Schmerzen im Handrücken

von FeaR, 18.05.08.

  1. FeaR

    FeaR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #1
    Hallo Leute hab ein dringendes Problem :

    Gestern haben wir mit der Band in Konzertformation geprobt. MIt allem was dazugehört. Heißt ich habs voll übertrieben. Verkrampft und zuviel Kraft in den Anschlag gesteckt... Vielleicht hat auch eine unsaubere technik ihr weiteres dazu getan...

    Jedenfalls hatte ich dann heute bei der Probe extreme Schmerzen im Handrücken. Habe dann auch aufgehört zu spielen.....

    Normalerweise würde ich jetzt sagen : erstmal Pause machen !
    Aber das geht nicht. Mittwoch haben wir unser ERSTES Konzert, welches schon Monatelang vorgeplant wurde.

    Also brauch ich Ideen, wie ich die Hand bis dahin wieder fit bekomme... und wie ich mich notfalls "dopen" kann!

    ob warm- oder kaltlegen...irgendwelche Übungen... wundelmittel... alles wilkommen!

    Arzt ist schwierig, da ich morgen und übermorgen lange uni hab und MIttowch ist es ja schon soweit...

    Ich habe schon die SuFu benutzt mir gehts hier aber nicht um die Fehlersuche sondern um die Behandlung zuhause.

    BITTE helft mir !!!!!!!!!
     
  2. Motörjens

    Motörjens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #2
    N'Abend!

    Da wird wohl der Gang zur nächsten Apotheke das Beste sein. Die ganzen Sportler brauchen ja auch irgendwelche Wundersalben für ihre geschundenen Gliedmaßen. Ich weiß, der Tip ist nicht besonders viel Wert *g*. Wünsche dennoch viel Glück und Spaß für Mittwoch!

    Gruß aus Köln!

    Jens
     
  3. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 18.05.08   #3
    Hallo, FeaR

    Ich habe tatsächlich länger überlegt, ob ich dir antworten soll ...
    ich tu's:
    eigentlich brauchst du Ruhe. Das was du beschreibst, egal ob Schlag- oder Greifhand ist ein wahrscheinlich eine wirklich Sehnenreizung, die Zeit braucht um zur Ruhe zu kommen. Ansonsten kann das eine längere Prozedur werden und die Heilung lange und langsam verlaufen.
    Okay, du hast keine Zeit:
    "spritzen wir dich flott", wie ein altes Rennpferd oder einen Fußballprofi.

    Kühlen, kühlen, kühlen !
    Schonend weiterbewegen, aber Bewegungen meiden, die weh tun.
    Kühlen, kühlen, kühlen !
    ... wie Motörjens empfiehlt, ab in die Apotheke.
    "Diclofenac" als Salbe oder Gel 50 g (Apothekenpflichtig) besorgen und großzügig sanft einmassieren. Darf dabei nicht schmerzen !
    Kühlen, kühlen, kühlen !
    Absolutes Computer, Computer-Mouse-Verbot.
    Keine Liegestütze oder ähnliches ...
    An deiner Technik arbeiten (guten Lehrer suchen) !!!

    Ich hoffe, es klappt.
    Es besteht auch die geringe Chance, dass du morgen früh wach wirst und alles ist gut ... ohne weitere Massnahmen.
    Falls die Schmerzen bleiben und du unbedingt auftreten willst ... besorg dir ein Monopräparat gegen Schmerzen, frag deinen Apotheker z.B. mal nach Paracetamol ...

    Ich sage nochmal ausdrücklich, dass du, falls du unter Schmerzen spielst und keine Pause machst, dir richtig was antun kannst ... das ist deine Sache !

    Sag mal Bescheid, wie euer Konzert gelaufen ist !

    Gruß
    Andreas
     
  4. FeaR

    FeaR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #4
    Vielen dank für die Antworten! Werd mich gleich auf zum Apotheker machen!

    Ich werd euch berichten wie es gelaufen ist. Ich hoffe noch ist es keine Sehnenscheidenentzündung... noch tritt es nur auf wenn ich spiele.

    schakka ich schaff das =)

    Wenn noch jemand spontan war einfälllt nur weiterhin her damit
     
  5. tabin

    tabin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #5
    ich hätte jetzt auch gesagt 'voltaren' aus der apotheke -> selber wirkstoff wie 'didofenac'

    viel erfolg und gute heilung
     
  6. FeaR

    FeaR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Um ein kleines feedback zu liefern :

    Das Konzert lief "gut". Bei den erten Liedern hat die Hand noch gut mitgemacht. Zum Schluss hin wurds schwieriger und bei der Zugabe musste ich die Zähne zusammenbeißen. Aber hat geklappt .Das ist die Hauptsache ..

    werde morgen aber erstmal zum Artzt gehen und mir eine bessere Technik angewöhnen

    danke für eure tips
     
  7. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Hey FeaR,

    solltest du mal nach Aachen kommen könnte ich auch gern mal nen Blick auf deine Handhaltung werfen ;)


    Gruß Marius
     
  8. mins

    mins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 24.05.08   #8
    Was eine Notlösung sein kann, wenn es gerade nicht anders geht: Mit einem Plek spielen.
     
  9. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 25.05.08   #9
    oder den rock ausziehen und die zöpfe abschneiden.
     
  10. Thora

    Thora Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    7.885
    Erstellt: 25.05.08   #10
    Wenn ich den richtig verstanden habe, dann muss da aber einer in die Kasse einzahlen... ich glaub die steht noch im "Nette Bilder von Bassmädels"-Thread


    Wenn ich das falsch verstanden haben sollte, entschuldige ich mich auch gleich ;)
     
  11. mins

    mins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 26.05.08   #11
    Und ich sag nur so: Hä?
     
  12. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 26.05.08   #12
    Das war so einer der Beiträge, den man zitieren könnte, wenn mal wieder jemand fragt: "Warum sind so wenig Frauen im Internet?"....hasse solche Aussagen :mad:
     
  13. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 27.05.08   #13
    das war eigentlich nur ein sprichwort für "man soll sich nicht so übertrieben anstellen wegen einer Kleinigkeit". Schmerzen im Handrücken verschwinden nach ein paar Tagen, das ist doch völlig normal, man muss nicht gleich eine halbe Chemotherapie deswegen anfangen.

    sorry, war nicht im geringsten sexistisch gemeint. hätte gedacht, dass man das erkennt, weil der spruch nämlich älter als das Heidelberger Schloss ist. Aber jo....was solls
     
  14. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 27.05.08   #14
    sorry, ich habe keine Ahnung wovon du da zu reden meinst ...
    ... sprichst du von eine Tendovaginitis, einer Überlastungstendopathie oder willst du da einen malignen prozess behandeln.:confused:
    Diclofenac ist ein nichtsteroidales Antiphlogistikum und wird nur von Scharlatanen zur Therapie bösartiger Tumoren oder als Immunsiuppressivum eingesetzt.

    Ich denke, wenn sich hier im Board jemand,
    nämlich: FeaR, meldet mit einem Symptom, und einem daraus resultierenden Problem,
    nämlich: nicht spielen können vor Schmerzen, sind solche Sprüche a la: "mach mal auf harten Kerl" eher kontraproduktiv. (Meine Meinung ...)

    Mit der "Indianer kennt keinen Schmerz"-Mentalität haben sich schon etliche Musiker(aber auch Jogger, Marathonläufer, Radfahren ...) gesundheitliche Schäden zugefügt und auch das Hobby aufgeben müssen ...
    Schmerz ist ein Symptom und solange nicht normal, wie keine offensichtliche Erklärung dafür besteht und auch dann ein Warnzeichen, daß etwas nicht in Ordnung, überlastet .... ist und ernstzunehmen !

    Ich für meinen Teil habe keine Schmerzen im Handrücken, wenn ich stundenlang spiele und falls sie bei heftigen Technikübungen auftreten, mache ich eine Pause, schiebe Lockerungs und Dehnungsübungen ein, lege aber gerade weil ich das "Indianer"-Problem sehr gut kenne, größten Wert auf eine saubere Technik. Ich fände das absolut nicht normal und würde drauf warten, dass sie von "allein" in ein paar Tagen wieder weggehen.

    Vielleicht und hoffentlich schreibt FeaR noch, wie die Diagnose denn jetzt lautete.
    Daß deine Einschätzung falsch ist (... verschwinden in ein paar Tagen ...) zeigt ja, dass er kaum den Gig durchgehalten hat.
    FeaR ... sach mal was, interessiert mich, vor allem, ob ich richtig liege; Ferndiagnosen sind schwierig .....

    Letztendlich wollen wir alle uns gegenseitig doch helfen ...
    der eine kann es mit Erfahrung, der andere wegen guter Ideen, der nächste, weil er z.B. beruflich damit zutun hat ...

    Ciao
    Andreas
     
  15. Gwock

    Gwock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    493
    Erstellt: 27.05.08   #15
    Tipp für die Zukunft, was die Hand angeht und um weiteren Schmerzen vorzubeugen:
    Einfach den Verstärker so laut drehen, dass du dich auch bei relativ schwachem anschlag gut hörst.
    So kann man sich selbst ein bisschen bremsen und haut nicht so in die Saiten.

    Klingt zwar fast zu simpel, hilft aber. :)

    Grüße
    Gwock
     
  16. maddinc

    maddinc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.05.08   #16
    spielst du eigentlich finger oder plek?
     
  17. Tobler51

    Tobler51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.05.08   #17
    Hi! hab bezüglich Schmerzen beim spielen auch noch schnell ne frage.
    Geht um Red Hot Chili Peppers - READYMADE!

    Also das bassspiel bei dem song is ja sehr einfach..jedoch...wiederholt sich das ja ganz oft (a saite 5-7 bund getüte dann e saite 4567etc..) jedenfalls nach ner minute oder so bekomm ich arge krämpfe und muss abbrechen...was mach ich da falsch?

    sonst andere "schnelle" songs spiel ich easy, aber bei dem krampfts mich ohne ende :-/
    auch wenn ich die hand locker halte...
     
  18. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 29.05.08   #18
    Hallo,
    ich denke, dass das Problem das Spielen auf der E-Saite ist, heißt, du musst "... um den Hals rumgreifen ..."
    Achte mal drauf, ob und wie sich die Spannung auf dem Handrücken und der Winkel im Handgelenk verändern, wenn du in diese Position gehst.
    Wenn ja, ändere mal die Position des Basses im Verhältnis zum Körper ... wahrscheinlich musst du den Hals etwas steiler stellen und/oder den Ellenbogen etwas nach hinten bringen. Den Winkel im Handgelenk möglichst stumpf halten.

    Auch wenn du die Hand locker hältst, werden die Sehnen, die über den Handrücken laufen sehr leicht überlastet, da sie von Natur aus etwas kurz angelegt sind. (Du kannst z.B. nicht das Handgelenk um 90° anwinkeln und dann eine komplette Faust schliessen.)

    Probier's mal aus ... aber sag bitte Bescheid, ob es geholfen hat ...

    Gruß
    Andreas
     
  19. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 29.05.08   #19
    Das gleiche Problem habe ich bei genau dem Song auch. Das ist irgendwie gemein, weil man einen Barrée greifen muss, und deshalb den Finger etwas ungewohnt stark runterdrücken muss. Dabei entwickelt sich quasi 'automatisch' der Schraubstockgriff ;).
    Habe das Problem zugegebenermaßen nicht so richtig in den Griff bekommen, irgendwie hat es sich von selbst gelöst: Zwar spiele ich das nicht wirklich ohne Schraubstock aber es tut nicht mehr weh. Also habe ich irgendwie meine Haltung anders geändert, oder die Nerven in meiner Hand sind abgestorben (ich glaube da lieber an ersteres :D)...
     
  20. Tobler51

    Tobler51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.05.08   #20
    genau kann sein!!
    das A Saitige 5-7 (d-5) spielen kann ich ewig lang..aber dann wenn der übergang zu E 4567 kommt und wieder zurück zu A 5-7 wirds happig vom schmerz (nach dem 4-5 mal)

    Also muss ich da mal achten wie ich den bass da zum körper + handhaltung hebe!
    danke, werds mir morgen anschaun..
     
Die Seite wird geladen...

mapping