Schalldicht ?

von Gibson Explorer, 15.12.04.

  1. Gibson Explorer

    Gibson Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    19.04.08
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 15.12.04   #1
    Hi Leute,

    Ich wollte gerne wissen, ob man nen Raum durch Eierpappen auch wirklich schalldicht machne kann. vorher wars bei uns nie nötig, aber jetzt haben die Nachbarn ausm Haus nebenan Terror gemacht und nun sind wir am überlegen, wie wir das machen .

    Also geht Eierpappe oder nich?
     
  2. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 15.12.04   #2
    100%ig dicht kriegst du's damit nicht, aber es dämpft schon ganz schön, weils den Schall halt bricht.
    Was auch geht, ist Teppiche vor die Wand hängen, aber im Abstand von 10cm oder so, glaub ich.
    Vielleicht noch'n Tipp, den uns die Polizei gegeben hat: Unser Proberaum ist bei mir im Keller, also richtig Wohngebiet und so. Da hat auch immer einer gemoppert, der 100m weiter weg wohnt, und jetzt dürfen wir im Winter von 15 bis 20 Uhr, sobald auf Sommerzeit umgestellt ist, 1 Stunde länger.
    (Kleine Ironie am Rande: Im Sommer hat der Vermieter sonntags Rasen gemäht und musste auf Druck des nachbarn damit aufhören - wir durften weiter spielen. Und ham aus rache natürlich richtig aufgedreht - man muss ja mit'm Schlagzeug mithalten ...).
     
  3. erschtel

    erschtel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.03
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    55
    Erstellt: 15.12.04   #3
    was fürn material ist denn am besten um ein raum abzudemmen? Ein freund und ich bekommen demnächst mal wieder ne möglichkeit musik zu machen.

    Wie schauts aus mit matratzen? haben ca 3 matratzen, die wir zum abdichten benutzen können.
     
  4. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 15.12.04   #4
    Hi
    gabs glaub ich auch schon öfters -> sufu.

    Eierpappe bringt nichts, da es den schall nur bricht. Im Inneren schallt es weniger, somit besserer Sound, aussen bleibts aber immer noch fast gleichlaut.

    Normalerweise kann man dem ganzen mit Masse entgegenwirken, wie schon gesagt: Teppische, Matrazen.

    Teppisch allerdigs vor die wand hängen, nicht an die Wand.
    Hat somit dann einen ähnlichen effekt wie die schallzellen, also Raum im Raum.

    Obwohl sehr leicht sollen auch Gipsplatten anscheinend gut dämmen, wurde auf jedenfall mal von einem hier behauptet.

    Wo man in Kellern von mehrstöckigen Häusern aufpassen muss, sind die heizungen.
    Die leiten nämlich auch sehr gerne schall...

    gruss
    eep
     
  5. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 15.12.04   #5
    eep hat das Problem schon ganz richtig erkannt:

    Eierpappe wirkt sich nur auf den Raumsound aus. Wichtig ist, dass ihr einen Raum im Raum schafft, quasi eine Kabine im Keller, denn der Lärm überträgt sich durch die Schwingungen, die von einem Material zum nächsten durchgegeben werden. Abhilfe schafft ein Luftpolster dazwischen, wie man es von Doppeltüren kennt, die durch die 10 cm Luft zwischen den Türen keine Geräuschübertragung zulassen. Also am besten mit mindestens einer Luftschicht arbeiten, die zwischen eurer (wahrscheinlich selbst zu bauender) Raumwand und der Außenwand die Bewegung rausnimmt.
     
  6. Bronx666

    Bronx666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 16.12.04   #6
    Lass dir von mir als Tischler sagen:

    -Konterlattung auf die Wand
    -Steinwolle rein (nicht zu fest und nicht zu locker gestopft)
    -Spannplatten vorgeschraubt
    -Konterlattung auf die Spanplatte
    -Konterlattung zu 2/3 des Raumes hochbauen
    -Alles auffüllen mit Sand
    -Spanplatten vor und so viel Sand rein wie nur geht
    -Konterlattung auf die Spanplatten
    -Steinwolle rein
    -Spanplatte vorgeschraubt und Eierpappen oder Fummelmadratze draufgeklebt

    Als alternative kann man natürlich auch den Raum mit einer 50cm Stahlbetonverschalung ringsrum ausstatten, das aber arschkalt und erdrückt einen von der zu verrichtenden Arbeit.

    Dann sollten deine Nachbar nicht mehr wirklich viel hören ;) :)
    und der Raumklang ist 1A :great:
     
  7. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 16.12.04   #7
    @Bronx666:

    Ich geh mal stark davon aus, dass der Keller dann auch atombombensicher ist, gelle? Aber wo keine Bombe reingeht, geht auch keine raus!
     
  8. Far Cry

    Far Cry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.12.04   #8
    wie issses eigentlich wenn man einen raum mit einem fenster hat? kann man da was machen?
     
  9. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 16.12.04   #9
    einfach fenster zbauen, wie den Rest der Mauer...

    Um nur Fenster zu isolieren, auch wie beim Rest, einfach Matraze, kissen, etc. davorstellen oder reinquetschen, je nach grösse vom Fenster.

    gruss
    eep
     
  10. Silent-E

    Silent-E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    11.01.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Nordhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #10
    mal ne frage am rande, wie befestigt ihr die eierpappe an der wand? so teppich-tape?
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 28.05.07   #11
    Oh, Oh, jetzt hast du aber ein Thema angeschnitten. Lass das lieber bleiben mit den Eierkartons. Sie sind nicht nur akustisch Sinnlos, sondern auch leicht entflammbar. Eierkartons haben eine sehr schlecht akustische Eigenschaft und können effektiv nur gegen die Höhen etwas unternehmen. Aus diesem Grund rate ich von Eierkartons grundsätzlich ab.

    Infos: http://www.sengpielaudio.com/Eierkartons.pdf
     
  12. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 28.05.07   #12
    Hat auch was mit der Wellenlänge zu tun. Ein Eierkarton ist nur wenige Millimeter dick. Welche Frequenz hat schon drei Millimeter?
    Also Dicke und Masse ist gefragt.
     
  13. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 29.05.07   #13
    am besten garnicht, der richtige ort für die dinge rist entweder der supermarkt, oder der altpapierkontainer:rolleyes:
     
  14. Dragonfly

    Dragonfly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo... ?
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #14
    Hm wir verhängen auch grad die Wände mit teppichen... für die Decke (und ja, das muss sein *grummel* *übermieter* *stöhn*) wollten wir eigentlich eierkartons nehmen... (ich persönlich würd die decke ja einfach weglassen *pfeif* aber das is nich das thema)... aber ihr ratet ja alle davon ab... was würdet ihr dann hier vorschlagen (nicht mehr als 10 Zentimeter... sonst erfolgen die Bandproben im sitzen^^)
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 10.07.07   #15
    Ihr könnt erst mal 2 nicht gegenüberliegende Wände mit schweren Stoffen und Teppich abhängen. Anschließend hört ihr noch mal, ob es nicht schon so geht. Des weitern würde ich den Boden mit Teppich belegen, was noch etwas bewirkt. Ggf. braucht ihr gar nicht die Decke zu dämpfen.

    Das ist zwar auch nicht die Optimale Lösung, aber die günstigste.

    Auf jedenfall keine Eierkartons !!!
     
  16. Dragonfly

    Dragonfly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo... ?
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #16
    Hm... der "Hausherr" besteht leider auf Isolierung der Decke... die Frage ist nur... womit?
     
Die Seite wird geladen...

mapping