schlechte erfahrungen mit der verarbeitung von highway strat

von homespun, 12.08.05.

  1. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 12.08.05   #1
    hat jemand zu diesem thema ne hilfe für m ich?hab mal in der suchfunktion nachgeschaut und gesehen, daß doch ein paar beiträge über die highway one strat stehen aber nicht sehr viel vor allem was verarbeitung angeht... sehr dünner lack ? hat jemand erfahrungsberichte für mich?:confused:
     
  2. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.08.05   #2
    Hi!

    also ich hab so ein Modell bei mir rumstehen. Und ich kann mich wirklich nicht beschweren. Die Gitarre hatten auch schon 2 Musiker in der Hand, die teilweise länger Gitarre spielen als ich überhaupt auf der Welt bin.. Der eine wollte die Gitarre gar nicht mehr aus der Hand geben, und der andere war auch ziehmlich erstaunt für das Geld so ne gute Gitarre zu bekommen...

    Der Lack .. naja, er ist recht dünn, so das man das Holz durch den Lack hindurchsieht.. was mir persönlich schon gut gefällt. Kann gut sein das der relativ schnell weggeht, und man den used-look bekommt... aber auf gerade den arbeite ich schon hin *g*

    aber teste's lieber selbst an, kann sein dass die eine Highway1 richtig gut ist, und die eben nicht. Ich würde nur ne Gitarre nehmen, die du selbst antesten kannst, und zur Not zurückgeben...
     
  3. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 06.04.07   #3
    es gibt leute, die sagen, dass dünner lack besser ist, weil das holz mehr schwingt...

    nur mal so am rande!! ich hab auch ne highway 1 und bin sehr zufrieden!!
     
  4. IronMaiden05

    IronMaiden05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    51
    Erstellt: 07.04.07   #4
    man kann da Glück oder Pech haben, also anspielen ist vorher ja sowieso wichtig. Also ich hatte mir vor ca. 9 Monaten nacheinander 3 Fender Modelle bestellt, die ich wegen Verarbeitungsmängeln dann zurückschicken musste ( bei zwei Hälsen (Ahorn) war etwas Holz aus den Bünden rausgeplatzt - wie auch immer das möglich ist - und bei einem waren die Bundstäbchen immer 3 mm neben die einkärbungen gesetzt, ich frag mich wie die durch die angeblich stattfindende Endkontrolle gekommen ist. ) naja, zum schluss bin ich denn in einen Musikladen gefahren und hab mich für eine Jackson entschieden (bleib also in derselben "Familie". ) ... und was lehrt uns das ? RICHTIG, die Leute die immer sagen, dass man seine Gitarre vorher selbst anspielen soll, haben wirklich recht.
     
  5. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 07.04.07   #5
    Also ich kann keine negativen Erfahrungen kundtun.
    Einer meiner Schüler hat eine und ich selbst spiel immer mal wieder eine an, obwohl ich dann zu Haus doch nur "echte" USA Modelle stehen hab.

    Der dünne Lack ist meiner Meinung nach schon fast sowas wie ein Markenzeichen für die Higways und gibt denen ne echte eigene Note ... (meine Meinung..)

    Und das der dünne Lack besser schwingt ... soll ja so sein ...
     
  6. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 07.04.07   #6
    also ich hab mir neulich (ungefährt vor anderthalb jahren :D ) zu meiner usw strat ne highway 1 geholt, habse im laden gesehen angespielt und mitgenommen! verarbeitungstechnisch absolut frei von Mängeln, klingt ordentlich und lässt sich sehr gut bespielen!!
    des einzige was ich ausgetauscht hab waren alle 3 pu's und die mechaniken! die pus taugen meiner meinung nach net viel, zumindest net für meine bedürfnisse. aber ansonsten bin ich sehr zufrieden. klar es besteht nochn unterschied zu einer "echten" usa strat aber so krass sind die unterschiede net(evtl hab ich ja ein ordentliches stück holz erwischt ;) )
     
  7. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 08.04.07   #7
    Hey sind die Highway One Strats/Teles teurer geworden??? Bekam man nicht mal die älteren Highway One Versionen für unter 600 Euro?

    Oder liege ich damit jetzt falsch?
     
  8. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 08.04.07   #8
    Ja die sind teurer geworden! Ich habe für meine ca. 590 Euro bezahlt. Sie ist nun 2 Jahre alt und man merkt schon, dass der Lack halt ziemlich dünn ist, eben sehr anfällig für Kratzer.Nen bissel witzig finde ich ,dass Fender sogar mit dem sehr dünnen Lack wirbt. Nicht nur wegen des Sounds. Fender behauptet, dass es ja ein super Vorteil sei, da die Gitarre dann schon nach ein paar Jahren richtig Vintage aussieht^^.
    Die Verarbeitung finde ich eigentlich recht gut, alles ist wirklich ordentlich. Vibrato find ich net so toll, verstimmt sich öfters. Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden damit. Der Maple Neck aus einem Stück ist einfach nur toll!
    Habe Texas Specials eingebaut, klingt nen bissel rotziger irgendwie. Der Sound im Vergleich zu ner American Standard ist glaube ich dünner und nicht so rund, teilweise etwas harsch.

    Grüße,
    Stevie-Ray
     
Die Seite wird geladen...

mapping