Schiefe Vinyls wieder grademachen...

von R.o.t.licht 2k4, 02.09.04.

  1. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #1
    ICH KRIEG DIE KRISE!!!

    Irgendwer (ich ganz sicher nich) hat n paar von meinen platten so richtig schön schief gegen ein tischbeim gestellt und irgendwie hatters soagr geschafft dass einige platten richtig schief geworden sind... :mad: Is zwar net so schlimm dass man die nimmer anhörn kann aber trotzdem sind grade platten um einiges besser... jetzt wüsste ich ma gerne was es für ne möglichkeit gibt die grade zu kriegen..?

    danke im vorraus

    Rob
     
  2. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 03.09.04   #2
    Das ist eins der umstrittensten Themen im DJ Bereich würd ich sagen. Das Problem hat ja so ziemlich jeder schonmal gehabt. (Insbesondere die Scratch DJs, wo man wirklich 100% gerade Platten braucht)

    Einige sagen, es hilft wenn man einen schweren Gegenstand draufstellt (z.B. Steinplatte).
    Andere schwören auch auf diese Methode, allerdings nur in Verbindung mit einer Fußbodenheizung.
    Wieder andere behaupten mit Gegenbiegen schon einige Platten wieder gerade bekommen zu haben.
    Dann gibt es noch eine sehr zweifelhafte Theorie mit Vinyl im Backofen, weiß ich aber nicht mehr genau.

    Ich hatte das Problem auch schon einige Male. Vor kurzem z.B. hab ich Battleplatten (also zum Scratchen) bei Mzee.com bestellt. Sie sahen eigentlich recht gerade aus, trotzdem sprang die Nadel wie wild. Beim Abspielen hebte und senkte sie sich leicht, die Platte hatte ne Welle.
    Ich hab dann reklamiert und die Platten anstandslos umgetauscht bekommen. Jetzt hab ich se wiederbekommen und alles ist gut.
    Diese Möglichkeit scheidet bei dir schonmal aus.

    Ich habe allerdings auch eine Platte die ich mal (unter anderen) für 0,99€ bei rap.de gekauft habe. Die sieht wirklich aus wie ein Suppenteller. Ich hab dann mal für 2 Wochen meine dicksten Bücher draufgestellt, hat aber nichts genutzt. Mit Gegenbiegen hab ichs dann auch noch versucht, aber ich wollte nicht soweit gehen denn lieber verbogen als gebrochen :D . Soweit wie ich gebogen hab hats auch nix gebracht.

    Ich vertrete deshalb die Meinung, dass es nahezu unmöglich ist Platten wieder (fast) ganz gerade zu bekommen.
     
  3. piskO

    piskO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.04   #3
    Also physikalisch gesehen müsstest du die Vinyl unter Hitzeeinführung und Krafteinwirkung von oben, wieder gradebiegen können :D
     
  4. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 04.09.04   #4
    zu der idee mit dem backofen kann ich nur sagen, ich würds auf keinen fall versuchen. ein freund von mir hat mal eine platte zu einer schüssel umfunktioniert. dazu nahm er eine schüssel, deren boden in etwa so groß wie das cover einer vinyl ist, und stellte diese verkehrt in den backofen und legte eine alte platte drauf. kurz später konnte er sie einfach über die schüssel drüberbiegen. sieht verdammt geil aus, man hat den eindruck, man müsse sie nur flach streifen und kann sie dann wieder abspielen.

    allerdings geht das sicher nicht mehr, die rille ist zwar noch zu erkennen, aber sie sieht nicht mehr so aus, wie sie aussehen sollte. normalerweise haben vinyls ja eine v-förmige rille, die schüssel meines kumpels aber nicht, da ist alles rund. also mit einer sphärischen nadel könnte man die sicher nicht mehr abspielen.


    mal eine ähnliche frage - gibts ein mittel gegen zerkratzte vinyls? :rolleyes:
     
  5. dj-zire

    dj-zire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    11.05.12
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.12.04   #5
    Guten Abend


    Ich hatte dieses Problem auch schon mal. Ich habe dan die Platte kurz (Betonung: kurz) mit einem Haartrockner erwährmt und dann mit ein paar Büchern beschwert. Siehe da! Sie ist gerade! :D


    MfG

    DJ Zire


    PS: Legt nie eine Platte auf einen Verstärker!!! Sonst wird sie wieder schief :)
     
  6. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 14.12.04   #6
    vorallendingen nicht röhre...
     
  7. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 14.12.04   #7
    oder kurz auf ne Herdplatte... Ist mir schon mal passiert. Nun, die Platte war echt nicht mehr cool...
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.12.04   #8
    Erinnere mich dunkel, mal was gelesen zu haben daß man sie zwischen zwei Glasscheiben legt oder einspannt und dann erwärmt, weiß allerdings nicht auf welche Temperatur.
    Habe das noch nicht ausprobiert aber klingt doch eigentlich logisch.
     
  9. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    3.924
    Erstellt: 22.12.04   #9
    das mit den glasplatten geht auf jedenfall ,aber nur wenn sie nicht zu extrem verbogen ist weil sich die platte ja nur wieder flachformt und nicht zwangsläufig wieder exakt rund. Wenn man pech hat eiert der sound dannach extrem aber besser als nichts oder!? zur Temperatut würde ich sage höchstens 70 grad und etwas länger warten, so ca 1 stunde, damit erziehlt man die besten ergebnisse. Wenn eine Platte aber noch abspielbar ist würde ich das lieber lassen denn der schaden kann größer als der nutzen sein. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping