[Screamen] Vom Black Metal zum Metalcore

von Kvarforth, 04.08.08.

  1. Kvarforth

    Kvarforth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hi, ich würde gerne meine Stimme etwas ändern. Bis vor kurzem habe ich in einer Band gespielt, wo der Gesang eher in Richtung des Black Metal gegangen ist. Nun möchte ich mich eher in den Metalcore bewegen. Es ist nun so, dass ich beim screaming im Black Metal, ähnlich Naglfar, keine Probleme und auch in keiner Art und Weise schmerzen hatte, was ja nicht gerade darauf hindeutet, dass ich es jetzt wirklich total verkehrt gemacht habe. Doch mein größtes Problem bei der Umstellung, verbirgt sich darin, dass ich den kehligen Unterton nicht aus meiner Stimmt heraus bekomme. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass ich es nicht schaffe einen ordentlichen Druck mit der Stimme aufzubauen. Immer wenn ich es versuche, kommt es zu dieser kehligen Stimme. Also würde mich jetzt interessieren, wie ich es schaffe der Stimmt Druck zu verleihen. Möglicherweise liegt es daran, dass ich meine Stimm bänder nicht locker genug habe und sie deshalb immer so zwanghaft zusammendrücke um diesen Druck zu erreichen. Aber wie kann ich das ändern?

    Danke für alle Antworten im Vorraus.
    Mfg. Kvarforth
     
  2. scattered messia

    scattered messia Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    1.11.11
    Beiträge:
    704
    Ort:
    München, Bavaria
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.750
    Erstellt: 04.08.08   #2
    ;)also, erstmal:

    eigentlich koenntest du dir mal die SUFU antun und da mal nach potentiellen antworten suchen....
    wielleicht mal schauen, was fuer techniken in den jeweiligen sparten verwendet werden.

    oder aber du benennst den thread schon mit SCREAMEN ....

    aber ansonsten, nachdem ich eh schreibe...


    dein problem liegt wahrscheinlich darin, dass du eine fuer das Metalcore "falsche" technik verwendest, wahrscheinlich die taschenfalten und death / sufu/
    im metalcore wird traditionell irgendwie trockenes fry oder feuchtes fry verwendet.



    wenn du mehr druck willst, brauchst du eine bessere atmung. such mal nach luftstuetze und bauchatmung.

    und vielleicht kannst du mal versuchen, das gesicht weniger zusammenzuziehen, wenn du das ueberhaupt machst, dann geht n bissl davon weg;)
     
  3. s4lty

    s4lty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.08
    Zuletzt hier:
    30.06.09
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.08.08   #3
    wieso willst du umsteigen?

    und lad mal was von deinen BM-Screams hoch
     
  4. Kvarforth

    Kvarforth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #4
    Hi, erstmal danke für die Antworten.
    @scattered Messia: ja hast recht, ich hätte mich erstmal bissel einlesen müssen. Werde ich jetzt auch erstmal machen. Die Sache mit der Bauchatmung, da richte ich mich sehr stark nach der DVD The Zen of screaming. Mal sehen, wie ich das verändern kann

    @s4lty: Keine Ahnung, warum ich umsteige. Metalcore gefällt mir einfach besser. Wegen der Sache mit der Aufnahme ist derzeit ein kleines Problem, wegen Mikro, aber das krieg ich schon noch hin.

    Mfg. Kvarforth
     
  5. sick_growler

    sick_growler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    21.03.09
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 04.08.08   #5
    Ich verstehe auch nicht warum man von Black Metal auf Metalcore umsteigst, aber ich denke ich kann dir helfen.

    Falls du feuchtes Fry+Taschenfalten verwendest um deine BM-Screams zu machen(davon gehe ich mal aus) musst du "nur" nur feuchtes Fry benutzen.

    Die Taschenfalten werden ja angespannt indem man Blut in seinen Kopf pumpt(halt gaaaaanz schwach diesen Muskel nutzen). Dann noch feuchtes Fry dazu->BM-Scream.

    Versuche einfach zuerst mal bewusst die Taschenfalten anzuspannen um dann rauszufinden was du noch zu dem anspannen machst(feuchtes Fry). Das musst du dann nur noch alleine machen, ohne Taschenlfalten ; )
     
  6. Kvarforth

    Kvarforth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #6
    Danke für deine Antwort. Werde das morgen mal probieren. Du könntest schon recht haben mit dem Problem. Immer wenn ich singe, spanne ich meinen Halsbereich extrem an. Und somit werden die Taschenfalten ja extrem belastet. Nur wie bekomme ichd as jetzt nun weg? Geht doch eigentlich nur mit Übung oder?

    Mfg. Kvarforth
     
  7. scattered messia

    scattered messia Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    1.11.11
    Beiträge:
    704
    Ort:
    München, Bavaria
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.750
    Erstellt: 04.08.08   #7
    die taschenfalten wegzulassen sollte ja der einfachere teil sein ;)
    einfach net den hals so anspannen.

    den rest, da gibts 2 alternativen:

    entweder du benutzt schon das feuchte fry mit den taschenfalten mit, dann musst du das halt noch ein bissl ausarbeiten und die verzerrung mithilfe der fluessigkeitsmenge die du benutzt modifizieren, dass es mehr in deinen geschmack passt


    oder aber du benutzt death zu den taschenfalten, da musst du eben ein fry lernen, mehr dazu im entsprechenden thread


    dass du die falten und trockenes fry benutzt lass ich mal aussen vor
     
  8. Sarokran

    Sarokran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    1.466
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    189
    Erstellt: 04.08.08   #8
    also ich find man kann auch die normalen zweistimmigen taschenfalten screams/shouts nutzen wenn die in richtung hsb gehen dann passt das auch gut in die metalcore richtung solang man es schafft emotionen gut rüberzubringen
     
Die Seite wird geladen...

mapping