SCHALLER M6 Back Lock

von Morgorroth, 01.12.05.

  1. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 01.12.05   #1
    Was ist eigenlih das besondere an diesen Tunern, ist das ähnlich wie das locking bei nem Floyd ose (also dass man den Ton einstellt und man dann zudreht und das blockiert dann?)
    MFG
    ach so kann man die zusammen mit dem Schalle einteiler (Stopbar + bridge in einem) benutzen oder braucht man da ein floyd rose?
     
  2. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 02.12.05   #2
    Umgekehrt... Du musst erst zudrehen (Saite einklemmen) und dann kannst Du stimmen. Also einfach nur die Saite in der Mechanik festklemmen. Die Dinger kann man letztendlich mit jeder beliebigen Brückenkonstruktion verwenden.
     
  3. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 02.12.05   #3
    Heißt das, die Teile nützen nichts gegen das verstimmen (so wie ein Floyd Rose Sattel es tut), sondern sind nur dazu, dass man die Saite nicht durchs Loch fädeln muss.

    Oder doch anders?
     
  4. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 02.12.05   #4
    Lock-Mechaniken funktionieren so, dass man auf der hinteren Seite ein Rädchen hat, dieses bewegt einen Stift im inneren der Mechanik auf und ab, der die Saite im Loch der Mechanik (da wo du die Saite durchziehst) festklemmt.

    Man erspart sich mit Lock-Mechaniken somit die Umwicklungen am Wirbel, da die Saite ja schon durch den Stift im inneren der Mechanik festgeklemmt ist und somit bombenfest hält.

    SAITE DURCHZIEHEN --> SAITE STRAFFEN --> RÄDCHEN ZUDREHEN --> STIMMEN

    Nach max. 3 bis 4 mal drehen an der Mechanik sollte die Saite "in tune" sein und man kann loslegen...

    [​IMG]



    greetz
    jazzz
     
  5. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.638
    Zustimmungen:
    3.195
    Kekse:
    46.327
    Erstellt: 02.12.05   #5
    So wie Jazzz es beschrieben hat. Beim Floyd klemmt man die Saite am Sattel fest und bei der Locking Mechanik eben an der Mechanik. Wenn Du ein Floyd mit Klemmsattel hast bringt die Locking Mechanik natürlich keine verbesserte Stimmstabilität, aber der Saitenwechsel geht ratzfatz :)
     
  6. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 02.12.05   #6
    Sorry, dass ich da immer noch frage, aber wenn ich euch recht verstanden habe, dann ist das doch zweierlei. Beim Floyd Rose werden die Saite ja festgeklemmt, dass sie sich nicht mehr verstimmen, bei den Locking Mechs kann man die Mechaniken doch dann immer noch drehen und die Saite ist verstimmt oder nicht?
     
  7. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 02.12.05   #7
    Genau!

    Im Prinzip wird nur das Saitenaufziehen verkürzt, da du nur die Saite durchziehen musst, festschrauben und stimmen. Es wird nur die Saite im "Loch" fixiert und nicht die komplette Mechanik in der Stellung wo sie sich gerade befindet.
    Stimmen geht/muss man immer noch normal wie bei jeder anderen Stimmmechanik auch.



    greetz
    jazzz
     
  8. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 02.12.05   #8
    Gibts dann auch Mechaniken, die man selbst feststellen kann, so dass man praktisch den Floyd Rose Klemmsattel durch feststellbare Mechaniken ersetzen kann?

    Also z.B. bei einem Wilkinson oder Vintage Vibrato (ist ja eigentlich egal, was für ne Brücke).
     
  9. Morgorroth

    Morgorroth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 04.12.05   #9
    danke für die antworen :) und jazzz sry, dass ich dih nicht bewere, aber das system sagt nein.
    MFG
     
  10. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.12.05   #10
    Hmmmm...irgendwie scheint es mir so, als ob meine kompletten gestrigen Posts gelöscht worden sind (die Seite war dann ja auch den ganzen Tag nicht erreichbar), also nochmal :) :

    @Morgorroth: Um's bewerten geht's ja nicht, brauchst dich nicht zu entschuldigen :p
    Hauptsache du hast jetzt ein bisschen Ahnung wie die Locking Mechs funktionieren :D



    greetz
    jazzz
     
  11. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 06.12.05   #11
    Da ich ein eher Fauler Artgenosse bin, hab ich mir auf meine Tele auch die Schaller Back Locks draufgemacht!
    Beim Saiten aufziehen einfach ne feine Sache.
    Bei mir hat sich die Stimmung auch etwas Stabilisiert.
    Ist aber keinesfalls mit einem Floyd Rose zu vergleichen.
    Das ganze Dient wirklich nur der vereinfachung des Saiten aufziehens!!!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping