Schlagbrett bei Gibson

von Guitarlegend, 26.06.08.

  1. Guitarlegend

    Guitarlegend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #1
    Hi ich hab da mal zwei Fragen zum Schlagbrett bei einer Gibson.
    1. Kann man das Schlagbrett wegmachen?
    2. Ist es ein Unterschied, ob man mit oder ohne spielt? Manche Gitarristen haben eins, mache keins. Was macht das für einen Unterschied?
    Gruß Uli
     
  2. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 26.06.08   #2
    Man kann das Schalgbrett abschrauben.
    Was für ein Unterschied es macht. Beim Spielen gibt es für mich keinen. Hauptunterschied ist erstmal die Optik und mit ist der Lack darunter besser geschützt. Aber in der Regel spielt man so wie so nicht so, dass der Lack dabei beschädigt (meist stumpf) wird.
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 27.06.08   #3
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 27.06.08   #4
    Bei einer 61er Style könnte man auch ein SG Schlagbrett entfernen. Sieht halt doof aus :D
     
  5. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 27.06.08   #5
    Grungsätzlich schon. Nur hat man dann die Löcher von den Schrauben oder sogar die Elektrik freigelegt. Dazu noch vielleicht irgendwelch Druckspuren von dem Schlagbrett.


    Der Unterschied ist dass man sich entweder das Schlagbrett oder den Lack verkratzen kann. Und natürlich auch besonders die Optik:
     
  6. Guitarlegend

    Guitarlegend Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.08   #6
    Mhm! Löcher in der Gitarre sind schon extrem scheiße, aber ein Schlagbrett in der falschen Farbe sieht auch doof aus. Ist eigentlich an jeder Les Paul (beim Neukauf) eines dran oder ist das nur bei manchen?
     
  7. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 29.06.08   #7
    Nur bei manchen. Ich habe von Ollyhal gehört, dass bei seiner Classic das Schlagbrett mitgeliefert wurde und noch keine Löcher bebohrt wurden. Offensichtlich stellen die Bilder auf der Gibson Homepage nicht den tatsächlichen Auslieferungszustand dar.
    Hoffentlich stoße ich mal auf ne Studio ohne Pickguard :rolleyes:
     
  8. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 30.06.08   #8
    Bei der Les Paul das Schlagbrett wegmachen ist kein Problem.
    Wenn Dich die Löcher stören - dreh die Schrauben wieder rein. Der Body ist so gewölbt, dass man beim Spielen normalerweise nicht dran kommt. Er wird also auch nicht verkratzt.
    Und Elektrik wird da auch keine freigelegt.
    Ob's mit oder ohne Schlagbrett besser aussieht? Geschmacksache.
    Ich hab keins dran.
    Allerdings waren bei mir auch noch keine Löcher gebohrt und das Schlagbrett lag nur bei (sinnvollerweise ohne Schrauben!)
    Das hat mir die Entscheidung leicht gemacht :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping