA-1 in Deutschland gekauft und der hat natürlich 220 Volt. Ich kann mir auch nicht vorstellen (bin kein Elektriker) dass man das Teil, wenn es auf 110 volt eingestellt ist, überhaupt mit 220 Volt betreiben könnte.

    Dass der SansAmp über eine Hifi-Anlage schlecht klingt kann ich übrigens überhaupt nicht nachvollziehen!

    Allerdings sollte man dabei schon ein paar Sachen beachten:
    • Laut Bedienungsanleitung ist die Verwendung der symmetrischen XLR-Ausgänge vorteilhaft, wenn man direkt in eine PA oder auch Hifi-Anlage geht. Das macht natürlich erst dann richtig Sinn, wenn "am anderen Ende" auch ein symmetrischer Eingang ist. In meinem Fall Mic-Eingänge meines Mackie-Pultes.
    • Ich habe da etwas von Tannoy Reveal Lautsprechern gelesen. Über die Teile kann man ja streiten. Leute, die möglichst lineare Abhörmonitore haben wollen, mögen sie ja wohl oft, ich finde sie schlichtweg schlecht. Schlecht deshalb, weil sie definitiv - im Vergleich zu anderen Abhörmonitoren und erst recht im Vergleich mit HiFi-Boxen - sehr wenig Bässe liefern. Da kann meiner Meinung nach nie - egal wie laut - ein druckvoller Gitarrensound bei rauskommen! Also wenn z.B. jemand über Tannoy Reveals Metal-Gitarre spielen will (mal nur so als Beispiel), halte ich das echt für einen Witz!

    Zusammengefasst eignet sich für mich der SansAmp sogar sehr gut, um über eine HiFi-Anlage zu Hause zu spielen und erst recht für das Recording (dafür ist er ja auch u.a. gemacht). Gerade für moderate Lautstärken zu Hause klingt das für mich z.B. definitiv besser als wenn ich meinen Mesa-Combo auf eine vegleichbare Lautstärke einstelle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping