Schmerzen an scheinbar ungewöhnlicher Stelle

von negative_creep, 11.12.05.

  1. negative_creep

    negative_creep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #1
    Morgen,

    Habe schon gesucht aber nicht so recht das passende gefunden. Speiel jetzt schon mehr als ein halbes Jahr Akustikgitarre und traf schon früh auf ein Problem, dass sich aber entgegen meiner Erwartung nicht gebessert hat. Bei Stücken wo entweder nur oder sehr viel Barre gegriffen wird tut die Hand weh, alledings nicht am Handgelenk oder an den Fingern, sondern zwischen Daumen und Zeigefinger scheint ein Muskel total zu verkrampfen. Bei Stücken wie Polly oder so geht das maximal 2 Minuten gut, dann wirds zu schmerzhaft. Scheint ein untypischer Punkt zu sein oder haben sich viele nur anders ausgedrückt?

    Mein Daumen ist beim greifen ungefähr mittig des Halses im 45-90 grad Winkel (variiert immer mal ein bisschen) zu den Bünden. Ist für mich mittlerweile Usus, da es wie gesagt bei nicht reinen Barrestücken kein Problem ist. Zuviel Kraft dürfte es auch nicht sein, da habe ich das Minimum schon ausgelotet.

    Dachte das würde sich mit mehr Training irgendwann geben, aber falsch gedacht...hoffe mir kann geholfen werden.

    Danke schonmal

    mfg
     
  2. asphoenix

    asphoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 11.12.05   #2
    Ich glaube mich erinnern zu können das auch mal gehabt zu haben ;).
    Aber mit der Zeit ist das verschwunden. Wenn du schon das "minimum" an nötiger Kraft ausgelotet hast, dann versuch darauf zu achten nicht zu verkrampfen (nein das ist nicht das gleiche).
    Locker bleiben und ab und zu mal die hand ausschütteln ( am besten NACH einem lied ;) )
    Viel Erfolg :great:
     
  3. negative_creep

    negative_creep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #3
    Richtig. Da habe ich mich unklar ausgedrückt, meinte allerdings genau das. Also so entspannt wie möglich und mit dem geringsten Kraftaufwand.

    Wenn ichs dann soweit durchziehe wie möglich brauch ich mindestens 10 Minuten Pause um den Muskel zu dehnen. Manchmal spür ichs noch am nächsten Tag wie heute zB. Ich bin Zwar kein Spezialist für die Anatomie der Hände aber der Punkt scheint völlig sinnlos massiv belastet zu sein. Wenn ich links greife und mit rechts mal kontrolliere ist der Muskel zum zerreissen gespannt obwohl ich janichtmal spiele. Muss ich mir ne neue Technik zulegen?
     
  4. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 11.12.05   #4
    Denke nicht, dass das (zumindest zum Großteil) von der Technik kommt. Das ist einfach ein Muskel, der sonst nicht so sehr und lange beansprucht wird, deshalb tut er jetzt, wo du ihn brauchst, weh.
    Bareeakkorde sind eben doch mit einem gewissen Kraftaufwand verbunden, besonders bei A-Gitarren.
    Wenns wehtut einfach aufhören, was anderes spielen und dann später nochmal probieren.
    Ich wage mal zu behaupten, dass das bald aufhören sollte.
     
  5. negative_creep

    negative_creep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #5
    Naja, ich spiele jetzt mehr als n halbes Jahr...Polly war einer der ersten Songs die ich überhaupt gelernt habe und ich merke bisher keinen Unterschied. Ich komme mal weiter und mal nicht, aber man spielt ja nie unter gleichen Umständen.

    Nur zum Verständnis: Der Schmerz ist stechend und hält auch erstmal an wenn ichs wirklich durchziehe. Danach ist die Hand erstmal nicht verwendbar die nächsten paar Minuten, sprich wird in dem Bereich richtig taub. Also es ist nicht so "n bisschen weh tun", sondern schon ne Ecke härter. Wer schonmal ne Zerrung hatte kann es sich ungefähr vorstellen (nur eben an dieser etwas ungewöhnlichen Stelle). Ich frage mich ob ich lieber zum Arzt gehen sollte bevor sich da wirklich was entzündet und dann erstmal Schluss mit der Gitarre ist.
     
  6. Sabsl1603

    Sabsl1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    20.01.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    256
    Erstellt: 11.12.05   #6
    hmm ja, das Prob hab ich auch oft...
    Mein E-Gitarre Lehrer hat gemeint, ich soll einfach mal den Daumen überhaupt nicht als "Gegendruck" verwenden... Dann wirds zwar NOCH schwieriger, aber mit der Zeit wirds schon besser. Ich spiel jetzt sowieso nicht mehr sooo viele Barre Griffe, aber wenn ich sie spiele tuts bei weiten micht mehr so weh wie vor einem halben Jahr.

    Naja, ich wünsch dir gute besserung :D
     
  7. negative_creep

    negative_creep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #7
    Unglaublich aber es geht :D

    Allerdings häng ich ja schon an meiner Standardhaltung. Ist ja nicht so dass sie gar nicht funktioniert, sondern eben nur auf lange Dauer nicht so optimal ist.

    Und bessern würde es sich wohl erst wenn ich die Gitarre wegleg...mach ich ungern ;)
     
  8. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 11.12.05   #8
    Jup, das hatte ich auch. Probieren manche Passagen offen zu spielen oder eben auch mal ohne allzu großen Gegendruck des Daumens.
    Ansonsten auch mal zwischen den Liedern mal die Hand kneten. Also da, wo es wehtut.

    Mit der Zeit wirds aber besser ;)
     
  9. Farbenfinsternis

    Farbenfinsternis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 12.12.05   #9
    habich auch...jap auch immer noch...naja..spiel ich halt keine barrés mehr *lach* nee quatsch..das sind muskeln..muskeln tun weh wenn se zu schwach sind. Jeder der mal im Fitnessstudio war , kann das nach vollziehen. aber es WIRD besser ;)
     
  10. KillerEngine

    KillerEngine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    13.07.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #10
    geil :D

    das problem hab ich auch, seit ich angefangen habe zu spielen (vor 3 jahren).
    bei mir ist es genau dasselbe. schmerz im daumen, wenn ich über längere zeit barreeakkorde spiele. fühlt sich dann an wie ein krampf und ich kann nicht mehr weiterspielen. trotz training, viel barree gespielt, gripmaster und dehnen vorm spielen ging das nicht weg. war damals sogar beim handchirugen+kernspin. nix gefunden.

    ist trotzdem nie weggegangen. naja egal, ich greife heute kaum mehr barree und wenn, dann sind das nur kleine parts im song. das ist dann kein problem.

    ist aber das erste mal, dass ich lese bzw. höre, dass das prob doch nen paar leute haben^^
    mein git lehrer hat noch nie was davon gehört, im inet hatte ich damals auch nichst gefunden.

    also: entweder geht's durchs training weg, falls nicht, einfach ne andere technik angewöhnen.
     
  11. negative_creep

    negative_creep Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.05   #11
    Einerseits schön dass ich nicht ganz allein da stehe, andererseits schlechte Aussichten.

    Durch Training dürfte das nicht verschwinden. Gab bisher keine Besserung zu früher, also warum später, und wenn du das nach 3 Jahren nicht losgeworden bist darf ich mich wohl auch drauf einstellen. Schilderst ja genau dieselben Probleme.

    Wenigstens hab ich eben ne etwas geänderte Haltung die für mich etwas angenehmer ist gefunden. Das wird wieder ein Spass sich das anzugewöhnen :rolleyes:

    Aufegeben werd ichs natürlich trotzdem nicht :D
     
  12. BackRoots

    BackRoots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #12
    Noch ein kleiner Zusatz: Du sagtest ja dass du erst ein halbes Jahr spielst. Da sind solche Schmerzen bei Barregriffen erstmal 'ganz normal'. In den meisten lehrbüchern steht übrigens dass man sich damit wirklich 1 bis 1,5 Jahre Zeit lassen sollte und am Anfang jeden Tag nur fünf Minuten oder hier und damal zwischen dem Üben die Barres üben sollte. Vor allem um Gesundheitlichen Schäden vorzubeugen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping