Schaltplan Guyatune Amp

von Chan, 07.05.08.

  1. Chan

    Chan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 07.05.08   #1
    Hallo,
    such Schaltplan Guyatone Amp GA-540 30W Transistorverstärker.
    Chan
     
  2. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 08.05.08   #2
    Such, Hasso, find das Stöckchen.

    (Befehlston kommt immer gut! Sorry, das musste sein)
     
  3. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 08.05.08   #3
    Ich glaub er wollte folgendes damit ausdrücken:

    "Hallo lieber Mituser,

    ich bin auf der Suche nach einem Schaltplan eines Amps. Es handelt sich bei dem Verstärker um den Transistoramp Guyatone GA-540 30W. Ich bitte freundlichst um eure Unterstützung und würde mich riesig freuen, falls ihr mir weiterhelfen könntet.

    Mit freundlich Grüßen:

    Chan"

    Sieht zwar etwas komisch aus bei ihm, aber das ist bestimmt irgendeine Mundart. Ich bin mir sicher da steht genau das :D

    Ne im Ernst: Tut mir ja auch leid, dass das jetzt OT ist, aber ein Thema zu erstellen und sein Problem mit sage und schreibe 7 (!) Wörtern und einer Typenbezeichnung zu beschreiben... Ganz so wie oben muss es ja auch nicht sein, aber du weißt schon was ich meine :D

    MfG: rob :)
     
  4. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 08.05.08   #4
    Jungs,
    nun seid doch mal etwas weniger Streng!
    Er ist erst seit einem Jahr dabei und hat auch erst zwei Beiträge verfasst.

    @Chan
    hast Du schon die einschlägigen Seiten mit AMP-Schematics abgesucht?
    Guyatone ist als Firma noch/wieder existent - bei einem Transistoramp könnte die Chance bestehen,
    das die Dir weiterhelfen können.
    Guyatone-Röhrenverstärker kamen ja von der Tokyo Sound Ltd. - Japan - die gibt es nicht mehr.
    Gruss
    Jürgen
     
  5. Chan

    Chan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 08.05.08   #5
    Hallo Jungs,
    sorry, tut mir leid wenn ich nicht die Form getroffen habe, wollte aber niemanden
    verletzten. Danke für Eure Beiträge.
    Gruß Chan


     
  6. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 09.05.08   #6
    Nein, verletzt hast du niemanden. Es geht nur darum dass man wenigstens auf einem Bischen von Niveau bleibt.

    Uns (bzw. mir) tut es leid dass wir dir nicht helfen konnten. Ich habe mal die gängigen Suchmaschinen bemüht aber auch nix gefunden.

    Wozu bräuchtest du denn diesen Schaltplan? Willst du etwas Modifizieren, Messen, oder Nachbauen?
     
  7. Chan

    Chan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    28.10.15
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.05.08   #7
    Hi Lodentoni,
    ich habe das Ding als defekt ersteigert und es kommen tatsächlich kleine Rauchwölkchen
    raus. Es sind aber zum Glück 500KOhm Wiederstände mit Eisenwicklung. Also hab ich das Ding mal durchgemessen und mir einen Plan erstellt. Mit dem Oszi gemessen habe ich nach der Klangregelstufe (Vorverstärker) auf dem Trafo ein Signal, das den Eingang bestätigt. Ich denke dass die Transistoren der Endstufe durchgeknallt sind, weil der Vorbesitzer eine Frequenzweiche (Hoch-Tiefpass) das reingebastelt hat. Vermutlich mit sehr wenig Wissen,
    denn die war falsch angelötet. Deshalb wäre es natürlich besser, wenn ich einen Schaltplan hätte. Aber es wird auch so gehen.
    Gruß Chan
     
  8. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 11.05.08   #8
    Hm, das verstehe ich nicht. Aber wenn da eine schlecht dimensionierte Frequenzweiche (vermutlich am Ausgang Endstufe) eingebaut wurde, dann bau sie doch erst einmal prophylaktisch aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping