schlagzeug stimmen

von Rubbl, 26.05.04.

  1. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 26.05.04   #1
    hi ihr drummer!
    ich hoffe, es gib nicht schon 100 threads zu dem thema - habe nix über suchen gefunden.

    unser drummer hat sein kit nach folgenden angaben (von sae studi) gestimmt:
    alle abschraubbare teile vom tomkessel entfernen
    bewegliche teile abkleben
    eigenresonanz des kessels bestimmen
    schlag und resonanzfell nach dem ermittelten ton stimmen

    dabei ergab sich hauptsächlich das problem, welchen ton hat die eigenresonanz. wir haben erst versucht diese mit einem üblichen stimmgerät (mit eingebauten) mic zu finden - klappt aber nich.
    dann haben wir den ton mit dem micro aufgezeichnet und das signal dann in das stimmgerät geschickt - wird auch nix.
    beim abspielen über die pa hat das eingebaute mic dann endlich mal reagiert - aber durchaus fraglich genau.
    bei den hängetoms ergab sich so eine erstaunlich gleiche spannung der felle (supi) - die klinge auch recht fett. aber die standtom hat echt so nicht hingehauen. mit der selben spannung wie bei den anderen toms klingt das teil auch echt etwas matschig.

    hat vielleicht jemand erfahrung mit dieser technik?
    danke für eure unterstützung!!
     
  2. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 26.05.04   #2
    meine Meinung: bevor man nicht ein Custom-Set hat, lohnt sich dieser Aufwand nicht. Drums kann man eh nicht nach Tönen wohltemperierter (bevor Fragen aufkommen: dieser Begriff existiert!) westlicher Stimmung stimmen, das ist physikalisch nicht möglich aufgrund der Bauweise von Trommeln.
    Das einfachste ist, sich einen EVANS DATkey zu kaufen (23€ bei Musik-Service), funktioniert wie ein Drehmomentschlüssel fürs Auto o.Ä. und führt zu besten Ergebnissen innerhalb kürzmöglichster Zeit, lässt Umstimmen des kompletten Sets in eine andere Richtung ebensoschnell zu und man bracht keine Wissenschaft draus zu machen.
    Ich persönlich nutz ihn schon lange (und mittlerweile immer mehr Drummer) und erziele damit die besten Ergebnisse die ich habe und hatte.
    Ansonsten Drums immer über Kreuz stimmen!
     
  3. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.05.04   #3
    Wenn's ein Standard-12-13-16 Set ist dann versuch mal die Toms auf b-es-b zu stimmen. Dass funktioniert rel. gut bei den einfachen Sets.

    Falls du das Standtom gar nicht hinbekommst kann das auch an der Position im Raum oder am Set liegen. Oder die Gratung bzw. der Spannreifen ist nicht mehr in Ordung.

    Über kreuz stimmen muss man nicht. Das ist nur wenn man das Fell neu aufzieht damit es nicht verkantet bzw. verzieht. Besser ist aber mit zwei Stimmschlüsseln die beiden gegenüberliegenden Schrauben gleichzeitig anzuziehen. Das gilt aber nur fürs Grobtuning, beim Feintuning kann man vorgehen wie man will.
     
  4. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 26.05.04   #4
    annähernd b-es-b....

    falls man nicht über Kreuz stimmt ist es trotzdem sinnvoll, das Fell an jeder Schraube mal anzuklopfen ob der Ton an jeder Schraube in etwa gleich ist, fürs Feintuning ist aber tatsächlich geschmackssache was man macht.
    ABER: mit besagtem Key gibts auch kein Feintuning oder Grobtuning sondern nur eines das passt!
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.05.04   #5
    Ähm, das mit dem Fell an jeder Schraube abklopfen unterstelle ich einfach mal als grundlegende Technik des Stimmens... aber ob ich jetzt im Kreis oder über Kreuz vorgehe, spielt beim Feintuning keine Rolle.

    Für den Drehmomentschlüssel müssten aber auch alle Schrauben und Gewinde gleich gut gehen, und das tun sie nicht immer. Bei älteren Sets z.B. nicht.
    Und überall die gleiche Fellspannung ist nicht automatisch ein Garant für einen guten Sound. Feintuning muss man immer machen.

    Ich kenne zumindest keinen der allein mit einem Drehmomentschlüssel arbeitet. Eher weniger - die von denen ich meine dass sie Stimmen können benutzen so ein Ding eigentlich gar nicht.

    Aber es führen bekanntlich viele Wege nach Rom. (viele - nicht alle...)
     
  6. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 27.05.04   #6
    herzlichen Glückwunsch, dann bin ich der erste. kann Dir aber noch mindestens 20 andere nennen...

    Stimmen an sich kann ich auch, aber warum langwierid wenns auch flott geht...?...
     
  7. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.04   #7
    also ich nehm auch den evans drehmoments-ding-wasauchimmer und ich erziel damit beste ergebnisse in kürzester zeit!
    einfach genial dieses teil
     
  8. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 27.05.04   #8
    hmmm ich hab das teil auch schonma ausprobriert und zur zeit überlege ich mir ob ichs mir ach holn soll... aba 23 € hmmpf ;D
     
  9. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 28.05.04   #9
    danke erstma!
    übrigens, unser drummer stimmt seine felle mit so nem ding :rolleyes: ,
    das die spannung der oberfläche misst. eben so lange, bis der druck überall gleich groß ist. sowas muss es auch von tama geben.
     
  10. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 28.05.04   #10
    wow...eine tension-watch gibt es auch von anderen herstellern?
    wusst ich gar nicht....von welcher marke ist das denn?
     
  11. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 28.05.04   #11
    wenn du das "ding" meinst ist es von marke eigenbau.
    selbst gedrehter messingring und ne uhr drauf (glaub bis zu 1/1000 mm) und fertig. und vor allem billiger. unser drummer arbeitet in ner dreherei.
     
  12. Drummer Doppi

    Drummer Doppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.05
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.04   #12
  13. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.05.04   #13
    Das ist genial! So etwas interessiert mich schon länger. Absolut feine Sache.
     
  14. Morgoth

    Morgoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    19.07.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.04   #14
    wie funktioniert denn so ein drehmomentschlüssel?
     
Die Seite wird geladen...

mapping