Saxschule für 10jährigen Jungen

von milo, 15.04.06.

  1. milo

    milo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    17.09.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #1
    Hi!
    Ich suche nach einem Unterrichtsbuch für Altsax. Kann mir jemand eines empfehlen? Bisher habe ich nur Klarinettenunterricht gegeben. Bald beginnt meine erste Stunde als lehrende Saxofonistin. Am liebsten würde ich ein Buch mit CD nehmen, bei dem mein Schüler sicherlich mehr Spass beim Üben haben wird. Der Junge ist ein 0-Anfänger. Er kann nur bisßchen Gitarre. Er hat noch nie in ein Saxofon reingeblasen:
    Wer hilft mir bei der Wahl einer guten Schule?
    Gruß
    MILO
     
  2. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.04.06   #2
    Das fröhliche Saxophon ist wohl wirklich gut geeignet!
    Ansonsten kann ich dir noch hören, spielen lesen vorschlagen, mit dem hab ich auch mit 10 angefangen!
     
  3. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 15.04.06   #3
    Ich habe auch quasi bei null angefangen (die Blockflötenzeit kann man vom gelernten/gelehrten in die Tonne kloppen) und habe sehr gute Erfahrungen mit folgendem Buch von John O'Neill gemacht: "Die Jazzmethode für Saxophon - Vom ersten Ton bis Charlie Parker". Die verlinkte Ausgabe ist sogar die für das Altsax. Dieser erste Band beschäftigt sich erst mal damit, das Saxophon kennenzulernen, eben bis man anstandslos alle Töne spielen kann und alle möglichen Tonsprünge auch klingen. Der zweite Band beschäftigt sich dann mit den Effekten, aber das wäre dann schon wieder eine andere Story. Das verlinkte Buch kann ich (wie schon erwähnt) nur wärmstens empfehlen. Hat auch eine Playalong-CD und vermittelt viel Hintergrundwissen.
     
  4. milo

    milo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    17.09.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #4
    @Looper: Ich benutzte "die fröhliche Klarinette" bei meiner Klarinettenschülerin. Dieses Buch finde ich gut. Ich wusste gar nicht, dass es auch so eins fürs Sax gibt. Oder ist der fast gleiche Name nur Zufall? Ich schaue mal beim Buchversand nach.

    @chaos keeper: "Die jazzmethode...." hört sich nicht wie UNtericht für einen Laienmusikverein an. Mmmh?
    durch deinen link gelange ich auf keine seite, die das buch beschreibt, sondern 2 kinderfotos werden gezeigt. bist du der hübsche jüngling?
     
  5. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.04.06   #5
    Nein, das ist kein Zufall ;)
    Ist vom selben Autor, oder wars Verlag.. naja, jedenfalls kein Zufall!

    Und die Jazzmethode 1 IST für Anfänger, ohh ja!
    Vielleicht funzt dieser link...
     
  6. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 17.04.06   #6
    Das is wirklich gut!! Kann ich auch nur empfehlen!
     
  7. milo

    milo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    17.09.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #7
    HI!
    Danke für Eure Ratschläge. Ich hab nun "das fröhliche SAxofon mit CD" bestellt. denn mit der "fröhlichen KLarinette" unterichte ich gerne und m.E. auch erfolgreich.bei der "jazzmethode" klingt vom Namen her nicht nach untericht für einen Laienmusikverein. UNd ist auch, glaub ich, nicht speziell für kinder.
    aber wenn ich das nächste mal in einen musikladen geh, frage ich in jedem falle mal nach diesem jazzbuch; nur zum durchblättern. denn beim onlinebuchhandel hat man da ja wenig einblick.
    Noch schöne ostern!
     
  8. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 17.04.06   #8
    Doch ist es! Unbedingt!

    Nein, dass sicherlich nicht, aber es ist trotzdem ein tolles Buch, ich hät gerne mit dem angefangen....

    Jup, mach das!
    Aber nicht vergessen:twisted:

    Dann wünsch ich dir und deinem Schüler noch viel Spass!
     
  9. chaosbluemle

    chaosbluemle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 19.04.06   #9
    ich hab nach der saxophon - spielend leicht von jean-marie londeix gelernt. ist halt eher ne klassische schule, aber von der methode ist sie recht gut, meiens eracchtens, langsam aber sicher, lernt man den ganzen tonraum des sax kennen (nun ja, den "handelsüblichen" zumindest), was dann in übungen und stückchen immer auch gleich angewandt werden kann.
     
  10. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 22.04.06   #10
    So, da bin ich wieder:
    Hups... Danke Looper, irgendwie muss ich aus Versehen den link aus dem Starquiz-Thread noch dringehabt haben... :o

    wg. Jazzmethode+Laien: Auf jeden Fall für Laien geeignet, weil es echt von der Pike auf anfängt. Das erste Lied besteht aus ganzen Noten und nur zwei Tönen und es steigert sich langsam, ohne dass man es wirklich merkt, wie langsam der Tonumfang steigt. Sehr gut gemacht, gerade für Laien, allerdings auch für Neusaxisten, die schon andere Instrumente gespielt haben. Ist auf jeden Fall empfehlenswert, egal ob man Erfahrung hat oder nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping