Schnittplan für Audioediting

von Keoma, 15.11.05.

  1. Keoma

    Keoma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.11.05   #1
    Hi Forum, ich hab schon gegoogelt und die SuFu genutzt, aber negativ. Ich suche einen Schnittplan. Benutzt jemand so etwas? Gibt es da irgendwelche speziellen Dinge die mit berücksichtigt werden müssen, oder sollte ich ihn einfach nach eigenem Gusto in Excel erstellen?

    Danke für Hinweise.

    Keo
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 15.11.05   #2
    vielleicht bin ich hier der einzige der nicht genau weiss was du meinst: aber ich frag jetzt doch mal nach:
    meinst du ein Plan wo du die Aufnahmen einträgst damit es du beim schneiden die spuren besser findest oder meinst du videoschnitt?
     
  3. Keoma

    Keoma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.11.05   #3
    Hi Piper, es geht um reines Audio-Editieren. Für mich ist so ein Schnittplan eigentlich nur bei Klassikaufnahmen sinnvoll. Als Beispiel: Es werden ja immer mehrere Takes eines Stückes aufgenommen. Ich habe bei meiner letzten Aufnahmesession alleine 4,5 Stunden reines Audiomaterial aufgenommen. Und irgendwann kommt der Orchesterleiter ins Studio zum sichten des Audiomaterials. Das wird dann in etwa so ablaufen: Ich zitiere: …“bei TAKE 15 ist der Anfang bis TAKT 6 wunderbar; ab TAKT 7 bitte TAKE 22 bis TAKT 14, aber mit dem Cis aus TAKE 30 bei der ersten Viertelnote in TAKT 9, und könnten Sie bitte das gräßliche Fis der 2. Violine korrigieren?“ usw. usw.

    Kannst dir ja sicher vorstellen, daß das ohne einen sinnvollen Plan nicht funktioniert. Habe mir schon in Excel was gebastelt. Bin aber damit nicht wirklich auf der sicheren Seite. Weiß nicht wie ich das alles am Sinnvollsten in eine schlüssige Tabelle bringen kann.
    Deshalb die Frage ans Forum. Vielleicht hat ja .Jens oder Engineer ne Idee oder sogar so nen Plan.

    Gruß Keo
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.11.05   #4
    Einen Plan nicht, aber eine Idee - mal sehen, ob ich sie noch zusammenkriege. Die Idee stammt aus dem Tontechniker-Forum http://www.f11.parsimony.net/forum16949/.

    Im Groben ging es darum, eine Liste dem Verlauf des Stücks in Tabellenform zu erstellen und dann in einen Ordner zu heften. Darüber kommen Klarsichthüllen (diese Dokumentenhüllen), und zwar gleich ein paar (so ca. pro Takes eine, geht natürlich nicht bei beliebig vielen Takes). Dann werden auf den verschiedenen Ebenen mit verschiedenfarbigen Folienschreibern entsprechende Notizen gemacht.

    Sowas ähnliches sollte sich auch mit Excel o.ä. machen lassen, aber es sscheint sehr übersichtlich zu sein. Der, von dem der Vorschlag stammte, schwört drauf ;)

    Einfach mal die dortige Forensuche bemühen...

    Jens

    PS: Hab's schon: http://f11.parsimony.net/forum16949/messages/37635.htm
     
  5. Keoma

    Keoma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 16.11.05   #5
    Wow! Danke .Jens! Das ist auf jeden Fall ne super Idee. Erscheint vielversprechend. Werde ich versuchen. Mal schauen ob ich damit klarkomme.

    Gruß Keo
     
mapping