Schalterwirrwarr bei Fender Jaguar

von Fungi, 02.11.06.

  1. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #1
    Hi ihr,
    ich habe des öfteren schon mal ne Fender Jaguar in der Hand gehabt und sie steht auch im engeren Kreis der "Kauf ich mir Gitarren", doch was mich bei dieser Gitarre stört, sind diese ganzen Knöpfe.
    Ich weiß, dass jeder Knopf irgendwas mit den Pickups macht, aber ich weiß absolut nicht was.
    Und bis jetzt hab ich nichts auf der Fender Page oder Google gefunden, was mit weitergeholfen hat, vielleicht wisst ihr ja mehr.

    MFG
    FUngi
     
  2. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 02.11.06   #2
    Hier gibts ne Erklärung auf Englisch:

    http://www.jag-stang.com/FAQ/index.php?page=index_v2&id=15&c=2

    Also soweit ich das überblicke:

    Die Jaguar hat zwei Soundsettings. Den Lead und den Rythmus "Circuit".
    Diese Schaltkreise haben eine getrennt regelbare Steuerung, dazu die vielen Knöpfe.

    Der Lead (nennen wir es mal) Kanal wird über die Switches unterhalb der Saiten gesteuert. Es gibt einen Tone und Volume Schalter/Poti und einen Pickupselector.

    Der Rythmus Kanal wird mit den Switches überhalb der Saiten gesteuert.
    Die beiden eingelassenen Drehregler sind für Vomule und Ton, der Pickupselector fehlt, da nur der Neckpickup benutzt wird. Der Switch oben ist der Wahlschalter für die beiden "Kanäle".

    Vielleicht is es jetzt was klarer. Is halt ne etwas ins Alter gekommene Schaltung, aber meiner Meinung nach ganz gut, halt mal was anderes.

    Gruß E.
     
  3. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
  4. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 02.11.06   #4
    alles richtig;) , aber machen wirs ganz genau. Sind 3 Schieberegler in der Leadposition, 1 on= Hals, 2 on=Steg, 1+2 on= beide. der dritte ist ein "Bright"-Schalter, gilt für beide PU's (hebt oder senkt die Höhen)
     
  5. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 02.11.06   #5
    und jetzt die master-frage: wo gibts gut erhaltene fender jaguars für zwischen 400 und 500€ ? ;)
     
  6. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 02.11.06   #6
    im Seniorenheim?:D
     
  7. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 02.11.06   #7
  8. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 02.11.06   #8
    ich find die gitarre geil. ich würd sie so lassen, das ist vintage, baby.

    gruß E.
     
  9. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 03.11.06   #9
    :great:

    ich finde jaguars eigentlich extrem hässlich.
    aber die abgefuckte da gefällt mir :D
     
  10. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 03.11.06   #10
    die frage ist bloss ob das teil noch richtig funktioniert, wenn es jahrzehntelang im keller rumgelegen war. wenn bloss der lack abgegangen ist wäre die eigentlich auch ne überlegung wert, könnte man ja restaurieren
     
  11. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 03.11.06   #11
    was soll da groß kaputt sein? nichts was man wieder reparieren könnte.
    Neu lackieren wäre ein Kardinalfehler, darauf reagieren Sammler allergisch;)
     
  12. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 03.11.06   #12
    hab da doch was für euch auf meiner festplatte :D
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping