Schmerzen im rechten Arm durch Wechselschlag

von Lenny, 21.03.04.

  1. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.03.04   #1
    tja was soll ich sagen, ich üb etwas viel für meine verhältnisse, ich will ja besser werden. und da tut mit am nächsten tag (ne eigentlich nach 2 minuten spielen) der muskel, ich würde grob sagen der bizeps weh. ich weiss, man kann n schnelles spiel nicht erzwingen, ber ich übe halt wenn ich mal übe, also 3-4 tage in der woche mindestens ne halbe stunde, eher zwei, nur wechselschlag plus linke hand koordintion, ihr wisst schon 12344321, 1213141312 etc.
    kann ich mir da auch was einfangen wie ne sehnscheidenenzündung oder ähnliche gefährliche (möglicherweise chronisch werdende) sachen holen ?
    Denn ich mein die jungs im fittness studio hatten nach dem ersten tag auch n muskelkater, ist ja normal, irgendwie müssen sich die musklen ja ausprägen (ob beim gewichte heben, oder wechselschlag).
    ich hab keinen bock total langsam zu üben nur damits nicht wehtut, obwohl ich viel schneller spielen kann (für meine verhältnisse) wenn ich dazwischen immer mal 30 sek pause hab. also so 1-3 mins durchspielen (gut n paar sekunden pause, neue übung überlegen) und dann mal ne halbe min pause, aber sonst doch ziemlich strikt 2 stunden durchspielen.
    achso wens interessiert, im moment spiel ich die übungen in vierteln bei 80 bpm, bin halt noch im späten anfangsstadium könnte man sagen.

    also es ist nicht so, dass mir der arm nach 2 minuten vor schmerz bfällt, ist eigentlich recht erträglich, der tag danach ist schlimmer, also die zeit wo ich erstmal nicht spiele. aber beim spielen gehs mit kurzen pausen recht gut.
     
  2. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.03.04   #2
    Erstmal n kurzer Einwurf: Dir tut der Oberarm weh vom Spielen? Spielst du deine Wechselschläge mit dem gesamten Unterarm? Naja, ich weiss, dass manche (auch echt gute) das machen, ist aber recht selten

    Ansonsten: Jup, Sehnenscheidenentzündung, etc ist drin. Das dürfte aber auch schon die schwerwiegendste Form sein, die chronisch werden kann.

    Ne echte Ferndiagnose ist aber nicht drin. Ich würde an deiner Stelle mal ein paar Tage Pause einlegen, also zumindest die Sachen nicht spielen, von denen du meinst, dass die Schmerzen kommen. Dein Vergleich mit dem Fitnessstudio ist gar nicht so schlecht. Was da weh tut, muss nicht immer Muskelkater sein und was oft während der Übung besser wird und die Tage danach richtig schlimm ist, wäre z.B. auch eine Muskelansatz/Sehnenansatzüberreizung. Also die Stelle, an der der Muskel in die Sehne übergeht, bzw. die Sehne am Knochen ansetzt. Wird das nicht ausgeheilt, kann das sehr wohl chronifizieren, was sich je nach Größe auch als Verknöcherung der Stelle auswirken kann. Die Folgen davon wären unterschiedlich, das kann von nicht merkbar über bewegungseinschränkend bis zu dauernder Schmerz bei Belastung gehen.
    In diese Art von Schmerz sollte also auf keinen Fall "hineintrainiert" werden, was bei einem Muskelkater ja durchaus gemacht werden kann.

    Wie schon geschrieben, ne Ferndiagnose ist da schwierig, aber wenns nach ein paar Tagen Pause immer noch genauso auftritt, mal zum Arzt gehen und den das abchecken lassen.
     
  3. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.03.04   #3
    Hm mit dem gesamten unterarm eigentlich weniger. oft hab ich den handballen auf der bridge oder etwas davor, und mein unterarm liegt meistens auf der oberkante der gitarre (also kurz vorm ellenbogen)
    ich versuche ja schon immer die bewegungen (möglichst nicht krampfhaft) zu minimieren, weil dass ja wichtig ist, später wenns richtig schnell zur sache geht(also iiirgendwann wenn ich schnell spielen kann)
    der oberarm ist eigentlich nicht so davon betroffen, würd ich sagen, aber irgendwas muss da ja passieren beim spielen, sonst würde ich ja nix merken.

    wegen dem warten, also es ist schon wieder besser, meistens tuts am tag danach weh, aber das legt sich meistens bis zum abend wieder zum großteil.
    achso weil ich nicht der mensch bin, der sich den ganzen tag von obst und gesunden sachen ernährt, nehm ich jeden tg, wo ich mir vornehm, mal wieder lange zu üben sone magnesium brause tablette, bringt das überhaupt was ? also so als kleine stärkung für den arm ? (war doch magnesium für muskeln oder ? und calzium für die knochen ? ich glaube sorum is richtig *g*)
     
  4. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.03.04   #4
    hab gerade nochmal gespielt und bemerkt, dass ich noch so zwichen zwei techniken schwanke: die eine ist, die saite wirlich von beiden seiten anzuschlagen(also nicht fliessend auf und ab, sondern so eher so in bogen, man könnte sagen, halbkreise von der einen seite der saite auf die andere; vershtest du was ich meine ?) und die andere technik, ist wohl auf dauer die brauchbarere, einfach die hand und etwas mit unterarm (also doch mit dem unterarm!) auf und ab, so das das saitenanschlagen automatisch durch die bewegung kommt, also wie akkord auf und ab, nur eben auf einer saite. die andere erste technik ist ja zum öhm "gezielten treffen der saite", bei der aufab ist die berührung der saite ja vorprogrammiert. ausserdem geht es, weils ja eine fliessende bewegung nur auf ab ist und nicht so stark in richtung korpus geht, viel schneller mit der technik zu spielen, weil ich das plek etwas schräg zu den saiten/der saite halte.
    ich glaube das versteht keiner,was ich meine oder ?
     
  5. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.03.04   #5
    Hmm, ich muss zugeben, so ganz hab ich deine Technikbeschreibung jetzt net verstanden (*uhrguck* 8) ). Bei mir bewegt sich eigentlich der Unterarm gar nicht bezogen aufs Ellbogengelenk, aber Techniken gibts ja viele und richtig ist, womit man gut zurecht kommt.
    Wo tuts eigentlich jetzt genau weh? Bizeps is ja schliesslich Oberarm. (Der Beuger oder auch Poser-Muskel genannt). Direkt im Muskeln oder an einem Ende, am Ansatz, oder oder oder?

    Magnesium ist nicht schlecht, wann du mehr davon brauchst, merkst du aber relativ leicht: Du verkrampfst leicht. Damit meine ich jetzt echte Krämpfe und nicht das Verkrampfen beim Spielen, so als ob man in der Bewegung festgefressen wäre. Das hat eher was mit der nervlichen Ansteuerung des Muskels zu tun - Geschwindigkeit ist kein Kraft-, sondern Nerventraining.
    Mal kurz vorher ´ne Magnesium einwerfen bringt übrigens nicht viel, lieber jeden Tag ein bisschen was.
     
  6. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.03.04   #6
    Ja UhrGuck, hast recht. Also mal beweg ich mit der hand auf der bridge nur das handgelenk, mal bin ich nicht abgestützt, dann beweg ich den unterarm etwas mit, mal ganz anders. ist ja auch nicht so wichtig, kann man auf die ferne wohl eh nicht beurteilen.
    wie ich aber meistens spiele, könnte man hiermit vergleichen:
    http://www.rustycooley.com/videos/jemfest2.mpg
    also wie der m anfang spielt. mal etwas mit unterarm, mal mehr auf handgelenk konzentriert, und halt die geitarreteas waagerechter, also mit arm auf die kante gestützt(ob im stehen oder sitzen)achso und ich psiele nicht ganz so schnell, wie er *g*

    also ich würde mal sagen, es tut mittendrin weh. nicht immer, nicht unbedingt bei belastung, aber bei bestimmten stellungen/lagen des arm, z,b, wenn ich in einer bestimmten haltung aufm sessel oder sofa hänge ;)
     
  7. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.03.04   #7
    Das hört sich dann net nach Muskelkater an ... ich würd die Übung echt mal n paar Tage lassen. Kannst ja mal ausschliesslich abgestützt spielen und gucken, obs dann besser wird.

    ... Video muss ich mir andermal angucken, mein Computer spinnt, was Video-Codecs angeht zur Zeit, da brauch ich neue, ich hör sonst immer nur Ton, aber seh nix ...
     
  8. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.03.04   #8
    jo ich spiel jetzt mal nur im sitzen, die gitarre viel schräger, also das der hals mehr in die höhe zeigt, das fühlt sich schon besser an.
     
  9. HoRnet

    HoRnet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.12.05
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.04   #9
    aloha!

    ich habe mit ähnlichen problemen erfahrung gemacht.
    die ursachen können verschieden sein. zum einen, wie du schon erkannt hast magnesium-mangel, falsche und verkrampfte handhaltung, schultern verkrampft, stress, wachstum in der pubertät, etc.
    ich hatte ca. ein halbes jahr mit einer sehnenscheidenentzündung und überstreckung an beiden armen zu kämpfen. und auch jetzt habe ich noch teilweise probleme mit dem spielen. meistens kommen die schmerzen erst, wenn ich mit dem spielen aufhöre. dann sind sie im oberarm oder in den handgelenken.
     
  10. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.03.04   #10
    jo mal schauen, ich spiel heute mal inner abgestützten haltung, und schau morgen wie ist, obs besser ist als letztens oder nicht. dann kann ich ja immernoch aufhören. denn von einmal spielen kommt ja nix chronisches, da kann ich ruhig mal gucken wies aussieht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping