sax-gesang oder gesang sax

von voiceintune, 09.02.17.

  1. voiceintune

    voiceintune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.598
    Erstellt: 09.02.17   #1
    der helle wahnsinn, was hier abgeht.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Xanadu67

    Xanadu67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.17
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 12.05.17   #2
    Ähhhm das mag künstlerisch wertvoll und schwierig sein...
    Auch wenn ich jetzt Gefahr laufe ein "Kulturbanause" zu sein ,ich finde sowas grausig.. :eek:
    Ähnlich wie alles, wo ohne Melodie oder Harmonie gedudelt wird, bis die Nerven klirren. ;)
     
  3. voiceintune

    voiceintune Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    1.598
    Erstellt: 12.05.17   #3
    zu deiner erleuchtung,

    das stück nennt sich giant steps und wird von einem wirklich grossem des sax-spieles gespielt, bzw. improvisiert. die junge dame singt diese impro zu fast 100 % nach, das ist tatsächlich eine leistung.

    es ist aber wie mit dem eis (speiseeis) - manche mögen lieber spinat -lol.

    fallersleben...die geschmäcker siiihiiiind frei, wer kann sie erkennen ( oder so):D:rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Xanadu67

    Xanadu67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.17
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 12.05.17   #4
    Genau.. Jedem das was er mag ;-)

    Wie gesagt, nicht alles was musikalisch anspruchsvoll und wertvoll ist,
    gefällt auch dem oder den meisten Zuhörern ;-) Mit z.B. Jazz, konntest Du mich vor 2 Jahren noch jagen,
    heute bin ich soweit, das ich es in "nicht zu anstrengenden" Stücken sogar gerne höre... ;-)
     
  5. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    9.900
    Zustimmungen:
    3.472
    Kekse:
    43.083
    Erstellt: 12.05.17   #5
    Ganz ohne Ironie: dann hast Du am C-Präludium von J.S. Bach mit seinen "schrägen" Dominant- und verminderten Septakkorden vermutlich auch keine Freude. :nix:

    Fachlich gesehen besitzt Giant Steps jedenfalls eine klare Form, eine klare Harmonik mit striktem Bezug der Melodie auf die Akkorde und auch im improvisierten Teil jede Menge Chord Scale Patterns, es ist insgesamt ein tonales Stück.

    Dass die vermutlich konnakol-trainierte Dame im Clip virtuos scattet steht völlig außer Frage - wer's nicht glaubt kann es ja einmal nachmachen. :D

    Meine virtuelle Lieblings-Klavierlehrerin Aimée Nolte würde dir sagen: I tell you what the issue ist, you're not listening to complicated enough stuff.


    Gruß Claus
     
  6. Xanadu67

    Xanadu67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.17
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 12.05.17   #6
    Falls Du das hier meinst "J.S. Bach - Praeludium 1 (C-Dur)" doch, alles gut und kann ich mir anhören,
    aber Freude kommt da nicht sooooo auf ;-)
    So gerne ich Sax höre und so gut Coltrane gewesen ist, es ist einfach nur nicht meins ;-)
    Wie gesagt, fachlich etc. ist eine Seite, aber ob aber es beim Hörer ankommt eine andere ;-)
     
  7. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    9.900
    Zustimmungen:
    3.472
    Kekse:
    43.083
    Erstellt: 12.05.17   #7
    Das hast Du bereits mit deinem ersten Beitrag im Thread vollkommen klar gemacht, ist schon ok.

     
  8. Xanadu67

    Xanadu67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.17
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 12.05.17   #8
    Das wiederum finde ich klasse :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping