Schluss mit Kommerz alá "Juli" und "Wir sind Helden"

von Matteff, 07.04.05.

  1. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 07.04.05   #1
    Hallo!
    So jetzt mal Tacheles!!!
    Seid ihr es nicht auch langsam leid den ganzen Tag den selben Scheiß zu hören?
    Deutschland wird regelrecht verschandelt!!
    Habe letztens irgendwo "Wir sind Helden" im Fernsehen gesehen und bin fast vom Glauben abgefallen!
    Was soll sowas?
    Wo ist da der anspruch?
    Die Songs sind schlecht, die Musiker sind schlecht, die Sängerin hat keine schöne Stimme etc.
    Das gleiche gilt für "Juli" und andere......
    Es gibt soviele Musiker, die ihr Instrument über Jahre gut erlernen und auch tierisch drauf haben!
    Doch das interessiert kein Schwein!
    Da kommen dann so ein paar Trollos an mit ihren "2 Chords auch 8tel geschrammel" an und räumen alles ab!
    Von solchen Songs schreib ich euch 20 am Tag!

    Würde gern mal eure Meinung dazu hören!!!

    Greeeetz
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.04.05   #2
    Die letzte gute deutsche Band waren für mich "Die Goldenen Zitronen"...
    Gibt bestimmt auch noch andere gute...aber irgendwie zeckt mich alles nicht so...
    Sterne fand ich mal ganz gut...hat sich aber gelegt...
    Alle machen jetzt deutsche Musik...wir machen das seit Jahren und haben immer nur gehört "Deutsch klingt halt scheisse!"...kaum kommen irgendwelche Mongo-Bands...schon ist es hip und in...und möglichst noch mit unterschwelligem Nationalgefühl...so ein scheiß!!!

    Heil Bockwurst!!!
     
  3. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 07.04.05   #3
    Hallo Matteff,

    ohne Dir zunahe treten zu wollen:

    Wärend Deine Musiker, die "ihr Instrument über Jahre gut erlernen und auch tierisch drauf haben!" in der Kneipe hocken und rumheulen, haben Wir Sind Helden allein und ohne Plattenvertrag ihre Demos aufgenommen und and die Radiostationen geschickt. Das diese den Kram nun gut fanden und massiv gespielt haben - wieder wohlgemerkt ohne jeglichen Hype oder irgendein Marketing - ist soweit von Kommerz entfernt wie nur irgendwas.

    Also, statt dem ewigen Rumgeheule sollen die tollen Musiker doch einfach mal was MACHEN!

    Juli und Konsorten sind natürlich eine andere Geschichte...

    Grüsse
    aam

    PS: Ich bin KEIN Fan von Wir Sind Helden!
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.04.05   #4
    Woher nimmst du den Anspruch entscheiden zu koennen was Gut und was schlecht ist?

    Woher nimmst du die Gewissheit das du bestimmen kannst was Anspruch ist?


    Scheinbar klappt das mit den 20 SOngs pro Tag ja nicht, sonst wuerden wir dich wohl kennen.




    Wann lernt denn die Musikerpolizei endlich mal das Musik mehr ist als das Instrument zu beherrschen, gerade in der Rockmusik ist es der Song um den es geht. :rolleyes:
     
  5. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.04.05   #5
    Wir sind Helden werden produziert von einem Typen, der früher auch mal Rosenstolz produziert hat. Der Mann versteht sein Handwerk!!!
    Die haben ihr Studio über unserem Proberaum!
    Das ist definitiv keine "Underground" Produktion...da steckt Geld und ordentlich Vitamin B hinter!!!

    Soweit ich weiß, waren die Bandmitglieder auch alle auf so eine "Popakademie"...habe ich aber nur gehört...
    Die haben sich alle einfach zum richtigen Zeitpunkt gut platziert auf'm Markt...gut spielen reicht heute einfach nicht.
    Du brauchst für einen guten Deal mehr...Management, Produzent und vor allem gutes Timing!!!
     
  6. san-rudi

    san-rudi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    1.06.09
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad Schussenried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.05   #6
    Müssen heutzutage denn alle Musiker auf ner Popakademie oder studiert sein damit s Erfolg hat? Ich kenne einige Musiker die n Haufen Talent haben und nichts der gleichen gemacht haben!
     
  7. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.04.05   #7
    Mit Talent kannst du aber deine Miete nicht zahlen...ich kenne sehr viele Musiker, die wirklich exzellent spielen! (Auch studierte Leute die schon musikalische Leiter in Theatern etc. waren), die verdienen kein Geld mit ihrer Musik...
    Ab einem gewissen Punkt ist das reines Marketing, du bist nur so gut wie du dich verkaufst oder verkauft wirst...ob du dein Instrument beherrschst oder nicht ist dann bald Nebensache!
    Das ist ein hart umkämpftes Terrain...
    Ob du gut spielst interessiert keine Sau!!!
     
  8. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    230
    Erstellt: 07.04.05   #8
    Ich würde mal sagen "Juli" und "Wir sind Helden" haben einen ziemlich hohen Anspruch.
    Um es vorweg zu nehmen; mir gefällt diese Musik nur bedingt. Dennoch finde ich sie wesentlich(!) besser als diese Retorten-Teenie-Pop-Kombo's. Teileweise machen Bands wie "Juli" oder "Silbermond" schon seit mehreren Jahren Musik und haben (mehr oder minder) hart dafür gearbeitet. Natürlch gibt es bessere Bands, die man wohl nie "entdeckt". Sie waren halt einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und kannten die richtigen Leute. That's the deal!

    Und wenn du von fehlendem Anspruch redest...setz dich hin und schreib bessere Lieder.
    Mag sein das "Geile Zeit" stark an "Californication" angelehnt ist, (zumindest die Strophe) trotzdem ist es ein sau starkes Lied (imho...).

    Greez,
    JIMMY
     
  9. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 07.04.05   #9
    Ich empfinde es eher als positiven Schwung, der mit Mia, Juli und Co durch die Charts ging, endlich geht der trend mal wieder zu handgemachter Musik

    AUCH wenn ich ganz klar sagen muss, dass ich samstags in der disko nicht 2 std lang das gejaule von den Sängerinnnen der Bands haben muss ^^ Aber Ab und AN geht das schonmal klar...

    und nein: ich bin kein Fan dieser bands, in meiner Stamm-Hardrock/Metal Disko würde ich eher kotzen wenn das rauf und runter gespielt wird...
     
  10. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 07.04.05   #10
    ich glaub dein problem ist nur

    "die sind bekannt und ich nich, obwohl ich viel toller bin."
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.04.05   #11

    Das war aber doch schon immer so, und ist kein wirklich neues Phaenomen, oder?


    Wo waeren die Liverpooler Jungs ohne Epstein gelandet?


    Das alles Zusammen macht es einfach aus, und, das sollte man nicht vergessen, der Sprung ins kalte Wasser... viele geben ein sicheres Leben fuer die Musik auf, und nur wenige haben dann das Glueck und koennen dann sehr gut davon leben.
     
  12. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 07.04.05   #12
    hi mattef,
    mich regen vielmehr die leute auf, die den ganzen tag rumheulen, weil sie nicht beruehmt werden, obwhl sie doch so toll ihr instrument beherrschen, silbermond und wir sind helden haben stil und passen derzeit in ein gutes vermarktungskonzept, das ist das gesamte erfolgsrezept,
    bands wie virginia jetzt oder kettcar kenn ich schon viele jahre und ich weiss, dass sie ihre musik schon eine halbe ewigkeit praktizieren, derzeit haben sie die moeglichkeit etwas geld damit zu verdienen und warum sollten sie das nicht?

    lw.
     
  13. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.04.05   #13
    Wenn mir einer sagen würde " Zieh das an und tu so und so, für 250.000 im Jahr..."
    Auch öde Musik machen ist besser als einen stinköden Normalo-Job!!!

    Ab einem bestimmten Betrag bin gerne eine H**e!!! :D
     
  14. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 07.04.05   #14
    Ein sehr pragmatischer Ansatz, dem nur ein Idiot nicht folgen würde ;-.)

    Nur ist das sicher nicht bei allen, die Erfolg haben, der Fall.
    Es ist doch das eine, wenn man einen Trend auslöst und etwas völlig anderes, wenn man einem Trend folgt. Und hier punkten doch ziemlich deutlich WSH...

    Ein ziemlich verwandtes Beispiel sind die Beatsteaks. Wo ich nicht schon alles was von Kommerz und Ausverkauf hab krakeelen hören. Dabei hab ich die Jungs schon vor 10 Jahren in jeder Kaschemme spielen sehen und da ist bei solcher Konsequenz der Erfolg irgendwann mal mehr als verdient. Und wirklich spielen können die bis heute nicht ;-.)

    Grüsse
    aam
     
  15. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 07.04.05   #15

    Also ich steig nicht bei den Flippers ein.... :rolleyes:
     
  16. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 07.04.05   #16
    Nachdem "Humankapital", das von der eigentlichen, der wirtschaftsherkünftigen Bedeutung her ein positives Wort ist aber zum Unwort des Jahres gewählt wurde, weil sich die Menschenmassen inklusive des verblödeten Unwortdesjahrebeschlussundwahlgremiums eher "Kanonenfutter" darunter vorstellen, frage ich mich, warum nicht "Kommerz" zum Unwort des Jahres gewählt wird. Seit 1992 bis 2005 und im nächsten schon wieder. Und dann nochmal. Und nochmal. Und nochmal. Und...

    Wer sich darum juckt, was andere für einen Geschmack haben, hat die Welt und die menschliche Einzigartigkeit, trotz allem Herdentriebs und Schäfchenwolken, noch nicht so recht verstanden. Und wer sich darüber aufregt ist muss sich rein logisch auch darüber aufregen, dass die Sonne scheint.
     
  17. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 07.04.05   #17
    @ bleekerstreet: ich geb dir vollkommen recht
     
  18. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.04.05   #18
    Ich sag nur 3,-DM Wild at Heart und dazu Haake aus der Flasche...das waren noch Zeiten...
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.04.05   #19
    Stehst du nicht auf Altkatzen :D
     
  20. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 07.04.05   #20
    Wenn man das Haake weglässt, seh ichs genauso. Was nicht schon alles lief im WAH...

    Mittlerweile bin ich da nicht mehr so oft, ist mir irgendwie zu... dogmatisch geworden. Ausser irgendein Kracher tritt auf, mittlerweile allerdings immer seltener. Das letzte mal glaub ich warn's die Briefs.
    Ansonsten häng ich oft im Franken. Für Konzerte ist in letzter Zeit das Magnet der ziemlich konstante Anlaufpunkt. Letzte Woche erst mit Craving und Chung ein ziemlicher Knaller.

    Grüsse
    aam