Schlechte Erziehung...wessen Schuld?

von willow, 11.05.05.

  1. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 11.05.05   #1
  2. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 11.05.05   #2
    ich glaub nicht das so ein benehmen nur aus dem elternhaus kommt, wo hat der die ganzen schimpfwörter her??? das würde mich wirklich mal interessieren
     
  3. Sunnyboy

    Sunnyboy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Ort: Ort: Ort: Ort: Ort: Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.05   #3
    Hallo.

    Das ist einzig und allein das Ergebniss der ach so beliebten anti-autoritären-erziehung.
    Ein Kind braucht halt Schläge wenn es Scheiße gemacht hat, und nicht so Sätze wie "Lukas, hör bitte auf damit".
    Die Szene wo der seinen Vater verprügelt ist so krass... Ich würd mal gern erleben wie der Vater am nächsten Tag, nach der Ausstrahlung im TV, auf der Arbeit von seinen Kollegen verarscht wird, die das gesehen haben.

    Wenn mein Kind mich anspucken würde, würd ich dem so dermaßen den Arsch versohlen, das der 3 Wochen nicht mehr sitzen kann. Mein Vater hats damals auch mal gemacht als ich extrem große Scheiße gebaut habe (Steine von der Brücke auf Autos geschmissen).

    Man soll sein Kind nicht sinnlos schlagen, aber manchmal MUSS es halt sein.
     
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 11.05.05   #4
    Dazu sag ich jetzt einfach einmal: Nein.
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 11.05.05   #5
    Bin Zivi in einer Schule für geistig Behinderte und in meiner nachbarklasse war bis zu den weihnachtsferien ein ähnliches kind. der schrie auch die ganze zeit rum von wegen "ich mach dich kalt du dreckige mist hure! fick dich doch in den arsch du blöde **tze" bla bla bla und der war ungefähr so alt wie klein lukas in deinen videos. 7 oder 8. heißt also, dass es nicht unbedingt an der errziehung und an den genen liegen muss, dass nen kind so krass abdreht und du hast da im falle des falles auch herzlich wenig einfluss drauf, ob dein kind jetzt mit nem schaden zur welt kommt oder nicht. es gibt nun mal kinder, die sind schwer erziehbar, aggressiv und lassen sich nichts sagen. da kann man nicht sehr viel dran machen, außer mit kompetenter ausgebildeter hilfe (was mir die dame in schwarz nicht so richtig gewesen zu sein scheint) und einer menge geduld. die meißten von den kindern, die so sind werden ins heim abgegeben und die eltern besuchen sie wenn's hoch kommt ein mal in der woche. deswegen tun die mir ehrlich gesagt teilweise richtig leid. das schlimme ist dann auch noch, dass denen der besuch von den eltern manchmal absolut nicht gut tut, da sie da wieder mit ihren ticks und allem durchkommen und wieder die ganze arbeit der letzten zeit im eimer ist.
    naja... kenne jetzt die genauen hintergründe von dem kind nicht, aber kann eben sein, dass der kleine da genau so wenig wie seine mutter was für kann..

    MfG
     
  6. Sunnyboy

    Sunnyboy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Ort: Ort: Ort: Ort: Ort: Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.05   #6
    ...und das Resultat davon kannst du dir dann oben in den Videoclips ansehen.
     
  7. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 11.05.05   #7
    Also, ich hab mal in ner Kinder- und Jugendpsychiatrie gearbeitet als Zivi und meiner Meinung nach kommt bei sowas nur noch vollstationäre, professionelle Hilfe in Frage.

    Zur Not halt massig Time outs (Gummizellen ähnliche Räume), bis er es halbwegs rafft. Dem wurden bestimmt nie irgendwelche Relgen vermittelt und was man da von den Eltern sieht scheint auch net so der Hammer zu sein. In ner ungewohnten Umgebung mit Personen die von an Anfang an durchgreifen legt sich das Gröbste meist schnell. Schwierig ist dann nur wieder die Integration in die Familie, da dort dann schnell wieder alles von vorne los geht.

    Wodurch allerdings der Bruder ziemlich normal ist und er der total Freak, sowas ist ziemlich schwer zu erklären... da schneiden sich doch immerwieder die Geister.
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 11.05.05   #8
    verzapf hier mal nicht so ne oberflächliche scheiße.

    hoffe mal du bist nicht zeugungsfähig und bekommst niemals kinder.

    MfG
     
  9. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 11.05.05   #9
    ich geb sunnyboy recht.

    ich bin auch der meinung, daß ein kind, welches scheiße gebaut hat, einen klaps auf den hintern teilweise echt braucht. ich rede hier nicht von "sinnlos vermöbeln", sondern einen stärkeren klaps auf den arsch, daß das kind das auch merkt.

    ich mein: "böses kind. du darfst den katzenbabys nicht den kopf mit der axt abschlagen. dafür bekommst du jetzt ne stunde stubenarrest...." das bringts net wirklich, oder??

    ich weiß. scheiß beispiel. aber ihr wisst, was ich meine.


    ich hab damals, wenn ich scheiße gebaut hab, auch den arsch versohlt bekommen. und geschadet hats mir nicht.
     
  10. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 11.05.05   #10
    Ich hab mir jetzt die Videos nicht angesehen, aber eurer Beschreibung nach klingt das doch ziemlich nach einer Nervenkrankheit, Tourette-Syndrom oder so, oder?
     
  11. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 11.05.05   #11
    ist ein schmaler grat auf dem man sich da bewegt, ich denke es kann nie positiv sein ein kind zu schlagen aber auf der anderen seite muss ein kind so die konsequenzen für sein handeln tragen bspw. fässt es schrraubenzieher inne steckdose bekommt es nen schlag und merkt -> das lässte das nächste mal besser!

    aber schlägt es seinen vater und wird dafür nur ermahnt denkt es sich, passiert ja gar nix also kannste das öfter machen!

    wie gesagt nen schmaler grat aber so schlecht kann niemand ein kind erziehen das es mit 5 so ist, das glkaub ich nicht
     
  12. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 11.05.05   #12
    wtf.

    das is echt hart :eek:
    aber woher weiss der bitteschön mit 5 schon solche Wörter ?
    im Kindergarten lernt man sowas noch nicht
     
  13. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 11.05.05   #13
    schlagen im sinne von körperlich erheblich weh tun halt ich für unangebracht, aber...

    ich hab mit meiner kleinen schwester (9 jahre alt) ein sehr gutes verhältnis, d.h. wenn ich zuhause bin und fernsehe, musik hören etc dann ist sie immer bei mir. ich möcht somit sagen dass ein wesentlicher teil ihrer erziehung von mir kommt.
    es kann öfters (naja eher selten) vorkommen, dass sie auf worte bzw auf dinge wie: hör sofort auf! oder lass das! auch beim dritten mal nicht reagiert. dann muss man einfach mal anders reagieren. da kann es vorkommen, dass sie ne ohrfeige bekommt, die tut aber nicht körperlich weh (das mein ich ernst, ich mach das eher symbolisch). aber danach weis sie dass sie zuweit gegangen ist. ich möcht aber nochmal sagen dass ich sie keineswegs "schlage", denn die ohrfeige, oder ein festeres anpacken am arm tut aus eigener erfahrung nicht übermäßig weh, aber dies zeigt ihnen eben die grenzen auf.

    das kind im video is ein extremfall, ich möcht mal sagen dass sein GANZES LEBEN jetzt schon DEN BACH RUNTERGEGANGEN IS. wie der sich verhält wird er sich nie unterordnen bzw einordnen (job, ehe) kann.
     
  14. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 11.05.05   #14
    Dein Kind tut mir jetzt schon leid. :screwy:

    BTW: Das Kind muss Respekt lernen, da haben die Eltern anscheinend versagt, oder das Kind ist irgendwie krank... Wie dem auch sei, Respekt erreicht man nicht durch körperlicher Gewalt. Im Gegenteil, dadurch wird es nur eingeschüchtert - aber Respekt? Nee, denkt mal richtig darüber nach...
     
  15. Metallica-freak

    Metallica-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 11.05.05   #15
    mir tun die eltern leid, die so nen kind jeden tag ertragen müssen.. ich würd bei so nem kind auch als bruder vollkommen ausrasten.. ernsthaft... des is doch net mehr schön.. seine mudda als "fotze" un was weiß ich zu beschimpfen un sein vater schlagen, die mudda anspucken un un un.... oh man... ich denke bei so nem kind kann auch diese super nanny net helfen....^^
     
  16. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 11.05.05   #16
    Also,

    ich würde sagen:
    Schläge : Nein !

    aber ein bisschen anpacken darf man bei dem schon.

    Ich hab auch hin und wieder eine leichte draufbekommen wenn ich extreme scheisse gebaut hab. und ?
    Geschadet hats mir sicher nicht !
     
  17. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 11.05.05   #17
    Ich glaub auch das dem Kind nicht mehr zu helfen ist, ist schon viel zu spät... Eventuell ab ins Heim für schwererziehbare Kinder, wenn alles andere keine Wirkung zeigt. Was soll man auch sonst machen...
     
  18. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 11.05.05   #18
    Also ein Klaps auf den Hintern kann man echt tollerieren, hab ich au immer bekommen. Ok fands damals net so sinnvoll:D, aber heute merke ich das z.B. an meinem kleinen Cousin: Der hört halt erst auf zu nerven wenns eine drauf gibt.
    Wie gesagt: Klaps ist ok, wenn es anders nicht geht! Alles weitere mit richtigem Verprügeln, Stock etc. ist maßlos übertrieben und da finde ich kann und sollte das Jugendamt bei wiederholtem Falle eingreifen.
     
  19. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 11.05.05   #19
    @ sky: ich habe respekt vor meinen eltern. Und ich zoffe mich, obwohl ich zwanzig bin, immernoch ab und zu mit meinen eltern.

    von daher passen "bei extremer scheiße eine auf den arsch kriegen" und "respekt vor den eltern" sehr gut zusammen. und eingeschüchtert bin ich weiß gott nicht :D


    "körperliche gewalt" würde ich das nicht nennen. versteh mich net falsch. wenn jemand sein kind grün und blau prügeln würde und ich das sehen würde, dann würde ich sofort einschreiten und den "verprügler" das antun, was er auch seinem kind angetan hat.
    aus erziehungstechnischen maßnahmen mal einen klaps auf den arsch halte ich schon für angebracht
     
  20. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 11.05.05   #20
    das kind ist verhaltensgestört und die eltern sind zwar bestimmt mit dran schuld wie sich ihr kind entwickelt (hat), aber sie können da nix für. ihr könnt hier locker sagen "bei mir würde das anders laufen" "ich würde diesem kind grenzen aufzeigen" bla bla bla... und wenn ihr mal in der situation der eltern seid wisst ihr auch nicht weiter.
    es wäre dann immer noch euer kind, euer fleisch und blut, ihr habt es gezeugt/zur welt gebracht...
    in die situation kann man sich nicht reindenken. schon gar nicht auf so eine oberflächliche art und weise, wie das hier gemacht wird. das ist nen musiker-board und kein sonderpädagogik-workshop...

    MfG