Saxophon-Workshop

von bass clef, 06.11.05.

  1. bass clef

    bass clef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    26.03.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #1
    Hi,

    mir kam schon öfter der Gedanke, dass es mal einen richtigen norddeutschen Workshop in der „heimlichen Jazz-Hauptstadt“ Hannover geben sollte.

    Die Voraussetzungen sind da, es gibt gute Anreisemöglichkeiten, Übungsräume und gute Workshop-Leiter.

    Ich will mich kurz selbst vorstellen:

    Ich selbst spiele seit 2 Jahren Alt-Saxophon und übe ca. 6 Stunden die Woche. Anfänglich habe ich regelmäßig Unterricht genommen, seit 8 Monaten nur noch unregelmäßig und nach Bedarf.

    Dabei habe ich festgestellt, dass ich für eine gute Intonation, für die Improvisation und ein variantenreiches Saxophonspiel immer wieder Hilfe brauche – mal vom Lehrer, mal aus dem Forum. Aber der wöchentliche Einzelunterricht ist für mich nicht das „nonplusultra“.

    Ich bin davon überzeugt, dass man sich gemeinsam mehr erarbeiten kann und auch mit mehreren in einer Kurseinheit besser abgucken und kritisieren kann.

    Auch das Zugucken, wenn andere etwas beigebracht bekommen, kann sehr hilfreich sein.


    Der Workshop


    Termin und möglicher Inhalt

    Einen Workshop an einem Samstag oder Sonntag mit mehreren Lehrern, die unterschiedliche Themen in kurzen Einheiten von jeweils einer bis 1,5 Stunden anbieten, z. B.

    • Ansatzkontrolle, Sound und Intonation
    • Atemkontrolle, Akzentuierung, Effekte, Growling, Triller, Subtone und Glissandi
    • Wie unterschiedlich kann man spielen?
    • Rhythmusübungen (Triolen, 5/4, 6/8 und/oder 12/8 Takt)
    • Grundlagen der Improvisation (Theorie, I-IV-V Verbindungen)
    • Grundlagen der Improvisation (in der Praxis mit Klavier)
    • Grundlagen der Improvisation (Erarbeiten von sog. Riffs und Beispiel-Riffs)
    • Das obere Register und die top tones sauber spielen
    • Zum Schluss noch Informationen über Saxophon-Zubehör, Blätter, Mundstücke, Übungshinweise, Transponieren?
    Wenn man 2 Lehrer (12 Teilnehmer) oder sogar 3 Lehrer (18 Teilnehmer) nimmt, kann man die einzelnen Einheiten mit nur wenigen Teilnehmern im Rotationsprinzip (max. 6 TN) besuchen und auch effektiv für jeden einzelnen gestalten.

    Möglicher Ablauf von ca. 9:00 – 18:00 Uhr

    Ab 9:00 Ankunft, kurzes Kennenlernen, Auspacken und Einspielen

    10:00 – 11:30 1. Einheit 1,5 Stunden
    11:45 – 12:45 2. Einheit 1 Stunde

    12:45 – 13:30 Pause und Mittagessen

    13:30 – 14:30 3. Einheit 1 Stunde
    14:45 – 15:45 4. Einheit 1 Stunde
    16:00 – 17:30 5. Einheit 1,5 Stunden

    ab ca. 17:30 zur freien Verfügung, Abreise oder was immer Ihr vorhabt


    Voraussetzung zum Workshop

    Ihr solltet ca. ein Jahr regelmäßig Saxophon spielen. Die gängigen Tonleitern rauf und runter sollten sitzen. Schwerpunkt ist Rock, Pop mit der Tendenz zur Jazz-Improvisation


    Leistungen

    Verpflegung und Getränke von 9:00 – 18:00 Uhr sind selbstverständlich - genau so wie ausreichend Pausen. Probenräume inkl. Klavier vorhanden.
    Eigene An- und Abreise inkl. Equipment

    Ihr könnt ja mal hier im Forum mitteilen, ob Interesse besteht und welches Instrument Ihr(Stimmung) spielt. Und ob die Themenauswahl ok ist und auch neue und bessere Vorschläge machen.

    Falls ausreichend Interesse vorhanden ist, können wir konkret werden.

    lowersaxony
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 06.11.05   #2
    Hi, ich überlass die umständliche Begrüßung mal wieder meinen Kollegen,
    heiße dich aber natürlich trotzdem ganz herlich willkommen.
    Wow, du hast da ja schon einiges vorbereitet !!! Ich fürchte aber das das
    für viele hier, einschließlich mir, zu weit im Norden ist.
     
  3. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 07.11.05   #3
    Danke Saxo. Ich bin dir sehr verbunden. Also jetzt die umständliche und lange Begrüßung:
    Hallo und Herzlich willkommen im Namen der ganzen Sax-Ecke. Es freut uns immer wieder einen neuen Spieler des verdammtnochmal geilsten Instrumentes der ganzen Welt begrüßen zu dürfen.

    Zu dem Workshop selbst: Wie Saxo schon bemerkte: Es wird den meisten zu weit im Norden sein. Mir auch, obwohl ich 20km nördlich von Kassel wohne.
     
  4. slapzgirl

    slapzgirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Brühl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.05   #4
    Klingt echt interessant, was du da vorschlägst :great: , aber wie die anderen schon sagen, leider zu weit im Norden, wenn man mal bedenkt, das ich aus Köln komme ;)
    Naja, ich hoffe, das es in nächster Zeit auch so einen Workshop in meiner Gegend geben wird!!!

    Greets!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping