schlagzeugaufnahme zum "fertigen lied"

von lysergsäurediethylamidfuchs, 10.01.07.

  1. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.01.07   #1
    hi,
    ich bin kein drummer, aber ich habe eine frage an euch versammelte schlagzeuger:
    wir haben vor kurzem das schlagzeug zu einem lied aufgenommen, ohne click, sondern
    mit einer "orientierungsgitarre". jetzt ist es aber so, dass das schlagzeug an einigen stellen
    etwas ungenau ist, also beispielsweise die crash nicht punktgenau kommt. weil unser schlagzeuger jetzt aber erst mal wieder auf seiner englischen internatsschule ist:mad:, wollten wir schon mal gitarre, bass usw. dazu aufnehmen und nachher dann die entsprechenden schlagzeugparts noch einmal einspielen lassen ( mit den gitarren aufnahmen anstatt der live gespielten orienierungsgitarre als kopfhörersignal für den drummer).
    ist das machbar oder verliert man damit höchstwahrscheinlich an groove?
    gruß, introvert
     
  2. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.01.07   #2
    auf jeden fall mit klick

    dann dürfte das eigentlich gehen aber ich würde auch dann die aufnahmen weglassen die könnten irritieren.

    ohne klick kann man das im grunde so gut wie vergessen würde ich jetzt sagen, habe das selbst probiert das merkt man einfach tierisch wenns mal schneller mal langsamer wird

    würde ich nicht empfehlen das ohne klick aufzunehmen, und für git/bass ist das ja kein ding
     
  3. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.01.07   #3
    mmh,
    ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstanden habe, aber der sachverhalt ist so:
    drum-aufnahme gemacht, ohne click. er könnte jetzt zu der aufgenommenen gitarre, die ich während der aufnahme der ersten version live dazu gespielt habe, seinen part noch einmal einspielen. der drummer kommt erst in 2 monaten zurück, deswegen wollen wir unsere parts schon einspielen, bevor er zurückkommt.
    habe ich dich richtig verstanden, dass du der ansicht bist, bei einer aufnahme ohne click(den wir aus gründen der lebendigkeit meiden) machen die temposchwankungen ein
    erneutes einspielen unmöglich?
    gruß, introvert
     
  4. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #4
    Das thema passt hier zwar i-wie nicht so richtig rein, aber an eurer stelle würde ich nichts experementelles machen. Wenn dann richtig, denn so'n Studio zu mieten ist meistens sau teuer. Es sei denn ihr habt nen eigenes. Dann versuchts. Wenns schlecht wird, kann man's zur not nochmal alles einspielen.
    Ansonsten. Wenn ihr zu viel geld habt, könnt ihr's ja auch machen. :)
     
  5. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.01.07   #5
    hi,
    wir nehmen selbst auf. natürlich, ausprobieren können wir es ja, aber vielleicht ist das ja ein absoluter fauxpas, das schlagzeug als letztes aufzunehmen, und von vorne herein nicht
    erfolgversprechend.
    gruß, introvert
     
  6. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #6
    Es hört sich schon etwas paradox an das drumset als letztes einzustudieren. Aber wenn ihr die aufnahmen gut hinkriegt bzw. das tempo haltet usw. Macht ihr es dem drummer einfacher. Da der dann eig. nur dann einmal gut dazu drummen muss um die sache abzuschließen.
    Also im endeffekt kann ich euch weder davon abraten noch es euch empfehlen. Es ist halt eure sache. Doch wenn ihr euch mehr am schlagzeug orientiert beim spielen, würde ich die ganze sache schon lieber etwas warten lassen anstatt da viel rum zu experementieren. Aber wenn es euch gelingt, habt ihr ne Aufnahme, auf die ihr wirklich stolz sein könnt und die wirklich außergewöhnlich ist bzw. aufgenommen wurde.

    MfG Berliner Drummer
     
  7. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.01.07   #7
    natürlich orienieren wir uns am schlagzueger, wir nehmen ja zu seiner alten aufnahme auf.
    er muss dann ja eigentlich nur genauso spielen wie beim ersten mal, ein wenig auf die gitarren achte, die zu seiner alten aufnahme eingespielt wurden.
    gruß, introvert
     
  8. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.01.07   #8
    ja aber auch das ist einfach sehr schwer

    eigener erfahrungsbericht:

    die band bei der ich schlagzeug gespielt hab durfte ins studio, wir haben ohne klick gearbeitet, ich hab also das schlagzeug eingespielt und als der song inkl bass gitarre gesang, quasi fast komplett fertig war hat ausversehen jemand die schlagzeugspur komplett gelöscht

    ich hab dann probiert zu dem noch vorhandenen also bass und gitarre dazuzuspielen aber bei schnellen lieder sowie palm-muted-teilen ist das unmöglich etwas annähernd punktgenaues hinzukriegen, vor allem da davor ja auch nciht mit klick gearbeitet wurde und die gitarren somit auch nie zu 100 % gestimmt haben.

    ich würd einfach mit klick aufnehmen, für gitarristen bass etc ist das eigentlich überhaupt gar kein thema, nur der schlagzeuger muss aufpassen.
     
  9. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.01.07   #9
    hi,
    ich denke, wir haben da vereinfachte bedingungen; dass lied ist 4/4, nur ein paar rhythmische hinterhältigkeiten, kein extremes picking oder vergleichbares. zudem haben wir unbegrenzt zeit und ich werde als zusätzliche hilfe so tun, als würde ich mitspielen:great:.
    was ist den aus eurem lied geworden?
    gruß, introvert
     
  10. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 11.01.07   #10
    Wenn du sowieso davon überzeugt bist, dann mach es doch einfach.
    Ich persönlich würde es so nicht machen. Wenn schon ohne Klick, dann sollte mindestens die Rythmus-Sektion (Schlagzeug und Bass) zusammen einspielen, sonst macht das ganze wenig Sinn. Ihr spielt ohne Klick, weil es lebendiger sein soll. Wenn das aber so ist, so wird der Schlagzeuger wahrscheinlich im Timing nicht 100% drin bleiben oder sogar an einigen Stellen aus dem Metrum raus gehen. Diese Schwankungen müsstet ihr ja dann mit den anderen Instrumenten nacheinender nachspielen:screwy: . Das klingt für mich generell nicht sehr logisch. Deshalb meine ich: Wenn ohne Klick, dann die ganze Band live aufnehmen und dann Overdubs spielen. Oder ihr spielt nacheinander ein und dann aber unbedingt mit Klick
     
  11. lysergsäurediethylamidfuchs

    lysergsäurediethylamidfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.01.07   #11
    hast recht,
    am liebsten hätte ich von euch gehört "ja klar, ist machbar:rolleyes:".
    abgesehen davon haben wir natürlich temposchwankungen, und würde nachher man ein metronom mitlaufen lassen, würden wir rauskommen, aber das ist ja auch der sinn der sache. unser verfahren ist ja eine art liveaufnahme mit overdubs... die gitarre wird ja per di mit aufgenommen und dient dem drummer als orientierung, genauso wie uns später bei den overdubs. probleme gab es nur früher, da hatten wir die idee mit der gitarre noch nicht, und in parts wo das schlagzeug schwieg mussten wir dann bei den aufnahmen von bass etc. raten, also blind drauflos spielen und hoffen, dass das schlagzeug passend "zurückkehrt"- was für ein blödsinn...
    tja, wir werdens ausprobieren müssen, wenn ihr wollt stell ich das ergebnis ins internet.
    gruß, introvert
     
Die Seite wird geladen...

mapping