Santoni Klarinette

von Jazz-Viper, 20.06.16.

  1. Jazz-Viper

    Jazz-Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    92
    Ort:
    München NNO
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    57
    Erstellt: 20.06.16   #1
    Am Samstag habe ich bei einem Trödelladen eine reparaturbedürftige Klarinette (dt. System) erstanden.:great:
    Nach Recherche von dem Logo handelt es sich um eine "Alfredo Santoni, Pare".
    Alfredo Santoni scheint ein Instrumentenbauer aus Italien (Pare, Como) zu sein....
    Kennt jemand diese Marke und kann mehr dazu sagen?

    V.G.:)
    klaus
     
  2. voiceintune

    voiceintune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.598
    Erstellt: 20.06.16   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jazz-Viper

    Jazz-Viper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    92
    Ort:
    München NNO
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    57
    Erstellt: 20.06.16   #3
    Danke @voiceintune für die Links! :)...da werde ich mich mal durchfieseln;)

    V.G.
    klaus
     
  4. voiceintune

    voiceintune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.598
    Erstellt: 20.06.16   #4
    gerne - fass es doch mal zusammen, für mich ist es NUR ein fortschicker, wie es so in der fachsprache heißt - also ein stencil.
     
  5. Jazz-Viper

    Jazz-Viper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    92
    Ort:
    München NNO
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    57
    Erstellt: 21.06.16   #5
    Hinter dem Hersteller mit dem Logo "A. Santoni, Parè" steckte eigentlich die italienische Firma Ditta Giglio aus Parè (Como in der Lombardei),
    die es so seit 1974 nicht mehr gibt . Geschichtlich gesehen produzierte sie seit 1947 (Firmengründung) Saxophone, Klarinetten, Oboen. etc.
    in größeren Mengen. Als Vorbilder galten die Instrumente von Evette, Buffet, Selmer & Co.
    Hier war Alfredo Santoni Mitarbeiter bzw. Angestellter. Als keine geeigneten Absatzwege gefunden wurden, wurde die Produktion
    heruntergefahren und Alfredo Santoni übernahm die Geschäfte ab 1965. Er schaffte es wohl eine gewisse Popularität mit seinen
    Instrumenten in Europa und USA zu erreichen, wobei er sie mit seinem Namen labelte, obwohl sie noch unter Giglio produziert worden waren.
    -daher in der Gravur auch ein "G" und ein "S".
    Santoni_2.jpg
    Durch die Massenproduktion waren diese Instrumente natürlich günstig und damit eine ernste Konkurrenz für die andere v.a. italienische
    Hersteller. Bis Ende der 70er Jahre funktionierte das, aber dann kamen die Japaner, Taiwanesen und Chinesen und dann verschwanden
    auch die Stencils von Alfredo Santoni, Parè."

    Mein Klarinettenfund vom Trödler ist somit nichts wertvolles, aber dennoch bin ich gespannt, wie sie dann nach der Restauration klingt!
    Zumindest wirkt sie im Vergleich zu meiner Keilwerth etwas massiver, macht überhaupt einen soliden Eindruck und ist somit für mich
    etwas besonderes...
    Santoni_1.jpg :great:
    V.G.:)
    klaus
     
  6. voiceintune

    voiceintune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.598
    Erstellt: 21.06.16   #6
    natürlich ist sie etwas wertvolles !! -es ist ein zeitzeuge! halte es in ehren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping