Schlagzeug Fremdling braucht Hilfe!

von Dimebag1984, 19.03.07.

  1. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 19.03.07   #1
    Hallo!

    Unser Drummer hat in seiner Bass Drum kein Loch und möchte sich jetzt, weil er immer öfter Double Bass Spielt (er hat ne DB Fussmaschine) ein Loch reinschneiden.
    Er meinte es gäbe da solche Lochverstärker.

    1. Frage:
    Macht es Sinn selbst ein Loch reinzuschneiden und die Lochverstärker zu installieren?
    Oder ist das eher was für Vollprofis?!?

    2. Frage:
    Wie heissen diese Verstärker? Ich finde die einfach nicht. Er sucht welche in schwarz. (Preis wäre erst mal nebensächlich)

    3. Frage:
    Sollte er sich einfach ein neues "Fell" (heisst das so?) mit Loch kaufen?

    Vielen Dank für die Antworten!
    Gruß
    Dime
     
  2. zumsler

    zumsler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.03.07   #2
    Alloah,


    zu 1.

    <Klugscheissmodus>
    Nichts macht Sinn, aber so manches ergibt Sinn, oder ist sogar sinnvoll...
    </Klugscheissmodus>

    ... so zum Beispiel sich die Löcher selbst in die BD zu schneiden. Du brauchst dazu lediglich
    ein Teppichmesser, eine Schablone, an der du entlang schneiden kannst (z.B. Splashbecken) und eine Unterlage zum schneiden.
    Oder das da: https://www.thomann.de/de/remo_dm000571.htm



    zu 2.
    Rockring https://www.thomann.de/de/warwick_06_snap_on_rockring_schwarz.htm
    Dann aber auf jeden Fall drauf achten, dass das Loch die richtige Größe hat!


    zu 3.

    Wenn er zuviel Kohle hat - ja. Ansonsten siehe 1.

    cheers Zooms


    €dith sagt: Ja, das heißt tatsächlich Fell - auch wenns keine Haare hat ;-)
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 19.03.07   #3
    Hey Super! Danke für die schnelle Hilfe!
    Gruß
    Dime
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 19.03.07   #4
    Er kann auch so etwas kaufen: https://www.thomann.de/de/remo_dynamo_ring_schwarz_5.htm Kostet keine 7€ und verstärkt den Rand. Einfach auf die gewünschte Stelle aufkleben und innen das Fell wegschneiden.

    Vorteil: Es ist schön rund, du bekommst keine Wellen ins Fell, und wenn das Mikrostativ etwas unsanft reingesteckt wird wird das Fell nicht einreißen. IMHO die beste Lösung.
     
  5. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 20.03.07   #5
    Ich hatte beide schon, das Remo Teil und den Warwick Rockring und finde nun im Nachhinein das WarwickTeil besser.
     
  6. vanilla

    vanilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    in einem Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 20.03.07   #6
    Könntest Du das bitte etwas erläutern? Was genau fandest Du an dem Warwickteil besser bzw. an dem Remo schlechter? echt interessant..

    Thx :)
     
  7. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 20.03.07   #7
    Vielen Dank!
    Ich werde es weitergeben :)
     
  8. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 20.03.07   #8
    Das Warwick Teil ist zwar etwas schwerer anzubringen, da man beim Ausschneiden sehr genau arbeiten muss, dafuer haelt es besser (und Fell franst nicht aus), weil beidseitig angebracht, und sieht imho auch noch besser aus.
    Das Remo Ding kann man, egal wie man das Fell ausgeschnitten hat, einfach draufpappen. Es ueberdeckt sozusagen die Ausschnittsschoenheitsfehler. Ausserdem hatte ich das Gefuehl, dass es nicht so haltbar ist.
    So in etwa.. ;)
     
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 20.03.07   #9
    Das Remo-Teil ist im Prinzip ein 1 oder 2mm dicker Plastikring. Hab jetzt noch nicht die große Langzeit- und Road-Erfahrung, sollte aber IMHO eigentlich halten. Der Vorteil gegenüber dem Warwick-Ring ist, dass man den draufkleben und danach erst schneiden braucht. Man kann mit einem Cutter dann ganz gut innen am Ring entlang schneiden. Dagegen dürfte der Warwick-Ring das Fell noch ein wenig besser schützen.

    Letztlich sind beides gut Optionen, und IMHO sollte man sich die paar Euro für eine solche Lösung schon leisten. Einmal der Tech oder man selber nicht aufgepasst, und das Fell ist "im Arsch", was schnell 40-50€ kostet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping