Schlagbrett verzogen

von MoCo, 15.05.08.

  1. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 15.05.08   #1
    Hey Leute,

    wie der Titel schon sagt, krümmt sich das Schlagbrett meiner 50s Strat ein wenig.
    Inwieweit das den Sound beeinflußt weiß ich nicht (schätze mal gar nicht?),
    aber schön siehts definitiv nicht aus.

    Ich fürchte, dass es sich bei einer Lötaktion durch die Hitze etwas verzogen haben könnte, bin mir da aber nicht ganz sicher.

    Was würdet ihr empfehlen? Ne zusätzliche Schraube reinbohren wohl lieber nicht?
    Evtl einfach Schlagbrett austauschen?

    Danke + Grüße
    moco
     

    Anhänge:

  2. D4DOG

    D4DOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    816
    Erstellt: 15.05.08   #2
    Ganz blöde Frage: ist das mit der Zeit passiert oder nachdem du das Pickguard angeschraubt hast? Liegt vielleicht nen Kabel drunter?
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Hallo moco,

    vorher war es also gerade ...
    Das Pickguard kann zwar auf Hitze reagieren, aber dann wäre es eigentlich auch angebrannt / verkohlt. So stark verzieht es sich nicht durch Hitze.

    Ich vermute etwas anderes.
    Die Bohrungen für die Schrauben sind nie 100% in der Mitte der Pickguardlöcher (Stichwort Toleranzen). Ich vermute, Du hast die Schrauben einfach eine nach der anderen angezogen? Vielleicht sogar Schraube rein, festziehen, nähste rein, festziehen? So macht man das nicht ...

    Dreh mal alle Schrauben 3 bis 5 mm raus (so, dass die Linsenköpfe gerade über den Pickguardran schauen). Legt sich das Pickguard jetzt wieder?
    Falls nicht; schraub die Schraube am unteren Horn raus und schau wieviel Versatz da ist.
    Die Reihenfolge in der Du die Schrauben anziehst kann bewirken, dass das Pickguard gerade gezogen wird.

    Mensch; ist das schwer zu beschreiben! Zeigen ist ganz einfach ...
    Hoffe, jemand anderes kann es besser bechreiben ...

    Gruß
    Andreas
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.05.08   #4
    Schon gut beschrieben :)

    Wenn das nichts bringt, würde ich zwei Schrauben rein machen (auf beiden Seiten des Stücks, also auch am unteren Rand).
     
  5. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Servus zusammen,

    Mach erstmal die Schraube direkt am unteren Horn und die zwei "benachbarten" lose und zieh sie vorsichtig wieder an. Vielleicht wars das schon.

    Wenn nicht, dann kannst Du die große Runde machen, wie schon von Andreas beschrieben.
    Ich versuchs auch nochmal in Worte zu fassen:

    Bei den 5-Loch-Felgen am Auto muß ich die Schrauben in Sternform anziehen, immer jede zweite.
    Du kannst es mal mit jeder dritten oder so versuchen.
    Schrauben rausdrehen, bis das Pickguard locker ist und die Köpfe ganz überstehen, und dann reihum mit Überspringen (s.o.) immer ne halbe Umdrehung weiter reindrehen. Zwischendrin immer wieder den Sitz des Pickguard kontrollieren und evtl. etwas nachschieben.

    Gruß Bernhard
     
  6. MoCo

    MoCo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 15.05.08   #6
    Vielen Dank für die Antworten!

    Der Tip mit den Schrauben liegt natürlich auf der Hand - frage mich eh warum ich das nicht schon immer so gemacht hab..

    ABER.. (jaja das aber ;)):
    Hat in meinem speziellen Fall leider nicht geholfen. Das Teil scheint tatsächlich etwas verbogen zu sein an der besonderen Stelle und läßt sich da auch nicht geradeziehen. Hab es jetzt nochmal ausgebaut und werd mal schauen, ob ich es irgendwie wieder etwas gerader bekomme..
     
  7. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 15.05.08   #7
    Du kannst das Schlagbrett an dieser Stelle auch mit Tesa Powerstrips am Body fixieren. Das sind kleine Streifen doppelseitiges Klebeband, die sehr gut halten und sich wieder rückstandslos entfernen lassen.
     
  8. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 15.05.08   #8
    Einlagig und Strat Pickguard bekommt man allerdings fast nie 100% glatt auf Dauer, die Einlagigen verziehen sich halt sehr gerne.

    Fixiere das auch wie hilmi01 mit so Powerstrips falls es mal wirklich störend ausufert. Zumal die dann wirklich erstmal bombenfest halten.
     
  9. MoCo

    MoCo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 16.05.08   #9
    Ich kann mich erinnern, dass als die Gitarre neu war, das Schlagbrett auch schon leicht verzogen war, allerdings an einer anderen Stelle. Ich habs jetzt mittlerweile mit etwas Verbiegen wieder halbwegs gerade bekommen. Das mit den Powerstrips klingt auf jeden Fall nicht schlecht, werd ich auch mal probieren.

    Danke nochmal für die guten Ratschläge!
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.05.08   #10
    Hallo MoCo,

    Schau mal wieviele Bohrungen wirklich daneben sind, wenn das Pickguard plan aufliegt.
    Ich würde kein Doppelklebeband einsetzen.

    Falls nur die Bohrung am unteren Horn daneben ist: Schaschlikspieß auf den richtigen Durchmesser bringen, danach ablängen und einkleben mit etwas Holzleim. Dann ein neues Loch machen und Pickguard befestigen.

    Gruß
    Andreas
     
  11. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 16.05.08   #11
    Ich würde da nicht lange herumkaspern und ein gutes, neues Pickguard einsetzen. Das mit dem Klebeband hält nicht lange und extra Schrauben reindrehen hilft auch nicht wirklich, wenn das Material einmal aufgeworfen ist.
    Ein dreilagiges Exemplar in vintage-white würde dem Korpus gut stehen. Dazu noch ein angegilbtes Set mit PU-Kappen und Knöpfen ......:rolleyes:

    /V_Man
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.05.08   #12
    Ich wäre auch für ein dreilagiges in Vintage Mint ... :cool:

    Allerdings haben diese Pickguards mehr Befestigungsschrauben!
    Da käme man nicht umhin zusätzliche Löcher zu bohren - und ob die alten passen ist auch die Frage.

    Gruß
    Andreas
     
  13. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 16.05.08   #13
    Gibt auch mehrlagige Strat Pickguards mit 8 Löchern, bei Original Fender laufen die als "57 Strat Pickguard". Allerdings in Deutschland schweineteuer.
     
  14. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 16.05.08   #14
  15. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 16.05.08   #15
    Allerdings, 50 für ein Stück dreilagiges Plastik find ich schon sehr übertrieben.
    Außerdem nicht in normalem weiß erhältlich.

    Eine andere Möglichkeit wär ein Rohling zu bestellen und diesen dann mit etwas handwerklichem Geschick zurechtzuschneiden. Da hättest du auch wieder weiß, es sei denn du willst eine andere Farbe.

    Edit:
    oder Thrashcontainer, sieht sehr interessant aus der Shop
     
  16. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 17.05.08   #16
    Eben! Das kann man anrufen und die machen das Teil dann genau nach Wunsch zu fairem Preis.

    /V_Man
     
  17. pirxpilot

    pirxpilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    27.01.15
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    363
    Erstellt: 17.05.08   #17
    Ich hatte ein ähnliches Problem...

    Und konnte es folgendermaßen lösen:

    Pickguard ausgebaut und von der Elektronik befreit, dann mit nem Fön ordentlich heiß gemacht (KEIN Heißluftgebläse, es soll ja nich direkt schmelzen/abfackeln!!!), und dann noch im heißen Zustand zwischen etliche Buch-Kilos gepackt.
    Einige Stunden später war das gute Stück sowohl kalt als auch plan und konnte wieder verbaut werden.

    Grüße,
    Nils
     
  18. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 17.05.08   #18
    JESUS CHRIST MONKEY BALLS!

    Die Gitarre sieht so geil aus, die Kappen sind geaged und dann son steriles kack weiß!
    Also bitte runter damit und nen "neues" oder gebrauchtes!

    Tipp: 3 lagig -> weiß/schwarz/weiß
     
  19. MoCo

    MoCo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 19.05.08   #19
    Hehe.. aber nen neues wäre doch dann auch wieder in "sterilem kack weiß" ;)
    Oder gibts auch Pickguards in diesem angegilbt gealterten Look wie z.B. die Potis?
    Wahrscheinlich schon, hm?
    Wäre vielleicht wirklich nicht ganz unstylisch.. besonders 3-lagig sähe vermutlich nochmal ne ecke besser aus, als momentan. Mint wurde ja auch vorgeschlagen, sicherlich auch ganz nett..

    Aber nochmal zurück zum Thema: Ich hab den Pickguard wie gesagt eigtl wieder recht gerade bekommen. Zumindest gerade genug, als dass ich mich nicht mehr groß dran störe. Die Idee mit dem Fön und den Büchern klingt für mich auch sehr sinnig, vor allem günstiger, als nen ganz neues Schlagbrett. Aber mal sehen, vielleicht werd ich das Ding bei (flüssigeren) Zeiten wirklich mal gegen ein schickeres auswechseln..
     
  20. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 19.05.08   #20
    klar gibt es die auch ge"aged"... warum nicht^^
    meine Strat ist MINT oder Vintage Green.. ich glaub eher mint, egal ^^

    kannst ja sonst mal in der Bucht gucken, was da so rumschwimmt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping