Schizophrenie

von spiritx, 12.06.07.

  1. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.06.07   #1
    Hallo,
    ich wollt mal fragen ob es hier irgendjemanden gibt der Schizophren ist. Und vorallem wie die Person damit umgeht.
    Ich hab jetzt schon die 3 oder 4 diagnose in der Schizophrenie im namen auftaucht. Die letzte hab ich heute erfahren. Hebephrene Schizophrenie.
    Also wenn ich so den Wiki artikel lesen sollt ich mich am besten von der nächsten Brücke stürzen.
    Wie soll man bitte mit sowas Leben?

    MfG

    SpiritX
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 12.06.07   #2
    hm
    der ehemalige freund von meiner mudda hatte katatonische schizophrenie, aber kein plan was das genau bedeutet :/
     
  3. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 12.06.07   #3
    Mein beileid. Der Wikiartikel klingt sehr unangenehm.
     
  4. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 12.06.07   #4
    wer hat denn die diagnose gstellt. anscheinend kein spezialist, sonst hätte er dich das nicht mit wiki aufklären lassen sondern es dir genau erklärt, dir therapien von f20.1 vorgezeigt oder dir wenigstens bessere lektüre empfohlen.

    ---

    mir wird manchmal gesagt ich wäre shizophren

    andere sagen ich hätte eine shizoide paranoia. wasw ja was komplett anderes ist
    das mit dem verfolgungswahn stimmt leider.
    ich sollte mich da nochmal untersuchen lassen
     
  5. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 12.06.07   #5
    Das habe ich auch in Anflügen.... aber seltsamerweise nur, wenns dunkel ist... da kann ich alleine im Haus sein, oder die Straße runterlaufen, ich hab immer Blicke im Nacken... obwohl ich ganz genau weiß, dass keiner da ist oO

    Im Wohnzimmer (natürlich nachts und bei leerem Haus) ists am herbsten... ich kann da nicht für ne längere Zeit drin sein weil ich denke, es beobachtet mich jemand von draußen. Aliens. Kein Scherz :(
     
  6. tri.ad

    tri.ad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Ich kann's dir nachfühlen, das hab ich auch ziemlich oft... Ist echt scheiße...
    Seltsamerweise aber nicht in meiner Studentenwohnung. Liegt wohl daran, dass sie im 3. Stock liegt...
     
  7. spiritx

    spiritx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.06.07   #7
    Die Diagnose hat eine Psychotherapeutin gestellt und das mit dem nicht aufklären scheint allgemein Standard zu sein. Erfahren hab ich das auch erst durch ne Rechnung die sie geschrieben hat und die heute bei der Post war.
    Ich war auchschonmal 3 Monate auf ner geschlossenen da sah das ähnlich aus. Den Abschlussbericht hab ich erst gekriegt als ich mit einem Anwalt gedroht habe. Die reden da immer drumherum wenn ich neue Medikamente nehmen soll sagen sie welche Symptome die bekämpfen aber nicht was genau ich jetzt überhaupt für ne Krankheit habe. Wenigstens muss mein Psychiater das auf die Rezepte schreiben.

    Ehrlich gesagt hab ich ne Riesen Angst vor diesem ganzen System das dahintersteckt ich saß 3 Monate in der Psychiatrie weil ein Richter das beschlossen hat der mich nicht einmal gesehen hat geschweige denn irgendwie mit mir kommuniziert hat.

    Therapien werden mir auch nicht wirklich vorgeschlagen ich kriege halt Medikamente und mach Psychotherapie. Aber ganz ehrlich ich kann mir das nicht vorstellen. Für mein Gefühl hab ich Freunde und ich war in der Schule oder so auch nie ein Sonderling der allein auf dem Schulhof steht. Auch hab ich nicht das Gefühl als ob ich irgendwie neben Fragen herrede oder so was. Sonst wär ich doch auch hier schon längst gebannt worden. Gut meine kleine große Phantasie Welt hab ich schon aber die hat doch jeder irgendwo denke ich.

    Sam: besser is das sei nur vorsichtig bei deiner Wortwahl sonst landest jeh nach Laune vom Doc und Richter nachher auch irgendwo..

    Edit: Ich hab übrigens keinen verfolgungswahn im bezug auf dunkelheit oder ähnliches. Ehr an Orten mit vielen Menschen die "normal" aussehn weil ich dann immer dneke die probiern so normal we möglich auszusehn um sich zu tarnen.....
    Aber ich weiß das das schwachsinn ist es ist nur spinnerei.
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 12.06.07   #8
    Geht mir auch so... hab zwar keine eigene Wohnung, aber da schlägt bei mir die Rationalität doch ein, das Ding müsste dann ja fliegen :D
     
  9. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 13.06.07   #9
    Irgendwie klingt das so, als wärst du ganz normal. :-/
    Hast du denn überhaupt diese Symptome, die die Medikamente bekämpfen sollten?

    (auch an andere: ) Auch ich habe verfolgungswahn im dunklen Wald. Manchmal sogar auch zu Hause wenn ich alleine bin und einen Thriller sah, etc. Doch solche Reaktionen sind normal! Sowas kann man wahrscheinlich auch irgendeiner Krankheit zuordnen und es schlimmer/anders darstellen als es ist.
    Als ich noch eine Brille hatte wegen einer Muskelschwäche bekam ich immer dickere/stärkere Brillengläser. Sie entlasteten meine Augen - sie wurden noch schwächer. Dann hab' ich gedacht, das ist ja das Gegenteil davon, was ich will. Ich will ja, dass die Muskeln wieder stärker werden. Also habe ich einige Monate keine Brille mehr getragen und es wurde immer besser. Jetzt habe ich seit 3 Jahren keine Brille mehr und ich sehe wieder wunderbar - sagt auch der Augenarzt.

    Seid also vorsichtig, was ihr den Doktoren sagt und vorallem was sie euch sagen! ;-)

    Gruss,

    Luminous
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 13.06.07   #10
    Genau. Habt ihr schonmal was von Schweigepflcht gehört ? Anscheinend nicht.

    Wenn man schizophren, ist das alles andere als spaßig und man kann froh sein, wenn man wieder einigermaßen gesund wird. Geht mal in in die Psychiatrien oder lässt euch mal von Psychotherapeuten beraten wie Shice das ist an Schizophrenie zu leiden. Außerdem erfahrt ihr da eine wesentlich kompetentere Beratung als hier im Forum. Ich mache nur mal darauf aufmerksam das das hier ein Musiker-Forum ist.

    Also echt Leute, tut mal lieber was sinnvolles und lernt was für die Schule anstatt hier das Forum mit solch einem Müll vollzuspammen. Nicht das ich eine solch eine Krankheit nicht ernst nehmen würde, mit tut jeder leid der daran erkrankt ist, aber sowas gehört nicht in die Öffentlichkeit. Sowas ist Privatangelegenheit.

    Und wenn jemand tatsächlich an Shizophrenie erkrankt ist, würde der Psychotherapeut garantiert nicht empfehlen, dass in aller Öffentlichkeit breit zu treten. Man handelt sich dann nämlich eine Entmündigung ein.
     
  11. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.06.07   #11
    für mich klingt der ganze thread so, als wollte jemand und ein paar andere mehr ein bisschen aufmerksamkeit. in diesen "schaut mich an wie schlecht es mir geht und wie anders ich bin"-threads tummeln sich eigentlich immer die gleichen namen.

    aber bitte...tobt euch aus! vielleicht liege ich ich ja auch falsch...
     
  12. spiritx

    spiritx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.06.07   #12
    Sagt mal gehts noch?

    Ich würd mal vorschlagen ihr geht einfach mal zu einem Psychologen dann wisst ihr nämlich was "kompetente" beratung ist. Ich hab diesen Thread geschrieben weil ich nicht wusste wie ich damit weiter umgehn soll. Ein gespräch mit einem Psychater geht 15min alle 2 Wochen.
    Und vermutlich bilde ich mir nur ein das mir da niemand irgendwas über die Krankheit erzählt. Aber hey man kann ja einfach mal Müll schreiben obwohl man nie irgendeine solche erfahrung gemacht hat. Ihr seit echt das aller letzte. Verzapft euren müll doch einfach woanders am besten versucht ihr einfach mal mit euer Zimmerwand zu reden wäre vermutlich besser für beide seiten.
    Wieso ich das im forum schreibe? Ganz einfach weil ich nicht mit jemanden den ich kenne drüber reden kann. Aus naheliegenden gründen.


    Ich hatte sie mal, zumindest ein paar das war aber nach ner langen zeit neuroleptiker schlucken weg, aber im Netz steht ja auch das man sich selbst nicht für krank hält usw. das ist es ja was mich so verunsichert.
    Und ich kann auchnicht einfach zu Freunden hingehn und sagen "sag ma findest du das ich emotional kalt bin..."

    willbour ich kenn da auch jemanden der sich in diesen threads tummelt tut er aber immer nur solange bis ihm mal wieder vollkommener bockmist rausrutscht. Wie war das mit dem Fleisch Thread? bitte bitte pack deine vorurteile über Menschen die du nicht kennst ein und gehe einfach weg. Du löst bei mir einen sehr starken brechreiz aus.
     
  13. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 13.06.07   #13
    Ey, ich hab nix gesagt. Ich war auch schon beim Psychologen. Und der hat mich genau darüber aufgeklärt. Ich hätte es sehr schockierend empfunden wenn ich die diagnose Hebephrene Schizophrenie bekommen hätte ohne zu wissen was das genau ist und wie sich das auswirkt.

    'nuff said
     
  14. spiritx

    spiritx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.06.07   #14
    Du warst auch nicht gemeint.
    Und wieso klärt mich niemand auf? Hat irgendwer ähnliche erfahrungen wie Sam?
    Ich war bei 3 Unterschiedlichen Psychatern und einer Psychotherapeutin. Und kein einziger hat mir gegenüber auch nur das Wort Schizophrenie in den Mund genommen. Sowas steht dann auf Rechnungen und Abschlussberichten oder rezepten. Das kann doch garnicht sein.

    Edit: ich ahb natuerlich schonmal nachgefragt da kommt dann sowas wie "Das ist halt der oberbegriff fuer die symptome.."
     
  15. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 13.06.07   #15
    Die Frage gebe ich gerade zurück. Gehts Dir noch gut ? Das hier ist ein Musiker-Forum und keine Fachberatung für Psychotherapie. Hier sind viele minderjährige Schüler unterwegs, die mit Begriffen wie Schizophrenie überhaupt nichts anfnagen können und für die das nichts ist.
    Gewöhn Dir mal einen höglicheren Umgangston an, wenn Du hier schon um Hilfe bittest

    Zunächst einmal werden Leute mit Schizophrenie nicht von Psychologen, sondern von Psychotherapeuten behandelt. Da liegt ein Unterschied. Ich tippe mal das Du hier nur etwas Aufmerksamkeit errregen willst.

    Wie gesagt, wenn Du wirklich psychische Probleme hast, such DIr kompetente Beratung anstatt im Musiker-Board danach zu suchen, denn hier findest Du keine. Und wenn Du überhaupt keine findest, melde dich bei mir per PM, da kann ich Dir eine gute Adresse für Psychotherapeutische Beratung geben.

    Sag mal was ist mit Dir los ? Erwartest hier Hilfe, und beleidigst dann auch noch Boarduser, die ihre Zeit für dich opfern.:screwy:

    Nee Freundchen, geh zur Psychotherapie und kotz dich da aus. In diesem Ton läuft das hier nicht. Such Dir ne sinnvollere Beschäftigung.
     
  16. spiritx

    spiritx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.06.07   #16
    Psychotherapeuten dürfen keine medikamente verschreiben deswegen wäre das ziemlich schwachsinnig nur zur Psychotherapie zu gehen. Ich weiß nicht woher du deine informationen hast aber richtig sind sie nicht.

    Also wenn ich mir unterstellen lassen muss ich wolle nur aufmerksamkeit erregen und denk mir hier irgendwelche Geschichten aus dann werd ich schonmal ruppig.

    kommt gleich
     
  17. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 13.06.07   #17
    Klar, das wäre auch meine Reaktion. Aber dieses Thema ist zu wichtig, als dass man es in einem Musikerforum besprechen könnte.
     
  18. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.06.07   #18
    deine auch nicht. klinische psychiater oder fachärzte für psychotherapeutische medizin verschreiben medikamente. also kannst du durchaus zu phsychotherapeuten gehen.

    beim psychologen wärst du falsch. die betrieben sozusagen "menschlichen verhaltensforschung" aber nicht "geistige krankheiten", das machen die anderen beiden. wobei die themengebiete natürlich weiche übergänge haben.
     
  19. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 13.06.07   #19
    Nix anderes wollte ich damit sagen. Wer solche Probleme hat, sollte sich professionelle Hilfe suchen, anstatt hier in solch einem Forum zu fragen. Hier findet man nämlich keine kompetente Beratung.

    Hier sind Musiker unterwegs, und gerade um diese Uhrzeit ca. über 95 % Schüler und Studenten unterwegs, die für solch eine Beratung überhaupt nicht ausgebildet sind. Ganz zu schweigen dass das öffenltiche diskutieren von psychischen Problemen überhaupt nix für Minderjährige ist.

    Selbstverständlich dürfen Psychotherapeuten Medikamente verschreiben. Da bekommt man sogar meust sehr gute Medikamente, weil die meisten Psychotherapeuten auf Natuheilkunde schwören.
     
  20. Antje

    Antje Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    16.975
    Erstellt: 13.06.07   #20
    Sorry, aber du verdrehst hier Tatsachen. Er hat hier um Hilfe gebeten und du hast ihn vollgemotz und es als Müll bezeichnet was er hier schreibt. Wenn ich tatsächlich betroffen bin von sowas und es als Müll abgetan wird, würde ich auch leicht gereizt reagieren. Allerdings ist das jetzt kein Freibrief dafür, hier weiterhin rumzumotzen. Ich bitte also um einen vernünftigen und angebrachten Umgangston.

    Wenn wir den Liebesthread tollerieren und den Depressionsthread, dann können wir auch diesen hier tollerieren. Denn die dienen dazu sich Trost zu holen oder doch Erfahrungen auszutauschen. Für mancheinen ist es sehr hilfreich, einfach seine Probleme mit anderen zu teilen, sich von der Seele zu reden, auch wenn man hier nicht unbedingt professionelle Hilfe erwarten kann. Hier versucht jemand relativ normal und offen mit seinem Problem umzugehen, was ich doch recht mutig finde und warum soll er sich verkriechen und mit seinem Probleme allein kämpfen, statt sich mal mit "normalen" Menschen darüber zu unterhalten und nicht nur mit seinem Therapeuten?

    Wer also was zum Thema zu sagen hat, der soll das tun, alle anderen halten sich bitte zurück und sollte sich rausstellen, dass es nur ein Fake war, dann werden wir schon entsprechen reagieren.