Schaltplan für Hall/Reverb

von koyote, 16.11.05.

  1. koyote

    koyote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #1
    moin moin, bin n ganz frischen Mitglied in diesem schönen Forum und hab gleich mal ne saubere Frage an Euch. Hab mir gerade nen zweites altes Röhrenradio organisiert und wollte dieses für den Produktiveinsatz ein wenig pimpen. Nen zweiten Gainkanal werde ich wohl mit Hilfe des LittleGem realisieren, jetzt fände ich aber ein wenig Hall doch mal garnicht so schlecht. Im Internet finde ich nur Schaltpläne, für die man eine Hallspirale benötigt. Hat vielleicht irgendjamand von Euch ne Ahnung, wie ich sowas mit einem IC (ich wüsste leider nicht mit welchem) für kleineres Geld Realisieren kann. Ich selbst bin nur Bastler, habe kein Elektrotechnik studiert und bin demnach auch nicht in der Lage soetwas selbst zu realisieren. Kann leider nur alles nachlöten und gegebenenfalls durch vorheriges experimentieren modifizieren.

    Wär cool da was einfaches an die Hand zu bekommen

    Danke im Vorraus
     
  2. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 16.11.05   #2
    Hallo,

    jetzt mal ganz im Ernst:

    nehme eine Hallspirale, zumindest wenn Du einen authentischen Sound möchtest.
    Oder kaufe ein kleines fertiges Hallgerät.

    Ein fertiges IC - welches auch noch die Spannungen in einem Röhrenamp verträgt - ist mir persönlich nicht bekannt.
    Früher gab es mal Schaltungen mit sogenannten Eimerkettenschaltungen. Für Chorus und Phasing waren sie ganz akzeptabel, aber gewiß nicht für Hall.

    Gruß
    Siegfried

    Edit: herzlich willkommen !
     
  3. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 16.11.05   #3
    hi,

    analoge hall-sims sind mir nicht bekannt, selbst der Holy-grail von EHX ist digital.

    kommst wohl nicht um federn drum rum.


    mfg kusi
     
  4. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 17.11.05   #4
    Hallo,

    wobei mich jetzt natürlich interessieren würde, was gegen Federn spricht?
    Ist es der mechanische (und große) Aufbau?
    Ist es die akustische Empfindlichkeit?
    Sind es die Kosten?

    Licht und Liebe
    Siggi
     
  5. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 17.11.05   #5
    für mich die ersten beiden punkte. in einem satztzusammegefasst; nicht bühentauglich für den rauhenrockeralltag, leider.

    mal sehn,vielleicht bau ich mir mal einen federhall mit tubes, so wie die alten fenders... wär schon was geiles für zuhause / studio. aber für die bühne einfach zuempfindlich.

    mfg kusi
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.11.05   #6
    wenn du hallspiralen zu empfinglich findest, solltest du aber auch keine röhren mit auf tour nehmen ;)

    die hallspiralen wackeln ein wenig, aber das macht ihnen genau garnichts aus, oder schüttelst du deine amps, wenn sie angeschalten sind?
     
Die Seite wird geladen...

mapping