Sauberkeit bei Hi-Gain + hoher Lautstärke

von Insane, 05.10.06.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #1
    Also ich wollte mal fragen, wie es bei euch so ist. Also wenn ich schnelle Riffs bei Hi-Gain spiele und den Amp ziemlich weit aufreisse, klingt es automatisch unsauberer, als wenn ich etwas leiser spiele (ungefähr so, wie er auf der Bühne ist, wenn er abgenommen wird). ist das bei euch auch so, oder kann man daran arbeiten? also ich meine eigentlich ists ja nicht schlimm, weil ich höchstens bei bandproben lauter drehe und bei der bühnenlautstärke klingt alles sauber. aber trotzdem nervt mich das irgendwie...
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 05.10.06   #2
    Wenn Du den amp aufreißt fängt er an zu verzerren - jedenfalls wenn´s ein Röhrenamp ist und er in seiner Leistung genug gefordert wird.

    Da die Verzerrung sich auf hohe Frequenzen stärker auswirkt, wird dieser Effekt bei der Einstellung Hi-Gain noch mal gesteigert.

    Reißt Du eher die Vorstufe oder die Endstufe auf? Wenn Du die Vorstufe aufreißt, dann versuch´s mal mit der Endstufe als Alternative. Die Endstufensättigung wird weniger schnell erreicht als die Vorstufensättigung. Wieviel Watt hat Dein Verstärker? Was isses für einer?

    Hast Du mal unterschiedliche Pick-UPs durchprobiert?
    An EQ basteln bringt hier auch ne Menge.

    x-Riff
     
  3. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #3
    ja das mit der endstufenzerre und der vorstufenzerre ist mir schon so einigermaßen klar. ich hab ziemlich viel vorstufenzerre drin, aber auch relativ viel enstufe. also pre auf ca 8 von 10 und post auf zwischen 4u5 von zehn. der amp hat 100 watt. die lautstärke regle ich letzten endes über mein gt-8. der amp ist ein peavey 6506+. meinst du, dass das eher am amp liegt, statt an der spieltechnik? also ich muss auch noch dazu sagen, dass ich extremm pingelig bin, wenn es um sauberkeit geht. klingt es mal nicht so extrem sauber, wie ich das will, krieg ich ganz schnell mal schlechte laune und hasse mich selber:)

    wenn es tatsächlich auch an meiner einstellung vom amp bzw gt-8 liegt, würde ich natürlich gerne tipps dazu bekommen. vielleicht mache ich ja sogar grundlegend was falsch... naja soll halt n satter, fetter metalsound sein, der aber auch schön transparent ist. a la opeth z.B. Wenn ihr einfach so mal tipps zum sound habt, bin ich natürlich auch zufrieden.

    edit: zum den pickups: meinst du neue, andere pickups, oder die stellung von meinem pickupschalter? also da spiel ich bei verzerrtem sound auf bridge. meiner meinung nach am besten für metal geeignet.
     
  4. asphoenix

    asphoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 05.10.06   #4
    Die Einstellung ist auf jeden Fall 100x besser, als dieses "naja ich kanns halbwegs, soll mir reichen" was der eine oder andere heutzutage an den Tag legt...
    Ich nehme mal an wenn man wirklich gut werden will führt da auch kein Weg drumherum, da muss man halt pingelig sein.

    Wenn ich etwas relativ leise zu Haus geübt habe und es dann im Proberaum spiele, ist es bei mir zunächst genauso. Ich hab das Gefühl es ist unsauber (ist es dann übrigends auch :rolleyes: ), aber wenn ich mich an die Lautstärke und den anderen Sound gewöhnt hab, wirds dann eigentlich immer besser. Vorausgesetzt ich konnte es vorher sauber...;)

    Aber bei dir scheint es ja wirklich evtl. an der Technik ( !=Spieltechnik) zu liegen.

    Grüße...
    ...phoenix
     
  5. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #5
    an der spieltechnik liegt es sicher auch etwas, weil ich meine anschlagtechnik gerade verändere, was mir ziemlich schwer fällt, weil ich jahre lang anders gespielt habe. allerdings krieg ich das meistens recht sauber hin, wenn ich mich dann genau drauf konzentriere. trotzdem ist es bei lauterem amp immer etwas unsauberer aber ich denke, dass ich beim sound trotzdem noch was rausholen kann. mein problem ist eigentlich, dass ich seit ich das gt-8 habe gar nicht genau weiß, wie ich jetzt das optimum raushole. vielleicht kann mir da ne gewisse anleitung geben. wer die dvd von opeth kennt und somit auch den teil, wo sie im studio sind, der weiß, was ich unter einem sauberen sound verstehe. aber ich schätze, dass der auch so klingt, weil er noch über die pa läuft, oder so.
     
  6. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 05.10.06   #6
    Gain auf 8 von 10 beim 6505+ ist aber auch finde ich sehr sehr viel!

    Bei mir ist das früher auch so gewesen, ich benutz jetzt mittlerweile aber weniger Gain und jetzt klingts sauberer.
     
  7. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #7
    ja stimmt ist schon recht viel, aber da ich ja im gt-8 n noise gate habe, wollte ich das mal etwas ausreizen. wie gesagt bei bühnenlautstärke gehts ja. naja aber vielleicht wäre runterdrehen trotzdem mal besser. werde ich auf jeden fall versuchen.
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 05.10.06   #8
    Gain runter und GT-8 wegschemeißen wär mein Vorschlag, aber ok ;)
     
  9. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #9
    nene das gt-8 ist super. da kann mich keiner von abbringen. außerdem beeinflusst es ja in diesem fall nicht den sound durch irgendwelche effekte. also abgesehen vom noise gate jetzt. das einzige problem ist die grundeinstellung, also lautstärken von amp und gt-8.
     
  10. PopeOnDope

    PopeOnDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 05.10.06   #10
    ich bin auch extremst pingelig, wenn s ums saubere spielen geht. daher spiel ich zuhause nur ueber kopfhoerer (bei hoher lautstaerke) und das mit sehr viel gain (mehr als der song eigentlich braucht), bis ich das sauber hinkrieg. dann im ueraum spiel ichs dann mit angemessenem gain und das klappt..ich hab den anspruch an mich, dass ich bei jeder amp einstellung n riff sauber spielen kann.
     
  11. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 05.10.06   #11
    Warum spielst du dann nicht einfach clean?
     
  12. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #12
    weil sich metalriffs clean nicht gut anhören... nene ich glaube ich weiß, wie es gemeint war. also du meinst clean üben? naja bei soli und schnellen riffs ist das sicher ne gute sache, aber die unsauberkeiten von denen ich rede, kommen meiner meinung nach daher, dass die gitarre bei hoher verzerrung, also auch lautstärke, sehr viel empfindlicher reagiert wenn z.B. die haut der anschlaghand so ein bischen an den saiten kleben bleibt (ich hoffe man versteht, was ich meine). oder sowas. nicht durch unsauberes greifen. also meiner meinung nach liegt es an der technik der anschlaghand und an der höheren empfindlichkeit bei hoher verzerrung und lautstärke.
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 05.10.06   #13
    Gute Antwort, das find ich in Ordnung.
     
  14. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.10.06   #14
    danke danke. jetzt brauche ich nur noch jemanden, der mir tipps in sachen anschlagtechnik und/oder setup geben kann und dann ist mir schon geholfen.
    achja da ich sowieso an meiner anschlagtechnik arbeite, wäre ich auch bereit die anschlagtechnik nicht nur zu verbessern, sondern komplett neu zu lernen bzw komplett umzulernen. dann müsste mir mal ein richtiger lehrer (aber gefälligst ein guter), der sich im metal auskennt, ne schöne anleitung geben. das wäre echt super. daran könnte ich ja auch vielleicht erkennen, wo mein evtl fehler liegt.
    ja und soundmäßig halt, was ihr so generell mal ausprobieren würdet. als idealsound nenne ich nochmal opeth - lamentations (dvd).

    ich werde hier noch kleine ausschnitte der dvd reinstellen, damit auch leute, die die dvd nicht kennen, wissen, worum es geht.
     
  15. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 05.10.06   #15
    Grundsätzlich würde ich mal überlegen, ob es nicht doch besser wär, etwas Gain rauszunehmen. "Verzerrung" heißt nicht ohne Grund Verzerrung, das Signal wird einfach verwaschen, na ;)?
    Definition im Ton erreichst Du einfach nur, wenn Du versuchst, den Klang möglichst klar zu halten. Daß Du natürlich einen gewissen Zerrgrad drinnen haben willst, ist klar. Jetzt ist halt der Kompromiss zwischen Definition des Tons und der nötigen Verzerrung gefragt. Beides gleichzeitig geht einfach nicht. Lieber mehr Lautstärke als zuviel Gain.
    Ich würd es erst mal ohne GT8 probieren, um eine direkte Rückmeldung des Amps zu erhalten. Dann Gain zurücknehmen und evtl. mit dem Amp- EQ noch ein bißchen rumexperimentieren ( Bässe etwas rausnehmen, mit Höhen und Mitten rumprobieren ). Ach ja, Presence sollte auch nicht zu hoch bzw. zu niedrig eingestellt sein, das kann beiderseits den Ton verwaschen.
    Wenn Du Dich dadurch Deinen Sound etwas annähern solltest, kannst Du ja immer noch das GT8 in die Kette wieder einführen.

    A propos Noisegate: ein schlecht eingestelltes Noisegate kann Dir auch den Sound vermiesen.;)
     
  16. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 06.10.06   #16
    bin ich denn der einzige, bei dem's umgekehrt ist ?

    je mehr gain, desto sauberer klingts.. erst beim clean spielen, bemerk ich wo's hackt
     
  17. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.10.06   #17
    Beim Spielen nützt Dir das eh nix, sondern nur, wenn Du nicht spielst.

    Das wird letztlich überhaupt nicht befriedigend möglich sein, solange keiner sieht und hört, wie Du mit welchem Sound mit Deinen Händen arbeitest. Zumal Du ja bislang auf fast alle Tipps mit "nee, geht nicht, will ich nicht" reagiert hast. Was soll da jetzt noch kommen, wo alles schon gesagt ist, was man aus der Ferne sagen kann?

    Übrigens: Auch die linke Hand arbeitet beim Dämpfen mit wann immer es geht, bislang war hier immer nur von rechts die Rede.

    Dann weißt Du ja selbst am besten, was zu tun ist: dran feilen. Und da keiner sieht, wie Du es machst, kann es auch die letzten 10% funktionierender Tipps, die Dich retten, net geben. ;)

    Alter Schwede :eek: Hohe Lautstärken über Kopfhörer sind das Schlimmste, was Du Deinem Gehör antun kannst (nicht nur aber besonders noch mit In-Ear-Steckern). Da kannst den Kopf auch gleich direkt vor einen Lautsprecher hängen. Das wirkt ganz extrem direkt aufs Ohr. Zerstörte Sinneszellen des Innenohres ersetzt der Körper nicht mehr. Das Ausmaß hängt von Stärke und Art des Schallpegels ab und der Dauer der Wirkung auf das Innenohr.
     
  18. Paddy.z

    Paddy.z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 06.10.06   #18
    hm könnte es nicht sein, dass bei nem Amp mit viel Gain, der etwas leiser eingestellt ist, die Störgeräusche einfach nicht so auffallen? bzw. zu leise sind um sie richtig warzunehmen.... und diese erst richtig rausstechen, wenn man den amp richtig laut gemacht hat....
    Könnte mir vorstellen, das wen dein amp abgenommen wird und auf Konzertlautstärke gebracht wird, es dann genau so viele Unsauberheiten hat..

    Muss nicht stimmen, war mal sone Idee :)
     
  19. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 06.10.06   #19
    Also:

    1. Versuch mal gleiche Lautstärke zu erreichen, indem Du mehr Endstufe und weniger Vorstufe reinnimmst. Geh mal genau andersrum vor (habe ich bei meinem amp auch mal gemacht und das Ergebnis war wirklich besser): Endstufe sehr weit auf und Vorstufe ganz runter. Und dann die Vorstufe immer in kleinen Schritten weiter reindrehen.

    2. Wenn Du alleine Gitarre spielst, neigst Du sowieso dazu, mit mehr Zerre zu spielen, weil sich das einfach satter anhört. Im Bandgefüge brauchst Du in der Regel aber mehr Durchsetzungsvermögen und weniger Zerre. Die Gitarre wird trotzdem als verzerrt empfunden.

    3. Je mehr Auslastung des amps > desto mehr Zerre > und jetzt kommt´s: aber auch mehr Kompression! Kompression nimmt aber Dynamik weg. Deswegen ist das "Gefühl" stimmig, dass Unsauberkeiten beim Spiel bei hoher Lautstärke weniger rüberkommen. Aber Du verlierst eben Dynamik.

    4. Schau noch mal in die Einstellungen Deines noise gate. Das noise gate "schließt", so viel ich weiß, das Tor zum amp, wenn von der Gitarre kein Ton kommt. Nimm das einfach mal bei sonst gleichen Einstellungen raus und vergleiche den sound. Ist da mehr Dynamik und weniger Matsche drin, dann fummel mal an Deinem noise gate rum.

    5. Saubere Spielweise kannst du am besten clean überprüfen. Und wenn Du da unsicher bist, dann organisiere Dir mal ne Stunde beim Gitarrenlehrer. Das kann man via Internet nicht wirklich beurteilen.

    x-Riff
     
  20. PopeOnDope

    PopeOnDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 06.10.06   #20
    @hans: ich hab da so kopfhoerer mit ohrmuschel, also zum glueck keine stecker..und sooooooooooooooooooooooooooooooooo laut ist es nicht, nur eben fuer ne mietwohnung mit 2 mietparteien um mich rum zu laut, um ein und dasselbe riff so lange zu spielen, bis es mit gain sauber ist.

    meiner erfahrung nach ist die daempfung mit der greifhand mind. ebenso wichtig wie die daempfung mit der schlaghand! wird haeufig unterschaetzt..
    "richtig" sauber kostet halt viel uebung und zeit. kommt halt drauf an, wie dein anspruch an dein spiel ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping