Schulprojekt - Neugründung eines Transportunternehmens

von IMN, 25.10.07.

  1. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 25.10.07   #1
    Hey,

    ich brauche eure Meinung für ein Schulprojekt.
    Es geht um die Neugründung eines Transportunternehmens (Personen- und Frachtverkehr).
    Dazu müssen wir ein CI-Konzept (CI=Corporate Identity) entwerfen, was sich von anderer Konkurenz abhebt.

    Als Transportmöglichkeiten stehen uns Lieferwägen, Lastwägen, Busse und Straßenbahnen zur Verfügung.

    Am Besten ihr schreibt einfach mal, was euch an den jetzigen Unternehmen stört oder was ihr euch bei einem neuen Unternehmen wünscht.

    Nicht dass ich keine Ideen hätte, aber ihr würdet mir echt bei der Firmenphilosophie weiterhelfen.
    Das Projekt ist für das Fach GMT (Gestaltungs- und Medientechnik), 12. Klasse.

    Gruß, IMN
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.224
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.10.07   #2
    Personen-Nahverkehr: dreckig, überfüllt, unpünktlich, zu teuer
    Transport: fällt mir nix ein - außer dass bei den Tarifen die Fahrer fast gezwungen werden, Tempobeschränkungen und ihre Ruhezeiten nicht einzuhalten

    Schreibst Du mal, für welches Fach und welche Klasse das ist?
     
  3. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Was mir immer auffällt, wenn ich bei euch Zugfahre:

    - Die Zugführer sagen die Haltestellen selbst an. Jedes mal der selbe Spruch und alles unverständlich. Wieso nicht elektronisch ansagen lassen? ;-)
    - Die Züge sind unpünktlich
    - Die Züge sind oft veraltet (Klimaanlage!)
    - Wenn möglich sollten alle öffentlichen Verkehrsmittel Nichtraucher sein! (bei uns ist das so - wirklich angenehm!)
    - Keine Dieselzüge!

    Gruss

    Luminous
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.224
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.10.07   #4
    Jetzt wo Du es sagst - in Essen gibt es eine Straßenbahnlinie, wo ein satirisch, mundwortartlich und städtemäßig sich auskennender Mensch um Haltestellen und Dinge, wo die Straßenbahn vorbeifährt, kleine Geschichten rankt - kommt alles vom Band und bei den Leuten sehr gut an.
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 29.10.07   #5
    Elektronisch ansagen nervt. In den S-Bahnen und den neuen U-Bahnen in München kommt auch die Stimme einer Sprecherin vom Band. Da hat doch ein verkaterter bayrischer Lokführer am frühen Morgen viel mehr Charme. Weiß doch eh jeder, dass zwischen "Mnch Frd" und "Umpftät" die "Gslstraß" kommt. :D Und ungeschlagen sind Sätze wie "Jetz ziangs eane Mantel rein da in der Mittn, Kruzifix!" oder - nachdem angeheiterte Jungendliche irgendwie die Tür blockiert haben - "So Burschn, habtsas gschafft? Wehng eich missens alle oannern jetz woartn ..." :great:

    Skurril wirds erst in der BOB, wo die nette Dame vom Band einen starken bayrischen Akzent hat ... auch in der englischen Version. :p "Dis Trrrain terminates here." auf oberbayrisch.
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.224
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.10.07   #6
    Aber schöner wäre dann doch "Diss Trrrän is terrrrrrminated."
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.10.07   #7
    Das wäre dann in der Klasse meiner letzten HLX-Stewardess:

    Sänk you for juicing HLX Airline.

    Ich hab das "juicing" jetzt mal als das Wort geschrieben, wie ich es verstanden habe. Schon mal 'nen Flieger ausgepresst?
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.10.07   #8
    Bei uns gibts seit 20 Jahren elektronische Ansagen in den Bahnen. Die alten Dinger mit gesprochener Ansage die man fast überhaupt nicht versteht gibts aber immernoch, ebenso die wutausbrüche der fahrer wenn man wieder einer in der tür eingeschlafen is :D



    Was es bei uns auszusetzen gibt:

    Die Busse sind extrem unpünktlich (klar, ampeln kann man nicht vermeiden aber manchmal stehen die minutenlang ohne Grund an irgendwelchen haltestellen rum), die fahrer sind um die stressige mittagszeit oft unfreundlich (wer kanns ihnen verdenken . . . )

    am allermeisten nerven aber die ganzen hirnverbrannten fahrgäste. Da eine mutter mit kind die das infernalische schreien ihres babys einfach ignoriert, daneben der vollgesoffene SDF der stinkt wie n totes ozelot. Eine reihe hintendran zwei ~40 jährige kurpfälzische Frauen die einen mit ihrer debilen-Sprache anspucken und schließlich im hinteren Teil des Busses haufenweise . . . orientalische Mitbürger die andere Fahrgäste anmucken und laut musik aufm handy haben.

    Das ist der Alltag in den Bussen der HSB :D Irgendwie hab ich mich in den letzten 19 jahren dran gewöhnt . . .
     
  9. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 29.10.07   #9
    Für Touris sicher super. Aber stell dir mal vor, du musst mit dieser Linie jeden Tag fahren und hörst immer dieselben Geschichten - nene.

    Wie wäre es mal mit einer Sitzplatzgarantie für jeden Fahrgast? Völlig überfüllte Busse, die mich erst so spät in der Uni abliefern, dass ich auf der Treppe Platz nehmen darf, nerven einfach. Eine spezielle Freundlichkeitsschulung für Busfahrer, die insbesondere Wert auf Rücksichtnahme gegenüber älteren und/oder behinderten Fahrgästen legt, wäre wohl auch nicht verkehrt. Man könnte zB eine spezielle Serviceline einrichten, wo sich unzufriedene Fahrgäste beschweren können.
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.224
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.10.07   #10
    Klar - ist ne Touri-Linie - hmmm - edel wären natürlich Kopfhörer ...