schneller Druck - Druckerei für Bachelor-Arbeit gesucht

von Mormurarc, 25.06.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Mormurarc

    Mormurarc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.17
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.06.18   #1
    Moin Leute,
    ein Kumpel von mir hat ein kleines Problem. Der schreibt gerade eine Bachelor-Arbeit und muss bis den ersten Montag vom September abgegeben haben. Dabei hat er noch keine Zeile geschrieben. Heißt nicht, das er nichts gemacht hat, er hat alle seine Quellen gesichtet und bearbeitet und sortiert die noch etwas, damit er dann in etwa einen Monat alles runterschreibt und dann gegenlesen lassen kann. Leider hat er mitgenommen, das die Druckereien bei ihm sehr überlastet sind, deswegen weichen alle vom seinen Studiengang auf private um. Aber weiß einer von euch, wo man so einen Druck sehr schnell bekommt? (Es handelt sich um einen Bachelor)
     
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.618
    Kekse:
    15.727
    Erstellt: 25.06.18   #2
    Erstens: es handelt sich bei Deiner Frage thematisch nicht um Musik oder Musiproduktion.
    Zweitens: das sind Fallstricke, wie sie jeder Student am Ende seines Studiums erfährt und auch erlernen muss, wie man das meistert (Zeitmanagement!).
    Drittens: wenn Dein Freund nicht (z.B.) in Gießen seine Arbeit drucken und binden lassen kann, so muss er das eben in Marburg tun (Arbeitsorganisation u. Zeitmanagement)
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    13.610
    Zustimmungen:
    3.615
    Kekse:
    68.351
    Erstellt: 25.06.18   #3
    Dein Freund soll sich erstens erkundigen, wie genau der Druck zu erfolgen hat - mir ist nicht bekannt, dass dies im Bleisatz und gebunden zu erfolgen hat. Diese Information entnimmt er den Richtlinien oder er wendet sich an den Asta oder nervt das Sekretariat oder er läßt sich in der Bibliothek ein paar zeigen.

    Zweitens liegen meines Wissens die Hürden eher darin, die Arbeit im korrekten digitalen Format (es kann hier ausgewiesene Richtlinien geben) zu schreiben bzw. abzugeben.

    Drittens ist das dann - wenn ich so weit richtig liege - die Arbeit für einen Digitaldruck, der innerhalb von ein paar Taen erfolgen kann, sofern man vorher alles abgesprochen hat.

    Viertens: Viel Erfolg.

    x-Riff
     
  4. Lukredcred

    Lukredcred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.17
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.06.18   #4
    Also ich kenne das auch, das es eine zweifache Ausführung der Abgabe gibt, also einmal digital, einmal zweifach als Printmedium. Aber ich denke am sichersten ist es wirklich, wenn du da nochmal nachfragen lässt. Ich kenne das bei mir so, das es gar keine einheitliche Formatierung gab. Jeder Prof wollte das anders haben und der sollte es am Ende ja auch wissen. Nehme ich einfach mal an. Immerhin muss er auch mal eine beratende Funktion einnehmen. Das mit den Druckereien kenne ich nicht, keine Ahnung wie es da genau abläuft. Würde ich da auch einfach deinen Prof nachfragen.
    Viele Grüße
     
  5. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.618
    Kekse:
    15.727
    Erstellt: 25.06.18   #5
    Wie alt ist man eigentlich, wenn man "Bachelor" macht? 22? Und Abitur ist doch Voraussetzung, oder? Dann sollte man doch wissen, wo und wen man zu fragen hat, damit das nicht in die Hose geht. Was soll das hier im Musiker-Board?
     
  6. Creosalmararc

    Creosalmararc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.17
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.06.18   #6
    Also stimmt schon, dass das hier ein Musiker Forum ist, aber ich denke wenn man hier Mitglied ist und sich dann so ein Thema aufkommt, kann man schon mal eine Frage hat, finde ich das schon okay wenn man die hier stellt. Aber wenn ihr das anders seht ist das auch okay. Ich habe meine Bachelorarbeit hier drucken lassen. Ich habe das ganz einfach im Internet gegoogelt ( dafür braucht man nicht mal Abi :D ). Hatten strenge vorgaben, was die Abgabe anging: musste gebunden sein und in 2-facher Ausführung vorliegen, dazu noch digital. Ich glaube jede HS oder Uni regelt das aber auch anders. Bei uns variierte das sogar von Studiengang zu Studiengang....
     
  7. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.677
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    4.132
    Kekse:
    57.505
    Erstellt: 25.06.18   #7
    Jede Stadt mit Hochschule hat auch mindestens einen Copy/Print-Shop wo man sich eine abgabetaugliche Arbeit notfalls am Abgabe-Tag binden und drucken lassen kann. Kost halt Geld und Nerven.

    Ansonsten soll man sich nicht so ins Hemd machen. Ich habe meine Diplom-Arbeit im Wesentlichen an einem verlängerten Wochenende runtergetippt, war halt im Kopf und von der Struktur und Literatur her fertig, ging also nur noch ums Schreiben. Ja, das ist schon ein grösseres Werk, aber eben auch nicht mehr als das ...

    Scheint aber so zu sein, dass in vielen Studiengängen nicht mehr auf Hausarbeiten/Aufsätze und Texte bei den Prüfungen gesetzt wird, stattdessen Rechenaufgaben und Multiple-choice-Abfrageterror. Da kann man das natürlich nicht so üben wie man vielleicht sollte.

    Bis September ist aber noch massig Zeit. 2 Monate Brutto wie Netto sind locker ausreichend.
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    7.516
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.020
    Kekse:
    48.609
    Erstellt: 25.06.18   #8
    Bei uns wurde als Designer damals durchschnittlich etwas mehr erwartet, aber selbst wir haben uns einen Copyshop aus der Nähe gesucht und die meisten haben druckermäßig viele Möglichkeiten und lassen gut mit sich reden. Die haben uns gesagt, in welchem Format (mit / ohne Schnittränder, welcher Farbraum usw.) sie das gebraucht haben; wir haben das dementsprechend angepasst und dann auf einem USB-Stick abgegeben. Je nach Andrang und Komplexität später gekommen zum Abholen oder mit Termin wiedergekommen oder gleich drucken lassen mit direkter Kontrolle, ob alles passt. Es gab sogar diverse Möglichkeiten, das binden zu lassen. Ergo wäre das mein erster Anhaltspunkt - Googlesuche: "Ortschaft + Copyshop". Ansonsten Nachbarortschaften.
     
  9. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.179
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 02.07.18   #9
    Genau für solche Fragen und Diskussionen hat das Board den OT-Bereich! ;)
     
  10. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.618
    Kekse:
    15.727
    Erstellt: 02.07.18   #10
    Naja, man kann`s auch übertreiben. OT heißt nicht, dass man dort die Algebra für die Steuerung der Mondlandung diskutieren sollte, noch was man gegen Borkenkäfer am besten machen kann und auch wie man seinen alten Herrn am besten in der Pflegeversicherung hochstuft; das macht im besagten Bereich keinen Sinn. Für jede dieser Fragen gibt es spezialisierte Websites oder Foren. Auch für Fragen rund um Studienabschlüsse. OT beim Musikerboard heißt m.E. eher, dass spin-offs aus musikalischem Umfeld geklärt werden können. Es ist verwegen, alle Themen der Welt hier vereinigen zu wollen. Bei aller Offenheit, das ist einfach ... (sag ich lieber nicht laut).
     
  11. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    1.973
    Kekse:
    8.387
    Erstellt: 02.07.18   #11
    Stell dir vor, es gäbe hier ein Unterforum für alle Themen fernab der Musik im Musiker-Board.
    Themen aus aller Welt wie Politik, Sport, Gesellschaft, Gesundheit oder sonstige Themen würden hier ausgiebig und ohne besondere Einflussnahme der Moderatoren behandelt.
    Hier fänden alle Themen, die in allen anderen Foren und Unterkategorien nicht hingehören, ihren Platz.
    Wär doch auch nicht schlecht, oder?
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.443
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.179
    Kekse:
    230.419
    Erstellt: 02.07.18   #12
    Es übertreibt ja niemand ;)

    Und der Subtitel fürs OT lautet: "Das Forum für alle Themen fernab der Musik im Musiker-Board. Hier unterhalten sich Musiker über Themen, die in der Art in keine andere Kategorie passen."
    Wenn sich also Musiker im OT über irgendetwas unterhalten wollen, dass in keinem Widerspruch zu den Boardregeln steht, dann ist das völlig ok!

    Im übrigen gehören solche Diskussionen nicht in diesen Thread, sondern hätten ihren Platz im "Feedback" oder ggf. "Anliegen & Beschwerden" ;)
    btw. ist das OT hier im Board sehr viel größer als so mancher Fachbereich ...

    Und damit bitte endgültig zurück zum Thema "Drucken einer Bachelorarbeit".