Sattel ist an der E-Saite ungenau Hiiilfe !!!!!!!

von hifiswen, 19.05.07.

  1. hifiswen

    hifiswen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #1
    Hallo habe ein Problem!
    Bei meiner Prince scheppert die E-Saite.
    Ich kann verstellen wie ich will das scheppern bleibt!
    Neu Saiten sind drauf.
    Ich habe festgestellt, das wenn ich am Sattel fühle nur die E-Saite bis zum Stimmwirbel vibriert.
    Wenn ich den Finger dran halte klingt sie sauber.
    Gibt es da einen trick wie ich das hinbekomme??
    z.B. was in den Sattelspalt stecken oder so..............
    Was mir noch aufgefallen ist, das die Trussrod schraube sich nicht nach rechts sonder nur nach links drehen lässt.
    Ich gehe davon aus das sie auf maximum anschlag ist???
    Was mache ich da?????????

    :screwy::screwy:Danke für`s antworten:screwy::screwy:

    Gruß

    Swen
     
  2. EET FUK

    EET FUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Balve
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    354
    Erstellt: 20.05.07   #2
    kanns sein das der hals verdreht ist?
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 21.05.07   #3
    Ein Saitenniederhalter montieren vielleicht?

    Klingt mir sehr danach, daß die Klampfe völlig verstellt ist. Der Beschreibung nach ist der Trussrod völlig festgezogen was zur Folge hat, daß das Fingerboard zur Saite hin gestellt ist (Halsform wie der Mund von folgendem Smilie :mad:) , deshalb scheppert's dann auch dauernd. Zur Kontrolle kannste eine Saite im 1. und 17.Bund gleichzeitig runterdrücken und schauen, ob die Saite aufliegt auf'm Board. Wenn ja, Halsstab solange lösen bis das nicht mehr der Fall ist. Wenn die Leersaite dann immer noch scheppert ist der Sattel zu niedrig montiert.
     
  4. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #4
    Hallo,
    habe die Saite mal runtergedrückt wie beschrieben.
    Es ist an jedem Bund luft(liegt also nicht auf!)
    In welche Richtung bewegt sich der Hals wenn ich löse?? So::)?? oder::mad: ???
    Der Hals sieht eigentlich gerade aus.
    Du meinst der Sattel ist vielleicht zu nidrig montiert.
    Was mache ich da??
    Was mache ich wenn ich irgendwann mal die Schraube nachziehen müsste und es geht nicht mehr??
    wenn ich die schraube jetzt löse geht der Hals wieder in seine ürsprüngliche Form oder bringt das nichts mehr??

    Gruß

    Swen
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 21.05.07   #5
    Spannen ist :( und Lösen ist :)

    Die Sattelkerbe der e-Saite ist unsauber geschnitten so wie es sich anhört. Du kannst vorsichtig mit einem gefalteten Stückchen ganz feines Schleifpapier (1000 aufwärts) in die Kerbe rein und sanft ein wenig nachschleifen. Vorsichtig, da Du die Kerbe nicht tiefer machen willst (dann liegt die Saite nämlich auf dem Griffbrett bzw. scheppert am 1. Bund wenn Du's übertreibst).
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 21.05.07   #6
    Um welche E-Saite handelt es sich denn: tief oder hoch?

    Falls es die hohe E-Saite ist, könnte ein Saitenniederhalter helfen. Dadurch vergrößert sich der Druck, den die Saite auf den Sattel ausübt.
     
  7. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 21.05.07   #7
    Ich vergaß zu fragen welche E Saite du meinst, die tiefe oder die hohe? Und eine weitere Frage: scheppert die Leersaite oder nur wenn du irgendwo runterdrückst?

    Normalerweise ist der Trussrod so ausgelegt, daß du die verschiedensten Saitensätze aufziehen kannst und trotzdem genug Regelbarkeit da ist. Sollte das irgendwie gar nicht mehr gehen, müßte ein Gitarrenbauer ran (anderer Halswinkel).

    Klar geht das. Alles ist reversibel.
     
  8. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #8
    Es handelt sich um die Tiefe E-Saite die ungedrückt scheppert.
    Das nervt total:mad:
    Wie gesagt wenn ich die Saite am Sattel festhalte scheppert nix mehr!!!!
    übrigens ich hab ein paar no name Saiten drauf.
    Aber vorher hat es mit den Saiten auch schon gescheppert.

     
  9. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #9
    Ich meine mit den vorherigen Saiten die drauf waren!!
     
  10. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 22.05.07   #10
    Es scheint mir ein Problem mit der Kerbung im Sattel zu sein. Die tiefe E Saite hat die größte Schwungmasse und wird deshalb auch am weitesten Ausgelenkt. Wenn die Kerbung im Sattel zu niedrig ist, scheppert's halt. Du kannst probieren durch stärkere Beugung des Halses (Trussrod lockern) dieses Phänomen in den Griff zu kriegen. Kriegst du es nicht gebacken, trotz aller Versuche, mußt du einen neuen Sattel in Erwägung ziehen. Wie alt ist den die Klampfe? Vielleicht hast du ja noch Garantie und kannst das machen lassen. Ansonsten wird es nicht so schön, da die Montage eines neuen Sattels normalerweise nix für Anfänger ist (Ausnahmen bestätigen die Regel).
     
  11. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #11
    Hallo,
    die Gitarre ist bestimmt mindestens 10-12 Jahre oder älter!!
    Ich glaube auch das es am Sattel liegt.
    Ich versuch`s mal mit der Trussrod Schraube.
    Ansonsten stecke ich mal was in den Sattelschlitz.
    Sonst fällt mir jetzt auch nix ein.
     
  12. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 22.05.07   #12
    Ist die Sattelkerbe so weit? Wenn ja, dürftest du die falsche Saitenstärke draufhaben. Es nützt nix etwas in die Kerbe zu stecken, da dann die Stimmung beim Ziehen nicht mehr gehalten werden kann.
     
  13. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #13
    Die Trussrod schraube lässt sich nicht mehr weiter fest drehen:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:
    Wenn ich was in die Sattelkerbe stecke hört es auf zu scheppern.
    Ich weiss nur noch nicht wie ich das genau mache:(
    Mal eine andere Frage.
    Was für Öl brauche ich für das Griffbrett???
    Ist von der Sonne total ausgebleicht, fast so als wäre da nie was draufgewesen!!
    Risse im Holz gibt es keine.
    Oder gibt es da ein Hausrezept wie Möbelpolitur oder so???

    Gruß

    swen
     
  14. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #14
    eigentlich gibt es in der Kerbe kein spiel!!
    habe ein dünnes stück papier reingesteckt das ging.
    Aber geht bestimmt nicht lange!!!
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.05.07   #15
    Das hat mit Spiel nichts zu tun, sondern mit dem Winkel mit dem gekerbt wurde. Gehe zum nächstbesten Gitarrenbauer oder Musikladen und lass das für 10-15€ nachfeilen, dann ist es erledigt.

    Zum Trussrod: warum willst Du denn unbedingt den Trussrod anziehen wenn der Hals nicht krumm ist? Ausserdem hilft das bei deinem Problem eh null, das hat nichts mit der Halsbiegung zu tun sondern nur mit dem Sattel.
     
  16. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #16
    Also wenn das für 10-15€ erledigt ist da es ja der Sattel ist werde ich das nächsten Monat wohl machen lassen.

    Danke Danke:great:

    Gruß

    Swen
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.05.07   #17
    Klar, da ein komplett neuer Sattel so um die 20-30€ kostet, inklusive Einbau.
     
  18. hifiswen

    hifiswen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #18
    Mal eine andere Frage.
    Was für Öl brauche ich für das Griffbrett???
    Ist von der Sonne total ausgebleicht, fast so als wäre da nie was draufgewesen!!
    Risse im Holz gibt es keine.
    Oder gibt es da ein Hausrezept wie Möbelpolitur oder so???

    Gruß

    Swen
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.05.07   #19
    Lem-oil ist üblich, für Ahorn Leinenöl.
     
Die Seite wird geladen...

mapping