Schaltvarianten für _einen_ Humbucker

von LoneLobo, 30.08.04.

  1. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 30.08.04   #1
    Hey Ho!

    Hab mal ne etwas andere Frage:

    Was fällt euch alles ein, wie man einen Humbucker verwenden kann?
    Bisher hab ich:

    1. Humbucker, beide Spulen seriell verbunden
    2. Humbucker, beide Spulen parallel verbunden
    3. Singlecoil, gesplittet eben
    4. Out-of-Phase, wicklungen gegenläufig verschaltet
    5. Aus :-)D)

    Gibts da noch mehr? bestimmt, oder (ich werd auch wieder einiges vergessen haben :rolleyes: )?
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.08.04   #2
    Singlecoil vordere Spule, Singlecoil hintere Spule. Klingt schliesslich schon anders. V.a. am Steg.

    Out of phase seriell, out of phase parallel. Dat is auch klanglich und v.a. outputmässig ein Unterschied.

    6 Möglichkeiten also. Und aus

    Bei HH haben wir also schon 48 Standard-Schaltungen :-)

    EDIT: Unsinn, sind noch mehr. HB 1 alleine, 6. HB 2 alleine, 6. HB 1 und 2 durch simple Kombi der vorhandenen jeweils 6 = 36 = alles in allem 48.

    Dazu kann man aber ja noch z.B. hintere Spule HB 1 mit hinterer Spule HB 2 SERIELL vedrahten. Bislang war das ja nur HB-intern seriell. Aber in HB-Kombis waren alle parallel.

    Oder aber auch die vorderen Spulen seriell. Und die vorderen mit den hinteren. Schon haben wir 52. Dazu können wir auch drei Spulen von den 4 seriell legen. 53. Und 3 serielle plus einen SC. 54. Und natürlich wechselweise, je nachdem, welche von den 4en seriell kombiniert werden.

    Und natürlich 3 seriell plus eine out of phase parallel dazu. Und das gleiche noch mal mit out of phase seriell.

    Und alle 4 Spulen seriell, als Motherbucker.

    Zu faul zum rechnen, aber wahrscheinlich kommt man sogar mit HH an 100 Schaltungen.


    bei HSH so an die 300...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 30.08.04   #3
    Mal ne Frage wie klingt "out of phase" und wie wird das geschaltet?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.08.04   #4
    Kommt drauf an, was man out of phase schaltet. Am dünnsten klingt ein parallel geschalteter Mini-Humbzucker mit sich selbst out of phase. Danach ein parallel Fullsize, danach z.B. zwei parallele SCs mit viel platz dazwischen (Tele). Seriell wirds dann jeweils stärker.

    Die extrem-Varianten klingen holh, dünn, nasal, Sitar-mässig.

    Aber z.B. zwei (in sich serielle) Humbucker parallel verschaltet out of phase, das ist noch recht dick. Z.B. bei ner Paula mit Standard-HBs, die in sich ganz normal verdrahtet sind, aber zueinander out of phase.

    Die Peter Green (jetzt Gary Moore)- Paula z.B. Da wird der Ton eher in seiner Klangfarbe anders (weich-nasal), aber nicht sooo viel leiser und höher.



    Schalten tut man das, indem man die Spulendrähte vertauscht.

    Damit du die Störgeräusche elimierst, ist eine der Spulen eines HBs (oder evtl auch einer von zwei SCs) ja umgekehrt gewickelt. Die Störgeräusche, die nur über die Spulen aufgefangen werden, nicht aber über die Magneten, werden also gekillt.

    Damit das Gitarrensignal aber nicht auch gekillt wird, werden die Magnete auch umgekehrt gepolt. Also auch out of phase. Somit ist das Magnetsignal wieder in phase. (und bei serieller Verdrahtung auch noch doppelt so stark, paralle dagegen (modern Strat mitte/steg z.B.) nicht.

    So, dat is die Theorie.

    In der Praxis würde das aber nur gelten, wenn beide Spulen exakt das gleiche Signal abgeben. Tun sie aber ja nicht. Bei nem Minihumbucker noch am ehesten, weil die Spulen schmal und eng sind. Bei nem Fullsize schon weniger, da sind ja 2 cm Platz zwischen den Polepieces.

    Bei ner Powertele (zwei Pulen auf grosse Entfernung seriell geschaltet) isses noch extremer.

    Sprich: nur die identischen Frquenzen, die über die Magneten reinkommen, die kommen durch. Die, die aber nur einmal vorkommen, werden durch die out of phase Spulen gekillt. Also die Frequenzen, die NUR die vordere Spule liefert und die Frequenzen, die NUR die hintere Spule liefert, sind nur einmal da. Es fehlt also das entsprechend gegengepolte Gegenstück.

    Folglich gehen die unter. Deshalb klingt ein HB ja auch immer weicher und höhenloser als ein SC. Selbst bei ansonsten gleichen Bedingungen.


    So.

    Diese Frequenzen, die normalerweise also untergehen, tauchen bei einer out of phase Schaltung wieder auf. (während die, die man sonst hört, untergehen).

    Bei dem Begriff out of phase musst du immer unterscheiden, ob man die Spulen oder das End-Signal meint.

    Man kann, in bezug auf das Signal, out of phase auf zwei Arten erreichen: entweder, die Spulen sind in phase, aber die Magneten out of phase. Das passiert z.B., wenn man eine modern Strat hat und die Kabel vertauscht. Die modern Strat hat ja den mittleren PU verkehrt gepolt und gewickelt. Die Polung kann ich nicht so ohne weiteres ändern, die Wicklung dagegen schon, indem ich Eingang und Ausgang tausche.

    Somit habe ich dann ein out of phase Signal, obwohl die Spulen in wahrheit in phase sind.

    Man kann out of phase aber auch erreichen, in dem die Spulen out of phase sind, die Magneten aber in phase.

    Das erreicht man z.B. bei einer Vintage Strat,wo der middle PU nicht anders gewickelt und gepolt ist. Wenn ich da jetzt bei einem PU die Anschlussdrähte tausche, habe ich out of phase Spulen, aber in phase Magneten.
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 30.08.04   #5
    hast recht, die beiden Spulen einzeln gehn ja noch =)
    gibts nen 6-weg Megaswitch? D:

    hrhr, stell(t) dir/euch mal folgendes vor:

    3 Humbucker, JEDER einen 5-weg-Schalter (hab grade gemerkt, dass man ja einfach Volume-Poti zudrehn kann, dann fällt "aus" als Schaltposition weg :rolleyes: )
    Schaltpositionen:
    1. Humbucker
    2. Humbucker Parallel
    3. Spule 1
    4. Spule 2
    5. Out of Phase

    hinter jedem Humbucker ein Volumen-Poti (für mein geliebtes "aus" :D)

    und dann (dädäää!) einen 2-Weg Miniswitch, um zwischen generellem parallel-schalten und generellem seriell-schalten zu wechseln.

    ooooh man, wie geil, die Idee mag ich =D
     
  6. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 30.08.04   #6
    Danke Ray, jetzt hab ich eine ungefähre Vorstellung von "out of phase". :)
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.08.04   #7
    Höre ich da Sarkasmus? :-)

    Naja, das ist auch ein wenig unübersichtlich geschrieben gewesen. Und bei den Erklärungen im Netz kommt man auch schnell durcheinander, weil die oft out of phase Spulen und out of phase signal durcheinanderschmeissen.

    Am simpelsten kann mans mit nem Wellenbild darstellen.

    Wenn die Spulen gegenphasig sind, sehen alle Signale, egal ob Störsignale oder von den Magneten, so aus:

    [​IMG]


    Das heisst, Wellenberg trifft Wellental = Auslöschung. Wie bei zwei Lautsprechern, wo sich eien Membran nach innen bewegt und die andere nach aussen.

    In bezug auf die Störgeräusche wollen wir das ja auch.

    Um aber das Megnetsignal, also den Ton von den Saiten, nicht auch zu killen, drehen wir die Polung der Magnete um. Minus mal minus gibt plus, es sieht so aus:

    [​IMG]

    Dann sind die Störgeräusche weg, denn deren Wellen sehen immer noch so aus wie Bild 1, das Magnetsignal ist aber da, wie in Bild zwei.

    Entscheidend fürs Signal ist also immer eine Art "plus". Also in phase Spule und in phase Magnet. Oder out of phase spule und out of phase magnet.

    ist eines von beiden anders als das andere, also Magnet in und Spule out oder Spule in und Magnet out, dann ist das SIGNAL (!) out of phase.

    Deshalb kann man z.B. eine out of phase Schaltung haben, die brummt, und eine, die brummfrei ist.

    Bei out of phase Spulen, aber gleichen Magneten, ist das Signal out of phase, die Störgeräusche auch. Das wär bei der oben erwähnten Vintage Strat so. (dafür brummt die im Normalbetrieb. und da das ja der Normalfall ist, ist das blöd)

    Bei in phase Spulen, aber out of phase Magneten, ist das Signal auch out of phase, die Störgeräusche aber in phase. Scheisse. Da der Normalfall aber ist, dass man in phase spielt, ist die Gitarre normalerweise brummfrei.


    Jemand, der also überwiegend mit out of phase signal spielen will, sollte sich ne Vintage-Strat kaufen. Dann vertauscht er bei einem der PUs die Kabel. voila, er hat eine brummfreie Strat.



    Out of Phase Schaltungen find ich v.a. interessant, weil man mal sieht, was bei einem Humbucker alles flöten geht.Denn all die Frequenzen, die bei soner out of phase Schaltung auftauchen, sind ja die, die sonst gekillt werden.

    Und das sind bei nem Fullsize Humbucker schon einige. Letzten Endes kann man sich also durchaus den Dynamik-Unterschied von einem SC und einem HB vorstellen, wenn man sieht, wie das HB-Signal eine Mischung aus zwei Signalen von zwei Saitenpunkten ist, die zudem noch durch Interferenzen, also die Auslöschungen, beeinträchtigt wird.

    Auf der anderen seite bringt das natürlich ner Paula auch den warmen Sound :-)
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.08.04   #8
    Du hast ja immer noch die zweite out of phase Schaltung vergessen. :-)

    Ist genauso wie bei in phase: parallel und seriell.

    Du wirst verrückt werden. Du kommst mit dem Schalten total durcheinander.

    Ich hatte ja mal meine Strat mit drei Minischaltern ausgerüstet. Jeweils An in phase, An out of phase, AUS.

    13 verschiedene Sounds, Überlappungen aufgrund der Natur der Schaltung NICHT eingerechnet.
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 30.08.04   #9
    Dann kauf mir nen 6-Weg Megaswitch ;p

    was meinst du, wie oft mir meine Freunde sagen, dass ich nen kompletten Dachschaden hab, da kommts jetzt auf DIE paar Schalter auch nichtmehr an.
    Die ham schon blöd geguckt, wie ich rausgerückt hab, dass meine Doubleneck 12 Potis bekommt [​IMG]
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.08.04   #10
    Drehschalter.

    Megaswitche kenn ich nur Dreier. Bzw Pseudo 5er mit Mittelstellung, aber dat sind ja trotzdem nur Dreier.

    Mit 4ern hab ich das übrigens schon gesehn. Humbucker am Hals, 4er Drehschalter, HB seriell, parallel, hintere Spule SC und seriell out of phase.

    Koole Klampfe gewesen

    Ich guck auch grad blöd :-)

    12?
     
  11. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 31.08.04   #11
    Jo Ray, ein klitzekleines Fünkchen Sarkasmus war schon drinnen. ;)

    Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich alles verstanden hab, aber zumindest schonmal das von wegen Signalauslöschung. Und jetzt kann ich überall mit Halbwissen glänzen. :D

    Danke für die ausführliche Erklärung!
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.08.04   #12

    äääh, moment, gibt schon einen, der is n echter 5-weg schalter :)

    Stewart hat den hier, was der ist weiß ich nicht :>
    [​IMG]

    Dem Diagramm nach ist es aber der, der ich denk:
    ein 5-Weg schalter auf 4 polen, also kann man 4 kabel getrennt voneinander schalten. langt normalerweise für den ganzen Spass, den ich vorhab.
    [​IMG]

    Drehschalter mag ich nämlich net, das is mir zu windädsch und blöde zu benutzen :]

    für dieses Vorhaben würd ich dann wahrscheinlich meine Pacifica hernehmen...aber dafür brauch ich erstmal ne zweite Gitarre, wenn ich NUR die Todes-switch-Gitarre hab, dreh ich ja echt totl am Rad (Waaaahnsinn, schon wieder so ein Wortwitz! *wegschmeiss*).


    naja, ich hab ja schließlich 2 Hälse, an jedem dann noch 3 PUs und das macht dann 6x Volume und Tone, is doch ganz einfach *runs*

    Regelwuuuuuut!!! *dreh*

    Da hab ich mir auch schon n bissl was ausgedacht, das Ding bekommt noch nen Override-switch usw.

    Ich glaub, ich sollte wenn dann eher Psycho-Elektr(on)iker werden als Gitarrenbauer D:
    Da sin die Arbeitsplätze aber wahrscheinlich NOCH dünner gesät :>
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 31.08.04   #13

    Hm, stimmt. Klar, ich war blöd. Ist ja wie der Schaller Mega Switch. 5 echte Anschlüsse und ein Ausgang, und das ganze x 4.

    da hab ich das schöne 4-Ebenen Schaltbild vom Rockinger-Workshop an der Pinwand hängen, und dann schreib ich son Mist

    Hasse ma ne Ausrede für mich? ;-)
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.08.04   #14
    "ich war jung und brauchte das Geld" vielleicht?

    oooooke, trifft nicht ganz den Nerv der Sache *runs*

    man nenne mir billige splitbare Humbucker, wenn einem langweilig ist :D
     
  15. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 31.08.04   #15
    Eigentlich sind heutzutage alle HBs splittbar. Es kommt darauf an, ob die Dinger vieradrig sind und das sind die meisten, außer reissue Pickups des original PAFs und so.

    Probiers doch mit den Conrad billig PUs. ;)
     
  16. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.08.04   #16
    das mit vieradrig ist mir durchaus bewusst ;)

    hat der conrad PU 4 adern? hab die mal angemailt und gefragt, leider konnten die mir da keine antwort drauf geben (wer hätte es gedacht?).
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 31.08.04   #17
    Such dir das billigste, was es gibt, und wenns nur 2adrig ist, dann mach das Ding auf.

    Hab nen alten Samick-PU hier rumliegen. Ist zwar zweiadrig vorgesehen, aber da das Teil komplett offen ist, sieht man das kleine Kabel zwischen Ausgang Spule 1 und Eingang Spule 2. Auftrennen, Verlängerung dranlöten, schon sinds 4 Kabel. :-)


    Irgendwo muss bei JEDEM Humbucker ein kabel sein, das Spule 1 und 2 verbindet. Und das muss ja zwangsläufig irgendwo offen rumhängen. (evtl. verdeckt durch das Stoffband oder Isolierband um die Spulen rum).
     
  18. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.08.04   #18
    hm, da hast recht.

    Ich bin mir aber net wirklich sicher, ob ich mir schon wieder sowas billiges zulegen will, mein Geiz nimmt ja langsam Überhand:er_what:

    Ich glaub, mitm Kaufen wart ich erst nochmal, sonst hab ich wieder was rumliegen was net so is, wie ichs mir denk.

    Danke auf jeden Fall schonmal, wem nochwas zur Schaltung einfällt kann/soll/MUSS das hier reinschreiben, ich bin wie (fast) immer für alles offen und hab sehr gern Konstruktive Kritik/Vorschläge :)
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 31.08.04   #19
    Hm, achso, ich dachte, es ging einfach ums Rumexperimentieren. Und wenn dann alles passt, baut man sich gute Teile ein.

    Wenn das aber alles von Anfang an für den echten Gebrauch vorgesehn ist, dann würde ich von irgendwelchen Super-eBay-Schnäppchen aus alten noname Gitarren abraten.

    Die sind zwar echt billig (für meine Samicks würde ich vielleicht 10 Euro im HSS-Bundle bekommen), aber wirklich brauchbar dann doch nicht.


    Am besten sind noch qualitativ hochwertige Stock-PUs, a la Ibanez Super 70, Super 58, V8, V7, mit viel Glück einen alten F2 (imho einer der besten PUs überhaupt auf dieser Welt) etc.pp.

    Die will keiner, weil Ibanez draufsteht. Sind aber allesamt echt klasse.
     
  20. LoneLobo

    LoneLobo Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.08.04   #20

    Gehts auch eigentlich, aber unter 100€ kriegt man sowas eigentlich nicht zam (Gitarre + 3 Humbucker + 4 extra -Switches, die Monster-Schalter kosten ja alleine schon teilweise 20€) . Und 200 Mark für ne Probier-Gitarre, bei der ich dann später nochmal alles auswechseln muss, will ich momentan nicht ausgeben (muss sparen, weißte ja ;D).

    Mit den Ibanez-HBs guck ich schon immer mal wieder bei ebay, aber wirklich scharf auf Geld-ausgeben bin ich momentan nicht :/
     
Die Seite wird geladen...

mapping