Schlagzeug "laienhaft" abnehmen?!?

von MacEichi, 04.07.04.

  1. MacEichi

    MacEichi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    5.07.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #1
    Hallo Leute, bräuchte ein paar Tipps.

    Situation: wir sind eine Pipeband ("Dudelsackgruppe"). Diese Instrumente kann man ja aufgrund der eigenen Lautstärke ohne größeres Problem unverstärkt auf der Bühne spielen (kleinere bis mittlere Hallen / Zelte).

    Nun spielen wir zusätzlich über PA Gitarre und Bass dazu. Ausserdem haben wir ein Schlagzeug (1 Bass, 3 Toms, 3 Becken, Hi-Hat) dabei, das wir bisher unverstärkt gespielt haben. Es hat sich aber gezeigt, dass dieses im Volumen untergeht bzw. zu wenig "rüberkommt". Wir wollen das Teil nun auch über die PA mitlaufen lassen, zumindest um es etwas präsenter zu machen.

    Was wir nicht wollen und können (da es den Aufwand nicht rechtfertigt), ist das komplette Drumset professionell abzunehmen. Nun die Frage: können wir das mit 2 Mikros bewerkstelligen? Es geht also nur darum, den Drumsound etwas anzuheben und präsenter zu machen. Wenn ja - was für Mikros sind gut dafür (unser Mixer hat keine Phantomspeisung) und wo (zumindest ungefähr) sollten diese plaziert werden?

    Ich weiß, das ist alles sehr Laienhaft ... aber für unseren Zweck können wir nichts anderes gebrauchen. Zumindest noch nicht.

    Wäre für Tipps sehr dankbar, entweder hier oder an Mail: MacEichi@aol.com.

    Danke schon mal und eine gute Zeit, Gruß

    Michael
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.07.04   #2
    für die bass drum würde ich ein DAP PL02 empfehlen , und dann braucht ihr noch ein overhead mikro, dass den rst wiedergibt. wenn noch geld da ist, dann noch nen snare micro (dap pl 07)
     
  3. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #3
    ich würde wie 8ight auch die Bassdrum, Snare und Overhead abnehmen. Da Overheadmikros meistens Kondensator Mikros sind braucht ihr halt noch eine externe Phantomspeisung z.b.LEEM PHW-22 Phantom.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 04.07.04   #4
    Wenn das Schlagzeug "untergeht", reicht je nach Musikrichtung meist die Abnahme von Snare und Kick erstmal aus.
    Über das Snaremikro kann man, wenn man möchte, auch die HiHat mit einfangen.

    Unter den gegebenen Umständen (max. zwei Mikros, keine PP) also zunächst versuchen, Kick und Snare abzunehmen und mich ggf. später den Overheads zuwenden.

    Zur Mikrofonierung selbst: http://homerecording.de/modules/news/index.php?storytopic=28 Was dort zu Mirko-Positionen etc. steht, gilt auch für live...

    Jens
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.07.04   #5
    ich möchte beipflichten:
    bei 2 Mikros: Bassdrum und Overhead oder Snare (hören wie es besser klingt)
    bei 3 Mikros: Bassdrum, Snare und Overhead
     
  6. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #6
    ich würd in einem ersten versuch mal nur mit einem micro anfangen und bassdrum abnehmen. die geht unverstärkt sicher am meisten"unter". unser schlagzeugen benutzt das shure beta91 (grenzflächen-micro); in der bassdrum auf ein kissenlegen, einpegeln beim mixer, höhen ein wenig zurück, und das teil klingt mit geringstem zeitaufwand und auch ohne kompressor o.ä. sehr gut.

    als zweites würde ich eher snare und hi-hat zusammen abnehmen (micro in die mitte), nicht overhead (dazu brauchst auch keine phantomspeisung, da mit dynamischen mics abgenommen).

    gouda
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.07.04   #7
    da wär ich vorsichtig - die verstärkte HiHat hauts dir dann um die Ohren...
     
  8. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #8
    kannst das micro ja näher ans snare stellen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping